Parfum
Chanel, Dolce & Gabbana, Yves Saint Laurent, Guerlain, Clinique, Givenchy, Sisley auf weißem Hintergrund
© Kolomiec / Shutterstock.com

Parfum mit Pep

Duft-Layering: So funktioniert's

Sie wollen einen neuen Duft, ohne Ihrem Lieblingsparfum untreu zu werden? Dann setzen Sie auf Duft-Layering. YBPN weiß, worauf es ankommt.

Wer seine Duft-Sammlung erweitern möchte, ohne in neue Parfums zu investieren, wird die Idee hinter Parfum-Layering lieben! Mit dem Mix verschiedener Düfte, werden Sie überraschende Kompositionen und ganz individuelle Kreation entdecken. „Beim Kombinieren von Düften steht eines fest: Es gibt keine Regel“, meint Gaby Schumacher, Maître de Parfum in der YBPN-Parfümerie. Welche Nuancen Sie für "Mein schönstes Ich" miteinander mixen, bleibt Ihrer Kreativität überlassen!

„Beim Kombinieren von Düften steht eines fest: Es gibt keine Regel.“

Gaby Schumacher, Maître de Parfum

„Das Tolle beim Layering ist, dass jede Parfum-Kombination den individuellen Charakter der einzelnen Komponenten unterstreicht“, so Schmumacher. „Wer sich langsam an das Layering herantasten will, sollte für die Basis auf pure Düfte setzen, die aus nur einer Duftessenz bestehen, wie zum Beispiel „Molecule 01“ von Escentric Molecules. Für Pepp sorgen florale, fruchtige oder – wenn es intensiver sein darf – auch orientalische, holzige Nuancen.“

Parfum Flaschen: Molecule One und Si Rose Signature
Pur mit nur einer Duftessenz: „Molecule One“ von Escentric Molecules + Flower-Power: Eau de Toilette „Si Rose Signature“ von Giorgio Armani, Eau de Parfum, limitiert© PR

Wer auf florale Düfte steht, kann blumige Noten aus zwei oder auch drei unterschiedlichen Parfums verschmelzen lassen. Dasselbe gilt natürlich für fruchtige, grüne oder würzige Nuancen. „Besonders spannend wird es aber, wenn Kontraste gesetzt werden“, verrät Gaby Schumacher. „Etwa, wenn ein süßlich, vanilliger Duft mit würzigen Noten erweitert wird.“ Scheuen Sie sich nicht, hier auch mal zum herben Parfum Ihres Liebsten zu greifen.

Olympéa: Paco Rabanne und Oasis de Fleurs: Rituals
Süße Verführung mit Vanille: „Olympea Intense“ von Pacco Rabanne, Eau de Parfum + Rosa Pfeffer und Patschuli: „Oasis de Fleurs“ von Rituals, Eau de Parfum© PR

Nur bei intensiveren Essenzen rät die Expertin zur Vorsicht: „Einige große Klassiker, wie etwa „Opium“ von Yves Saint Laurent, wurden so kreiert, dass sie alleine als Statement funktionieren“, verrät die Maître de Parfum. „Kombinieren Sie zwei Düfte dieser Sorte nur, wenn Sie auf den großen Auftritt hoffen.“

Morgens frisch, abends intensiv – so pimpen Sie den Duft für das Event am Abend

Tagsüber mögen Sie es frischer, für das Date am Abend darf es dagegen intensiver zugehen? Für ein gelungenes Layering müssen die Noten gar nicht direkt gemeinsam aufgetragen werden. „Sprühen Sie am Abend einen pudrigen oder süßlichen Hauch über die bereits leicht verblasste frische Variante vom Morgen – klassisches Beispiel: Chanel No. 5 und L’Eau von Chanel“, meint Gaby Schumacher. Durch den Mix dieser Aromen werden übrigens auch typische Sommerparfums im Winter tragbar - für "Mein schönstes Ich".

Chanel No.5 Eau de Parfum: Chanel und Chanel No.5: Chanel
Der pudrige Klassiker: „No.5“ von Chanel, Eau de Parfum + Leichte Alternative: „No. 5 L’Eau“ von Chanel, Eau de Toilette© PR

„Wenn Sie zwei Parfums gleichzeitig tragen wollen, sollten Sie dagegen zunächst die schwerere Variante auftragen, und die leichteren Nuancen darauf geben, damit diese nicht übertrumpft werden“, erklärt Gaby Schumacher. Noch ein Tipp der Expertin: „Wenn Sie Ihre Lieblings-Kreation gefunden haben, behalten Sie diese lieber für sich – sie soll schließlich individuell bleiben!“

Übrigens: Einige Parfümeure entwickeln ihre Linien bewusst so, dass die Parfums untereinander kombiniert werden können. Etwa die nachhaltigen, klaren Duftwässerchen von Clean Reserve oder die Filter-Parfums von Maison Margiela. Letztere geben Ihren Düften beispielsweise zusätzliche Wärme oder verleihen ihnen eine sanftere Komponente.

Mehr zum Thema Duft-Layering und das Kreieren Ihres ganz eigenen, individuellen Duftes.

Replica Filter Glow Eau de Toilette: Maison Margiela und Replica Filter Blush Eau de Parfum: Maison Margiela
„Replica Filters Glow & Blur“ von Maison Margiela © PR