Pflege
Frau liegt auf Blumenwiese
© Laurence Monneret / Getty Images

Natürliche Kosmetik: Was heißt das eigentlich?

Natürliche Kosmetik? Wer die Wahl hat, entscheidet sich gerne dafür. Nur: Wie sinnvoll ist das? Nicht überall ist nur Natur drin, wo Natur draufsteht.

Natürliche Kosmetik: Das klingt nach Wiesenblüten und kostbaren natürlichen Ölen. Aber stimmt das so? Tatsächlich leider nicht.

Diese Inhaltsstoffe aus der Kosmetik können zwar durchaus Bestandteil einer natürlichen Gesichtscreme sein, zusätzlich können sich aber noch viele andere Wirkstoffe in dem Produkt verstecken, die mit Natur nicht viel gemeinsam haben.

Denn der Begriff „Natürliche Kosmetik“ ist nicht geschützt. Das kann alles und fast nichts sein, was sich da in Tiegeln, Tuben und Dosen versteckt.

Natürliche Kosmetik, Naturkosmetik und Bio-Kosmetik: Die große Verwirrung

Um es noch komplizierter zu machen: Natürliche Kosmetik, Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik können alle Spuren natürlicher Inhaltsstoffe enthalten, aber auch vieles andere.

Keine dieser Bezeichnungen meint: Alles, was drin ist, stammt ausschließlich aus der Natur.

Selbst wenn nur prozentual ein Mini-Anteil eines natürlichen Kosmetik-Inhaltstoffes enthalten ist, suggerieren Abbildungen von Aloe, Weizengras oder Blüten häufig einen großen Prozentsatz dieser ausgelobten Bestandteile.

Pflege
Grown Alchemist Anti-Bacterial Hand Cream Tea Tree Extract, Cedarwood, Ylang Ylang

Schwer zu erkennen: Kosmetik Inhaltsstoffe

Wer selbst erkennen möchte, was sich wirklich hinter der natürlichen Kosmetik versteckt, hat es schwer. Denn die Liste der Kosmetik-Inhaltsstoffe ist lang und kompliziert.

Um etwas Licht in den Kosmetikdschungel zu bringen, gibt es deshalb Zertifizierungen, die helfen, die guten von den nicht so guten zu unterscheiden.

Die bekanntesten und anerkannten Natur-Siegel sind: Natrue, das französische Siegel ecocert und das Siegel für Naturkosmetik vom Bundesverbands Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen (BDIH).

Was heißt denn nun natürliche Kosmetik?

Bei der Frage, was natürliche Kosmetik denn nun wirklich bedeutet, geht es nicht nur darum, was auf die Haut kommt. Mit dem wachsenden Umweltbewusstsein wurde in den letzten Jahren der Wunsch nach einer ökologisch vertretbaren Lösung immer deutlicher, die gut für uns und die Umwelt ist.

Ein erster Streitpunkt waren Tierversuche, die für die Kosmetikherstellung gemacht wurden. Zwar ist es bereits seit 2013 gesetzlich verankert, dass Tierversuche in der Europäischen Union verboten sind, aber schon in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts setzte beispielsweise der Kosmetikhersteller Dr. Hauschka auf tierversuchsfreie Herstellung und auf natürliche Kosmetik.

Inzwischen geht es nicht mehr nur darum, auf Tierversuche zu verzichten. Vegane Kosmetik liegt voll im Trend!

Vegane Kosmetik: Tierschutz at it’s best

Vegane Kosmetik heißt: Diese natürliche Kosmetik verzichtet komplett auf alles, was tierischen Ursprungs ist, auch beispielsweise auf Bienenwachs, der häufig als Inhaltsstoff in der Kosmetik vertreten ist.

Menschen, die vegan leben, können mit diesen Produkten sichergehen, dass die Inhaltsstoffe in der Kosmetik rein pflanzlicher Natur sind.

Auch hierfür gibt es Siegel, die darauf hinweisen: die Vegan-Blume der Vegan Society, das Leaping Bunny Logo, das PETA-Häschen und das V-Label von ProVeg Deutschland.

Entspannte Augenblicke dank veganer Kosmetik

Natürliche Kosmetik, die absolut frei von tierischen Inhaltsstoffen ist? Die vegane Kosmetik der Marke Viliv setzt komplett auf tierfreie Lösungen.

Die Viliv „Brighten Your Eyes“ Pflege schützt die zarte Haut in der Augenregion und reduziert die Faltentiefe.

Der Klassiker der natürlichen Kosmetik

Annemarie Börlind gilt als Pionier unter den Herstellern der natürlichen Kosmetik. Egal ob Haarpflege, natürliche Gesichtspflege oder dekorative Kosmetik: Inzwischen werden die Produkte weltweit vertrieben.

Die Produkte des Schwarzwälder Kosmetikherstellers, wie aktuell der „2-Phasen Aloe Vera-Shake" werden regelmäßig mit Awards ausgezeichnet.

Die Inhaltsstoffe, darunter die eigens angebaute Schwarzwaldrose oder botanische Hyaluronsäure, sind stets natürlichen Ursprungs; Verträglichkeit und Wirkung sind durch moderne analytische Methoden wissenschaftlich bestätigt.

Natürliche Kosmetik mit Tradition.

Pflege
Annemarie Börlind 2 Phasen Aloe Vera-Shake, 50 ml

Natürliche Kosmetik von Kopf bis Fuß

Die Australische Marke Grown Alchemist trägt nicht umsonst noch den Hinweis „Botanical Beauty“. Denn darum geht es: natürliche Kosmetik für den ganzen Körper.

Wer die Kosmetik Inhaltsstoffe der Körpercreme Grown Alchemist „White Body Cream Mandarin & Rosemary Leaf“ durchliest, fühlt sich wie auf einem Sparziergang durch einen Garten, der sanft nach Mandarinen duftet.

Pflege
Grown Alchemist – White Body Cream Mandarin & Rosemary Leaf
Grown Alchemist White Body Cream Mandarin & Rosemary Leaf

Ausgezeichnete natürliche Kosmetik

Natürliche Balance für die Haut verspricht auch der Kosmetikhersteller A4 Cosmetics. Für die A4 Cosmetics „Perfect Balance Mask“ gilt das gleich doppelt.

Das Produkt ist sowohl mit dem Zertifikat Natrue als auch mit französichen Label ecocert ausgezeichnet. Eine beruhigende Gesichtsmaske, die gleichzeitig gut für das ökologische Gewissen ist.

Pflege
A4 Cosmetics Perfect Balance Mask 50 ml
Weitere Artikel