Pflege
Reife Frau mit grauem Haar
© Getty Images

Pflege für graues Haar

Graues Haar benötigt spezielle Pflege, um wunderschön zu glänzen. Wir verraten, worauf es ankommt.

Während bei den Herren der Schöpfung graue Schläfen als attraktiv gelten, verzweifeln viele Frauen an ihrem grauen Haar. Dabei können graue Haare bei richtiger Pflege äußerst elegant aussehen und die einzigartige Schönheit der Trägerin wunderbar unterstreichen. Zudem gelten graue Haare seit einiger Zeit als modern. Sogar viele junge Frauen lassen sich ihre Haare grau färben. Der sogenannte Granny-Hair-Trend hat weltweit Anhängerinnen gefunden. Auch die Pop-Musikerin Pink (37) überraschte ihre Fans bereits mit edel schimmernder Silbermähne. Sehen Sie? Sie liegen voll im Trend! Damit das Haar vital und gepflegt wirkt, können Sie mit ein paar einfach Tricks und speziellen Pflegemitteln wunderbar nachhelfen. Zu Beginn sollte jedoch der Haarschnitt im Fokus stehen, denn graues Haar kann nur schön aussehen, wenn es vom Ansatz bis zu den Spitzen gesund ist. Spliss und feines, strähniges Haar lassen Sie unnötig älter aussehen. Vorteilhafter wirkt ein kompakter Schnitt, der dem Haar Fülle gibt und Ihr Gesicht sanft umschmeichelt. Regelmäßige Besuche beim Friseur sollten deshalb zur Beauty-Routine gehören. Empfohlen wird, die Spitzen alle vier bis sechs Wochen schneiden zu lassen. Weil graues Haar oft sehr trocken ist und dazu tendiert, dünner zu werden, sollten auch die Pflegeprodukte perfekt auf die Bedürfnisse der Haare abgestimmt werden.

Spezielle Shampoos für graues Haar

Nährende Shampoos mit Anti-Aging-Effekt verwöhnen das Haar mit einer extra Portion Feuchtigkeit und stärken die Schuppenschicht. Spezielle Inhaltsstoffe wie Koffein oder Minoxidil versprechen, die Durchblutung der Kopfhaut anzuregen und die Haarwurzeln so zu stärken. Tipp: Gönnen Sie sich unter der Dusche eine angenehme Kopfhautmassage und massieren Sie Ihr Shampoo in kreisenden Bewegungen ein. So kurbeln Sie die Durchblutung zusätzlich an. Zudem sind einige Shampoos für graues Haar mit dezenten Lila-Pigmenten angereichert, die einem Gelbstich entgegen wirken und den silbrigen Glanz des Haares unterstützen. Übrigens: Auch mit Haarwassern können Sie die Kopfhautdurchblutung fördern.

Tiefenpflege für seidigen Glanz

Verwöhnen Sie Ihr Haar nach dem Shampoonieren mit einem Conditioner. Dieser spendet viel Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass die Schuppenschicht sich fest zusammenzieht. So können die Haare Licht besser reflektieren und glänzen besonders schön. Eine reichhaltige Intensivkur oder Haarmaske sollte einmal pro Woche auf Längen und Spitzen aufgetragen und nach der Einwirkzeit ausgespült werden. Um den Pflege-Effekt zu intensivieren, können Sie während der Einwirkzeit eine Duschhaube aufsetzen. Durch die entstehende Wärme können die Pflegestoffe besonders tief ins Haar eindringen und es von innen heraus stärken.

Leave-in Conditioner – luxuriöse Multitalente

Wenn es mal schneller gehen muss, können Sie Ihr Haar mit Leave-in Conditionern in nur wenigen Sekunden mit wichtigen Pflegestoffen versorgen. Diese werden auf das handtuchtrockene Haar aufgetragen und werden nicht ausgespült. Sehr sprödes Haar wird durch die Sprühpflege zusätzlich zu Conditioner und Kur geschmeidig gepflegt. Bei sehr feinem Haar kann der Leave-in Conditioner die Pflegekur ersetzen. So bleibt es luftig und leicht. Wenn Ihr Haar einen leichten Gelbstich hat, ist ein Produkt mit lilafarbenen Pigmenten besonders geeignet.

Weitere Artikel