Make-up
Frau mit lanen Haaren, nacktem Rücken, Lichtreflexe
© iStock

Lichtkünstler: Bringen Sie Ihr Make-up zum Strahlen

Was Make-up inzwischen kann, grenzt an Magie: Neue Pigmente und Technologien leuchten den Teint wie Scheinwerfer aus und erzeugen einen faszinierenden Beauty-Look.

Verblüfftes Staunen. Make-up-Experte Michael Georg Rial Farina schminkt erst eine Hälfte vom Gesicht des Models, dann die andere. Mit zwei unterschiedlichen Foundations. Nichts als pures Tageslicht fällt durch die großen Fenster des Raumes. Und doch sehen wir ein Strahlen auf der rechten Seite des Teints, als richte jemand einen Scheinwerfer darauf. Links dagegen schimmert das Gesicht, als sei es von schmeichelndem Kerzenlicht umgeben. On top ist der Effekt ein vollkommen natürlicher; das Make-up auf der Haut nicht wahrnehmbar. Wie ist dieser Look, der wirkt wie in flüssiges Licht getaucht, überhaupt möglich?

Sensais Training Manager erklärt die Tipps – und die Technologie hinter diesem Beauty-Wunder: „Unsere ‚Leuchtmittel‘ enthalten eine Basis aus federleichtem Puder, der zu 100 Prozent aus Seide besteht. Die Seidenpartikel im Make-up wurden in einem Nachkristallisationsverfahren bearbeitet, ‚Silk Drape Technology’ genannt, das die Produkte so leicht macht, sie schweben nach dem auftragen schwerelos auf der Haut.“ Hinzu kommen „Skin Aura Pigmente“ – grüne für ein klares Hautbild und orangefarbene für einen taufrischen Ton.

Schließlich folgen die wahren Lichtkünstler: flache Pigmentpartikel für die lichtgebende und lichtreflektierende Wirkung (in der „Glowing Base“ und der „Luminous Sheer“ Foundation), die den Scheinwerfer nachahmen. „Eine Art flüssiges Licht, das Unebenheiten und Schatten auf dem Gesicht ausblendet.“ Lichtbrechende, runde Partikel wiederum fangen das Licht ein und sorgen in der „Flawless Satin“ Foundation für den Effekt von indirektem Licht. „Das ist der Kerzenschein.“ 

Make-up-Magie: Scheinwerfer blenden Fältchen aus  

Dazu hat Sensai noch den Beauty-Helden „Supreme Illuminator“ erfunden, der wie gebündeltes Licht funktioniert. Mikrofein zermahlene Micapigmente fungieren als Highlighter, schimmern aber natürlich und glitzern niemals. „Mein Tipp“, so Rial Farina: „Tupfen Sie den Highlighter unter und über das Make-up – so können Sie Fältchen und Linien perfekt ausblenden.“ Sowieso sind alle neuen Make-up-Produkte miteinander mischbar, einfach aufzutragen und verteilen sich fast von selbst.

Ähnlich Geniales ist Nicolas Degennes gelungen, dem Artistic Director von Givenchy: Er ahmt mit „Matissime Velvet“ ein Material nach, das Licht gleichzeitig absorbieren und reflektieren kann: Samt. 

„Foundations, die den Teint perfektionieren, als sei er von indirektem oder Kerzenlicht ausgeleuchtet.“

Michael Georg Rial Farina, Sensai Training Manager

Matter Teint und Glow? Das geht!

Neuartige Puderpartikel im Make-up erzeugen einen perfekten, natürlichen Grundton mit einem faszinierenden Effekt: Die Haut wird mattiert – und mit leuchtendem Glow zum Strahlen gebracht. Aminosäuren, die die auf verschiedene Hauttöne abgestimmten Pigmente umhüllen, machen dieses Paradoxon möglich. Sie ebnen den Teint bei lang anhaltendem Frischeeffekt.

Das Lichtermeer von L.A. inspirierte Lucia Pica, Chanels Global Creative Makeup & Color Designerin, zu ihrer aktuellen „Travel Diary“-Kollektion. Im Herzstück, der „Palette Essentielle“, machen drei Lichtartisten ein makellos strahlendes Make-up „to go“ möglich. „So unmerklich und unsichtbar, wie es sonst nur ein professioneller Visagist auftragen kann.“ 

Weitere Artikel