Inspiration
Frau mit Fragezeichen
© Flashpop / Getty Images

Beautyfrage: Shellac oder Gel?

Die häufigsten Beautyfragen schnell und einfach beantwortet. Hier findest du jeden Monat die wichtigsten Antworten auf kleine und große Beautygeheimnisse.

Shellac oder Gel – was ist besser für die Nägel?

Wissenswertes

Bei der Gel-Maniküre wird UV-Gel in zwei dünnen Schichten aufgetragen und unter der UV-Lampe binnen Sekunden ausgehärtet.

Shellac hingegen ähnelt eher dem klassichen Nagellack mit langlebigen Eigenschaften. Auch der Shellac wird unter der UV-Lampe ausgehärtet.

Zudem ist die Schicht, die bei der Gel-Maniküre auf den Nagel aufgetragen wird, in der Regel dicker als die von Shellac.

Gel oder Shellac – was ist also besser für die Nägel?

Welcher Lack ist weniger schädlich?

Shellac oder Gel Nägel?
Shellac oder Gel Nägel?© Francesco Carta fotografo/ Getty Images

Fazit:

Da bei beiden Methoden der Nagel angeschliffen werden muss, um eine bessere Haltbarkeit zu gewährleisten, sind beide Verfahren ähnlich.

Lediglich beim „Auffüllen", beim wiederholten Auftragen, gibt es Unterschiede: Da der Shellac komplett heruntergeschliffen werden muss, wird der Nagel mehr angegriffen als beim Abtragen des UV-Gels, denn hier verbleibt eine dünne Schicht auf dem Nagel, sofern er vom Profi ohne etwaige Luftbläschen aufgtetragen wurde.

Stichwort Haltbarkeit: Eine Maniküre mit UV-Gel hält in der Regel 1-2 Wochen länger als Shellac, eine Wiederholung ist also nicht ganz so oft nötig. Dies schont die Nägel langfristig.

Die Frage „Shellac oder Gel" ist damit also einfach beantwortet. Wollt Ihr langfristig und dauerhaft schöne und vorallem gestärkte Nägel, empfiehlt sich eine Gel Maniküre.

Für eine Anwendung hin ud wieder (zum Beispiel vor einem Event oder vor dem Urlaub) ist Shellac eine willkommene Alternative.

Christian Dior Top Coat Gel 10 ml
PN by ProNails PN by ProNails Selfgel Kit Home
Weitere Artikel