Pflege
© Westend61/Getty Images

Tipps vom Experten: Masken für müde Winterhaut

Pflege-Expertin Anke Böntert widmet sich seit über 25 Jahren der Arbeit mit kostbaren Parfums, edlen Cremes und erlesenen Accessoires. Der Schwerpunkt der Parfümerie Bergmann liegt seither auf den perfekt ausgeführten Kosmetikbehandlungen.

Für Anke Böntert und ihr Team hat der enge, fast freundschaftliche Kontakt zu ihren Kunden höchste Priorität. Dadurch und durch die lange Tradition hat die Parfümerie Bergmann eine enge Kundenbindung aufgebaut, die auf echtem Vertrauen basiert – und Ehrlichkeit. Nur durch ständige Weiterbildung der langjährigen Kosmetikerinnen kann der hohe Standard der Behandlungen gewährleistet bleiben, erklärt die YBPN-Expertin und fügt hinzu: „Da Achtsamkeit und Aufrichtigkeit die wichtigsten Kriterien für ein individuelles Beratungsgespräch sind, finden wir in unserem zusammengestellten Sortiment an Pflegespezialitäten die Produkte, die ideal zu Ihnen und Ihrem Hauttyp passen.“

„Ich glaube an die Ehrlichkeit, denn wir beraten nicht firmenspezifisch, sondern an den tatsächlichen Bedürfnissen orientiert“, erläutert die Expertin. „Deshalb verzichten wir auf Marketing-Standards wie etwa ein Produkt des Monats. Bei uns zählen die offene Meinung und die offene Beurteilung.“ Der Produktabsatz kommt also weit hinter der ehrlichen, individuellen Kundenbehandlung. Und dafür stellt das Team Böntert stets pro Behandlung zusammen, was die Haut aktuell braucht. Und das kann ein einziges Produkt für viele Kunden naturgemäß nicht leisten.

„Ich liebe es, unsere Kunden mit den richtigen Produkten glücklich zu machen!“

Anke Böntert
Anke Böntert, Pflege-Expertin der Parfümerie Bergmann

Masken – die Pflegewunder im Winter

Der Winter ist quasi eine „bedürftige“ Zeit, in der die Haut mehr Pflege braucht, da sie trockener Heizungsluft und kalten Temperaturen ausgesetzt ist und somit ein gewisses Extra an pflegenden Nährstoffen braucht – eine Nahrungsergänzung sozusagen. „Unsere Haut braucht Hilfe von außen“, so Böntert. „Wir ziehen uns wärmer an, sind eher künstlichem Licht, trockener Heizungsluft und warmen Klimaanlagen ausgesetzt. Zudem sind wir weniger draußen und der Hautstoffwechsel verlangsamt sich in der kalten Jahreszeit.“

Eine Extra-Portion Pflege für die Haut

Die Vorteile von Winter-Masken liegen auf der Hand: Niemand muss sein komplettes Pflegeprogramm umstellen. Pflegende Masken können Defizite ausgleichen. Sie sind also ein „Pflege-Bonbon“ für die Haut. Obendrein profitieren wir heute von intelligenter Pflege. Die erlaubt uns größeren Spielraum und die Masken noch gezielter auf individuelle Bedürfnisse auszurichten. Trockene Haut profitiert beispielsweise von Masken, die nicht nur Feuchitgkeit spenden, sondern auch vor äußeren Einflüssen Schutz bieten, wie die „Hydra Life Pores Mask“ von Dior.

Anke Bönterts Top-Tipp: Schlafmasken, auch Overnight-Masken genannt, sind einfach und praktisch anzuwenden: Tragen Sie das Produkt statt der Nachtpflege auf, gerne bis zu drei Mal pro Woche, je nach Pflegebedürftigkeit der Haut.

Zu individueller Pflege und Kundenbetreuung gehört stets die passende Beratung

Für Anke Böntert bedeutet das, eine Kosmetikbehandlung immer wieder neu auf den Prüfstand zu stellen. Dann erst wird der Behandlungsablauf abgestimmmt. Etwa werden Peelings für die kalte Jahreszeit milder ausgewählt, oder intelligente Peelings mit Puder eingesetzt, um die Haut nicht zusätzlich zu strapazieren. Seren sind, ähnlich den Masken, unterstützende Pflegerituale, die im Winter unerlässlich sein sollten. Am Ende gilt es, die „Haut zu unterstützen und ihr zu helfen, sich selbst zu schützen  vor allem vor negativen Umwelteinflüssen.“

Winterlicher Maskenzauber, so oft die Kundin mag

Denn „Übersättigung ist keine Gefahr“, weiß die Expertin. Und kehrt kurz wieder zurück zu den Schlafmasken. Die haben nämlich durch ihre höhere Einwirkzeit eine viel stärkere Depot-Wirkung. Und mit der richtigen, nährenden Maske glänzt die Anwenderin morgens direkt mit einem straffen Hautbild. Anke Bönterts Hinweis: Die richtige Schlafmaske bekämpft die Spuren eines langen Abends schon in der Vornacht. Perfekt also für Nachtschwärmer!

Die konkreten Produkte ergeben sich natürlich oft aus den Behandlungsabläufen. Anke Böntert gibt Produkte für die Weiterpflege auch nach Hause mit. Es ist allerdings wichtig, die Haut regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen, erläutert sie, woraus sich auch immer wieder andere Pflegeempfehlungen ergeben können, vor allem jahreszeitenabhängig. „Für die kalten Monate sind auf jeden Fall unterstützende Seren eine große Erleichterung für die Haut. Sehr wohltuend sind Seren in Ölqualität. Sie sättigen die Haut, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen, haben eine wunderbar leichte Konsistenz und gewährleisten ein verfeinertes Hautbild.“

„Ein klitzekleiner Luxus, der nichts kostet und ein großes Wohlgefühl auslöst.“

Anke Böntert
Anke Böntert, Pflege-Expertin der Parfümerie Bergmann

Winter-Pflegetipps von Anke Böntert

  1. Viele Masken sind auf eine kurzfristige Einwirkzeit ausgelegt, etwa 3 bis 5 Minuten. Gegen den Stress für die Haut hilft dann eine beruhigende Feuchtigkeitsmaske. Sie macht schnell fit und verleiht einen schönen ausgeglichenen Teint. Empfehlenswert sind hier die SOS-Masken von Clarins.
  2. Vor dem Make-up einen kleinen Klecks „Baume Beaute Eclair“ von Clarins als schnellen Schönmacher unter dem Make-up auftragen.
  3. Anke Bönterts Wundermaske ist die „Gel Express aux Fleurs“ von Sisley: „Nur drei Minuten Einwirkzeit und die Spuren des Tages sind direkt weggewischt.“

Pflegende Masken für zu Hause

Nehmen Sie sich Zeit für Wellness im eigenen Badezimmer und gönnen Sie sich eine Hautpflege! Bereiten Sie dafür die Haut gut vor, zum Beispiel durch ein sanftes Peeling oder eine andere milde Reinigung. Dann ein Tuch, ein kleines Handtuch oder Gästetuch, mit warmem Wasser tränken und als Kompresse auf das Gesicht legen – so wie Sie es aus der Behandlung Ihrer YBPN-Parfümerie kennen. Anschließend die Lieblingswintermaske auftragen und verzaubern lassen. Nach ausreichender Einwirkzeit die Maske wieder mit der warmen Kompresse abnehmen.

Weitere Artikel