Pflege
Becher Kaffeebohnen auf einem hölzernen Tisch
© Busakorn Pongparnit/Getty Images

Heißer Tipp für schöne Haut: Das Beauty-Wunder Koffein

Kaffee bringt nicht nur müde Geister wieder in Schwung, sondern versorgt auch unsere Haut mit frischer Energie.

Ob schwarz oder mit Milch, gezuckert oder lieber pur – die Deutschen sind echte Kaffeeliebhaber. Rund 57 Prozent der Deutschen lieben das aromatische Heißgetränk. Schon am Morgen schwören viele auf die Powerwirkung einer Tasse Kaffee. Was viele nicht wissen: Koffein ist auch ein echtes Wunder in der Kosmetik, das sich positiv auf unsere Schönheit auswirkt. Deshalb kommt es immer häufiger in Beautyprodukten zum Einsatz. Welche Geheimnisse sich genau hinter der Kraft des Koffeins verbergen, verraten wir Ihnen hier - für Mein schönstes Ich!

Dank Koffein: Tschüss, Cellulite

Viele Frauen kämpfen mit Cellulite. Die häufigsten Ursachen für die wellige Hautstruktur, die vor allem an Oberschenkeln und Po auftritt, sehen Experten im Zusammenspiel von weiblicher Veranlagung, Bewegungsmangel und falscher Ernährung. Viele Bodylotionen, die gegen die sogenannte Orangenhaut zum Einsatz kommen, enthalten Koffein. Seine Wirkung: Er entwässert das Hautgewebe und verfügt über ein Enzym, das Fett spaltet und somit abbaut.

Koffein-Frischekick für Haut und Augen

Auch unsere Augen und Gesichtshaut freuen sich über eine regelmäßige Koffeindosis. Der Wirkstoff regt nämlich die Durchblutung an, wodurch die Zellen mit Sauer- und Nährstoffen versorgt werden. Unsere Haut sieht nach dem Eincremen dann sofort rosiger und gesünder aus.

In Augencremes kommt die abschwellende Wirkung von Koffein zum Einsatz. Auch Tränensäcke werden dadurch minimiert. Das Ergebnis: ein frischer Augenaufschlag anstelle von müden Blicken, da angestaute Lymphflüssigkeit leichter abtransportiert werden kann. Auf lange Sicht wirkt Koffein wie ein Anti-Aging-Mittel, für das sich unsere Haut mit weniger Fältchen bedankt.

Weitere Artikel