Parfum
Parfumflaschen auf einem Tisch
© Maskot/Getty Images

Ingo Schulz - YBPN Beauty Experte der Parfümerie Möltgen in Köln

Ingo Schulz aus der Parfümerie Möltgen in Köln verrät im Experten-Interview, was ihn an Nischendüften so fasziniert und was diese besonderen Düfte eigentlich ausmacht.

In der Parfümerie Möltgen in Köln ist Ingo Schulz der Mann für alle Fälle, fast könnte man sagen, die gute Seele des Hauses. Ob Make-up-Kurs, Brautfrisur, Kundenberatung oder interne Organisation – Teamleiter Ingo Schulz ist ein Multitalent und Experte auf den Gebieten Make-up, Pflege und Duft.

Dass er seinen Beruf liebt, wird im Gespräch mit ihm schnell deutlich. Von dieser Leidenschaft profitieren die Kunden der Parfümerie Möltgen. Bei der Beratung legt Ingo Schulz besonderen Wert darauf, herauszufinden, welches Produkt für den Kunden das richtige ist. 

Ob Sommerduft, neuer Lippenstift oder Creme – mit gezielten Fragen findet Ingo Schulz gemeinsam mit dem Kunden heraus, was das Herz in Sachen Beauty glücklich macht. Von seiner Begeisterung lässt man sich gerne anstecken.

Ganz besonders schlägt sein Herz für einzigartige Duftkompositionen, sogenannte Nischendüfte. Die exklusiven Parfums werden in kleinen Mengen hergestellt und in ausgewählten Parfümerien und Stores vertrieben.

Ungewöhnliche Kompositionen und seltene Inhaltsstoffe machen Nischendüfte zu besonderen Dufterlebnissen. Liebhaber von Nischenparfums schätzen die individuelle Note, die so ein seltener Duft verleiht.

Nicht selten reagieren Mitmenschen fasziniert auf den Duft, der fast wie ein Markenzeichen zu der Person gehört, die ihn trägt. „Man kann diesen Duft nicht greifen, nicht beschreiben, das fasziniert“, schwärmt er. „Es sind oft Düfte, die man nie zuvor wahrgenommen hat. Man muss sich darauf einlassen, auf dieses Neue.“

YBPN hat mit dem sympathischen Experten aus der Parfümerie Möltgen in Köln gesprochen – für „Mein schönstes Ich“!

„Meine Leidenschaft und mein Engagement in meinem Job helfen, das Richtige zu finden oder meine Kunden für etwas Neues zu begeistern.“

Ingo Schulz, Parfumerie Möltgen
Ingo Schulz, YBPN-Experte der Parfümerie Mölken in Köln

YBPN: Das Wort Nischenduft ist immer öfter zu lesen. Wie würden Sie einen Nischenduft definieren?

Ingo Schulz: „Die Auswahl und Zusammensetzung verschiedener Rohstoffe, mit denen auf besondere und doch manchmal einfache Weise etwas Einzigartiges kreiert wird. Erhältlich sind sie in ausgewählten Geschäften, was die Exklusivität unterstreicht.”

Als „Molecule 01“ von escentric molecules 2006 erschien, erfuhr der Nischenduft einen regelrechten Hype. Was ist das Geheimnis dahinter?

Das Geheimnis ist, dass man den Duft nicht greifen kann. Ein Wohlgeruch für die Sinne und für alle, die sich auf das Abenteuer Duft einlassen. Die Einzigartigkeit besteht darin, dass diese Duftnoten nicht von allen im Umfeld wahrgenommen werden. Doch wenn man sie am Träger erkennt, ist es wie eine Beraubung der Sinne.

Geht der Trend hin zum Nischenduft? Haben Menschen mehr und mehr das Bedürfnis, sich durch einen Duft abzuheben? 

Sich generell abzuheben, auch mit einem Duft als Signatur, liegt heute im Trend. Viele sehnen sich nach etwas Neuem oder Ausgefallenem. Man muss sich nur darauf einlassen und verkörpern. Zudem ist der Wiedererkennungswert solcher Düfte sehr hoch. 

Der Trend kann richtungsweisend sein – hängt jedoch stark vom persönlichen Empfinden ab. Auch Mainstream-Düfte sind etwas Wunderbares, wecken oft schöne Erinnerungen.

Muss man einen Nischenduft erst kennenlernen? Oder gibt es Ihrer Meinung nach auch hier so etwas wie Liebe auf den ersten Blick?

Die Liebe auf den ersten Blick gibt es überall. Wenn es beim ersten Mal nicht direkt funkt, gibt es bekanntlich noch den zweiten Blick – wie im wahren Leben. 

Menschen, die noch keinerlei Berührung mit Nischendüften hatten, sollten diese auch immer mit einem Experten aus einer Parfümerie kennenlernen. Man nimmt mit dem richtigen Know-how den Menschen auf eine Duftreise mit. Denn nur so schafft man es, Menschen dafür zu begeistern und zu gewinnen.

Parfumliebhaber, die sich in der Welt der Nischendüfte schon zuhause fühlen und diese für sich entdeckt haben, trifft oftmals schneller die Liebe auf den ersten Blick. Sie wissen aber auch ganz genau, was sie wollen und was nicht. 

Penhaligon's London Sartorial E.d.T. Vapo
Atelier des Ors Rose Omeyyade E.d.P. Nat. Spray

Wie würden Sie einen besonderen Duft auftragen, an welchen Stellen?

Für mich persönlich ganz klar auf nackter Haut, an den warmen Körperstellen, wie etwa dem Nacken. Man könnte auch sagen auf die Stellen, an denen man geküsst werden möchte. Jeder Duft kann besonders sein und eine gewünschte Wirkung entfalten, wenn er richtig angewendet wird.

Ist beim Nischenduft weniger mehr? 

Das kommt auf die Rohstoffe und die dadurch entstehende Intensität eines Duftes an. Ein Duft kann erschlagen oder erdrücken, indem man zu viel verwendet.

Das kann bei jedem Duft passieren – egal ob Nische oder Mainstream. Gerade bei besonders hohen Temperaturen nimmt man Düfte viel stärker wahr.

Der Nischenduft als Daily-Duft – geht das? Oder sind diese Düfte etwas für besondere Anlässe?

Ein klares: JA! Ein Nischenduft geht wunderbar für den täglichen Gebrauch. Ich möchte mich doch jeden Tag besonders fühlen. Die Duftintensität, sowie die Duftfamilie, kann sich aber je nach Stimmung oder Anlass ändern.

Interessieren sich Männer und Frauen gleichermaßen für die exklusiven Düfte?

Man kann beide Geschlechter gleichermaßen für exklusive Düfte begeistern. Beide kommen mit Wünschen und gewissen Erwartungen zu mir in die Parfümerie. Meine Aufgabe lautet, diese zu erfüllen. Meine Leidenschaft und mein Engagement in meinem Job helfen, das Richtige zu finden oder meine Kunden für etwas Neues zu begeistern.

Last but not least: Haben Sie einen Geheimtipp? Gibt es einen Nischenduft, der Sie besonders fasziniert?

Die Düfte „Supaer Aether“ und „Xtraem Aether“ von ÆTHER sind aktuell meine Favoriten und eignen sich besonders gut zum Mischen oder auch zum Solo-Tragen.

Ich mische und kombiniere gerne meine Düfte. Die Düfte punkten mit ihrer schlichten Eleganz und entfalten dennoch eine außergewöhnliche Ausstrahlung.

Weitere Artikel