Pflege
Frau reinigt ihr Gesicht mit Schaum
©shutterstock

Mischhaut - Reinigung & Pflege

Jeder Hauttyp braucht eine individuell abgestimmte Reinigung und Pflege. YBPN gibt Ihnen Tipps, wie Sie Mischhaut schön pflegen.

Es gibt viele Gründe für die Haut, aus der Balance zu geraten: Alltagshektik, zu wenig Schlaf, lange Partynächte oder ungesunde Ernährung gehören unter anderem dazu. Je nach Hauttyp reagiert sie dann mit Irritationen, trockenen Partien oder lästigen Pickelchen.

So erkennen Sie Mischhaut

Im Gegensatz zur trockenen Haut ist die ölige Haut reich an Lipiden. Der Grund: Die Haut produziert übermäßig viel Talg, der sich schließlich in den Poren absetzt. Die Poren verstopfen und sorgen so für vermehrte Hautunreinheiten. Neben einem öligen Glanz und unschönen Pickelchen sind auch häufig Mitesser sichtbar.

Tipps für die Reinigung

Besonders wichtig ist bei diesem Hauttyp das richtige Reinigungsprodukt, das die Haut optimal auf die nachfolgende Pflege vorbereitet. So bieten sich seifenfreie Reinigungsprodukte an, da diese Talgüberschuss und Schmutz entfernen (z.B. "Mischhaut Reinigungs Aktiv-Gel" von Annemarie Börlind). Empfohlen wird die Haut auch mehrmals pro Tag zu reinigen.

Zur Ergänzung zur "normalen" Reinigung bieten sich Masken an (z.B. „Turnaround Instant Facial“ von Clinique). Dieses entfernt abgestorbene Hautschüppchen und Unreinheiten und kann bei diesem Hauttyp ruhig mehrmals in der Woche zum Einsatz kommen.

Pflege-Tipps

Für ölige Haut ist es ratsam, Produkte mit wenigen Fettbestandteilen zu verwenden. Da die Haut leicht zu Mitessern und Pickelchen neigt, sind ölfreie Produkte ideal (z.B. "Dramatically Different Moisturizing Gel" von Clinique).

Auch die Tages- und Nachtcreme sollte abgestimmt sein und muss gleich zwei Dinge erledigen: das Hautfett normalisieren und gleichzeitig Feuchtigkeit spenden (z.B. „Pureness“ von Shiseido, „Anti-Blemish Solutions“ von Clinique).