Beautypedia

Frau mit Nasolabialfalte
@ Skaman306 / Getty Images

Nasolabialfalte

Die Nasolabialfalte, auch Kummerfalte genannt, ist eine typische Altersfalte, die sich beidseitig vom Nasenflügel bis zum Mundwinkel zieht.

Die Tiefe und Länge der Nasolabialfalte werden in erster Linie vom Alter bestimmt sowie von der Gesichtsmuskulatur und dem vorhandenen Unterhautfettgewebe. Auch unsere Mimik und Hautschäden durch Sonneneinfluss können einen negativen Einfluss haben.

Die Sichtbarkeit einer Nasolabialfalte kann durch gekonntes Make-up gemildert werden. Dazu wird ein heller Concealer auf die Falten aufgetragen und gut verblendet.

Um Nasolabialfalten vorzubeugen, kann eine Creme sowie guter Sonnenschutz helfen. So kann der Kollagengehalt und die Feuchtigkeit in der Haut erhöht werden, um die Spannkraft und Elastizität zu erhalten.

Mit einer Hyaluron-Unterspritzung ist es indes sogar möglich, die meist ungeliebten Nasolabialfalten aufzupolstern und ganz verschwinden zu lassen. Das Ergebnis nach einer Hyaluron-Unterspritzung hält für ca. 6 bis 12 Monate.