Pflege

Perfekt gepflegt auf die Piste

Für Wintersport-Fans kommen jetzt die aufregendsten Wochen des Jahres. Damit auch Ihre Haut beim Auspowern auf der Skipiste in Topform bleibt, haben wir die besten Pflegetipps für Sie.

Endlich hat die Wintersportsaison begonnen und die Vorfreude auf rasante Abfahrten, entspannte Langlauf- oder Wandertouren oder vielleicht auch actiongeladene Snowboard-Abenteuer steigt. Beim Packen der Koffer für den Winterurlaub in den Bergen sollte auch das Bestücken der Beautybag gut durchdacht werden, denn in höheren Lagen steigt die Belastung für die Haut. Diese ist im Winter ohnehin schon im Ausnahmezustand, da sie mit sinkenden Temperaturen viel weniger Fett produziert und so schnell austrocknet und rissig wird. Heizungsluft setzt ihr zudem zu.

In den Bergen kommen zu Wind und Minusgraden dann noch gefährlich intensive UV-Strahlen dazu, die oft unterschätzt werden, weil die Kälte täuscht. Und weil die Gesichtshaut und auch die Lippen nicht unter schützender Thermo-Kleidung verschwinden können und Wind und Wetter schutzlos ausgesetzt sind, benötigen Sie spezielle Pflegeprodukte, die den hohen Anforderungen der alpinen Gegebenheiten gerecht werden. Lesen Sie hier, welche Beauty-Goodies Ihre Haut schützen, wenn der Berg ruft. Winterpflege für „Mein schönstes Ich“!

Gesichtscreme für den Skiurlaub: bitte schön reichhaltig

Während die Haut im Sommer vor allem Feuchtigkeit benötigt, braucht sie bei Kälte eine reichhaltigere Pflege. Cremes mit wertvollen Ölen gleichen die verringerte Fettproduktion aus und halten die Haut schön geschmeidig. Spezielle Lipide stärken die Schutzbarriere und wirken so Rissen entgegen.

Tipp: Verwenden Sie bei sehr trockener Haut jetzt eine Reinigungsmilch und ein Gesichtswasser ohne Alkohol.

Must-have: UV-Schutz auf der Piste

Je höher der Berg, desto intensiver die Sonne. Schnee reflektiert das Sonnenlicht und verstärkt so die Wirkung. Eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 sollte schon vor dem Verlassen des Hauses sorgfältig nach der Tagescreme im Gesicht aufgetragen werden. Wer auch beim Skifahren auf Make-up nicht verzichten will, kann zu einer pflegenden BB Creme oder einer Sonnen-Foundation mit hohem Lichtschutzfaktor greifen (zum Beispiel „Sports BB Cream SPF 50+“ von Shiseido).

Kiss, Kiss: die Lippen bei der Wintersonne nicht vergessen

Die zarte Lippenhaut ist besonders empfindlich. Weil sie keine Talgdrüsen besitzt, benötigen die Lippen bei Kälte eine schützende Pflege. Auch der Lippenpflegestift hat für den Urlaub in den Bergen idealerweise einen hohen Lichtschutzfaktor. Zart getönte Produkte schmeicheln Ihrem Teint und lassen Sie extra frisch aussehen. Über Nacht verwöhnt ein Lipbalm die Lippen mit wertvoller Pflege.

Sonnenschutz für unterwegs

Etwa alle zwei Stunden kann der UV-Schutz im Gesicht aufgefrischt werden. Für unterwegs eignen sich zum Beispiel Produkte in praktischer Stiftform, die sich schnell auftragen lassen und in jede Jackentasche passen. Besonders Stirn, Nase und Wangen sind anfällig für einen Sonnenbrand. Deshalb sollte der Sonnenschutz hier öfter aufgetragen werden.

Nach dem Wintersport: Entspannung am Abend

Nach einer warmen Dusche, die die Muskeln nach einem sportlichen Tag entspannt, können Sie Ihre Gesichtshaut zusätzlich mit einer verwöhnenden Gesichtsmaske pflegen. So haben Trockenheitsfältchen und Spannungsgefühl keine Chance!

Weitere Artikel