Pflege
Frau mit Sprenkeln
© Getty Images

Hyperpigmentierung: Hautpflege im Sommer

Die heiße Jahreszeit geht, durch sie entstandene Hautschädigungen bleiben? Ziehen Sie die Notbremse! YBPN weiß, wie Sie unerwünschte Urlaubssouvenirs wieder loswerden.

Der Strandurlaub ist vorbei, zurück bleibt ein sonnengeküsster, strahlender Teint. So weit das Idealbild. Die Realität sieht leider anders aus. Der Teint ist gestresst, fleckig und uneben, die Augenpartie zieren plötzlich Fältchen, die vorher nicht da waren, und auch sonst wirkt die Haut eher trocken und irritiert. Jetzt ist eindeutig Zeit für ein ausgiebiges Pflegeprogramm! Wie dieses genau aussehen sollte, verraten unsere Experten.

Hyperpigmentierung

Pigmentflecken, Pigmentverschiebung oder Pigmentstörung – die Hyperpigmentierung, die im Gesicht genauso wie am Körper auftreten kann, hat viele Bezeichnungen. „Die Melanozyten, die Zellen, die für die Bräunung der Haut verantwortlich sind und sie dadurch schützen, werden überstimuliert. Die Ursachen können UV-Licht, Stress oder Umweltbelastungen sein“, weiß Dr. Thomas Mammone, wissenschaftlicher Leiter bei CLINIQUE. „Wird zu viel Melanin produziert und fehlerhaft verteilt, entstehen dunkle Flecken auf der Haut.“ Diese Verfärbungen zu mildern, ist eine langwierige Angelegenheit, weil die Melanin-Überproduktion in der Haut gebremst und die irritierten Areale beruhigt werden müssen. „Pigmentflecken müssen sanft, aber sichtbar aufgelöst werden. Dies gelingt am besten mit Wirkstoffen, die beruhigen und vor neuen Überreaktionen schützen, in Verbindung mit Stoffen wie Vitamin C, das aufhellend wirkt. In unseren Produkten agiert Dianella ensifolia, ein Pflanzenextrakt, der in Kombination mit Hefeextrakten Verfärbungen auslöst“, so der Experte. Auf die Frage, wie man künftigen Flecken vorbeugt, hat Dr. Mammone ebenfalls eine Antwort: „Indem man die Haut mit einem Lichtschutzfaktor und einer Antiirritanten enthaltenden Pflege schützt.“

Die Behandlung in der Beauty Lounge

„Bei einer Hyperpigmentierung ist konsequente Pflege wichtig. In der Beauty Lounge bieten wir Behandlungen mit weißem Kaviar an, die die Pigmentverschiebung langfristig aufbrechen“, so Petra Ludin, Pflegeexpertin für die Parfümerien mit Persönlichkeit. Ebenfalls sinnvoll sind Treatments zur Hauterneuerung, die ausgleichend auf den Teint wirken. „Es bedarf mehrerer Behandlungen, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen, außerdem sollten entsprechende Produkte dauerhaft in die Pflegeroutine integriert werden.“

Augenfältchen

Sie haben sich im Urlaub richtig erholt, Ihre Augenpartie leider nicht? Dunkle Schatten verraten die vielen langen Abende, Trockenheitsfältchen sind der Beweis für zu viel Sonne. Manuela Kleiner, Head of Training SENSAI Europe, kennt die Hintergründe. „Augenringe sind Kapillargefäße, die durch die Haut hindurchschimmern. Einflüsse wie wenig Schlaf oder zu viel Nikotin verstärken sie. Trockenheitsfältchen entstehen durch äußere Einflüsse und wenn die Haut nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird.“ Wie sich beides lindern lässt? Auch das weiß die Expertin: „Wichtig ist eine gesunde Lebensweise mit viel Wasser und bewusster Ernährung. Dazu natürlich die optimale Pflege. Wir setzen für den zarten Augenbereich auf den Inhaltsstoff Koishimaru-Seide. Sie ist besonders reich an Aminosäuren und hat die Fähigkeit, die hauteigene Hyaluronbildung anzuregen, die für eine gut durchfeuchtete, pralle Haut verantwortlich ist. Außerdem verringern Produkte, die die Kollagenbildung stimulieren, die Faltentiefe von innen heraus.“

Die Behandlung in der Beauty Lounge

„Gegen Trockenheits- und Mimikfältchen im Augenbereich setzen wir auf feuchtigkeitsspendende Behandlungen, unter anderem mit Kaviar, der glättend und straffend wirkt“, erklärt Petra Ludin. „Diese Treatments geben der Haut ihre frische Ausstrahlung zurück und lassen sie wieder schön prall und vital aussehen. Außerdem helfen Massagen, die den Lymphfluss anregen.“

Trockene, irritierte Haut

UV-Schutz ist das A und O“ – das ist bekannt und wird pflichtbewusst befolgt. Trotzdem schafft es die Sonne immer wieder, unbemerkt auf die Hautoberfläche zu treffen und dort Spuren zu hinterlassen. „UV-Strahlung, Chlor- und Salzwasser können der Haut Feuchtigkeit, Energie und Strahlkraft entziehen“, so Michaela Schneider, LA MER Education Manager. Das Ergebnis: „Es bilden sich trockene, schuppige Partien, und der Alterungsprozess wird beschleunigt.“ Wie der Teint wieder geschmeidig wird? „Um Spannungsgefühle und Trockenheit zu lindern, muss die Haut nun mit reichhaltigen Inhaltsstoffen und feuchtigkeitsspendenden Substanzen versorgt werden“, erklärt die Expertin. Helfer in der Not sind Vitamin E, B12 und pflanzliche Öle. Als Profi in Sachen Feuchtigkeit sollte Hyaluronsäure zum Einsatz kommen, gern in Kombination mit Panthenol. Um die irritierte Haut nicht zusätzlich zu stressen, kann außerdem auf beruhigende Inhaltsstoffe wie Aloe vera und Thermalwasser gesetzt werden. Von zu intensiven Reinigungsprodukten und mattierenden Formulierungen rät Michaela Schneider ab, denn die könnten das Trockenheitsgefühl noch verschlimmern.