Parfum
© PR

Me, myself and I: Ego Stratis, der neue Duft von Juliette has a gun

Weiblich, männlich, singular, plural, undefinierbar: der neue Duft „Ego Stratis" von Juliette has a Gun ist androgyn und sexy zugleich.

Eine Kopfnote aus Bergamotte, Mandarine und Zitrone, Neroli, Calone und Blaubeere im Herzen, Zedern Essenz, Ambroxan und ein Schuss Moschus in der Basisnote – ein aquatisches Cologne, das wie gemacht ist für Frauen, die sich frei machen von Konventionen und Normen auch mal brechen.

„Ego Stratis" ist ein Duft, der für so vieles steht und zugleich undefinierbar ist: Er ist weiblich und männlich zugleich, singular und plural, mal Femme Fatale, mal romantisch, mal androgyn.

Juliette has a Gun Ego Stratis E.d.P. nat. Spray 100 ml

Ingredienzen

D U F T K A T E G O R I E

  • Aquatisches Cologne

K o p f n o t e

  • Bergamotten-Essenz
  • Mandarinen-Essenz
  • Zitronen-Essenz

H e r z n o t e

  • Neroli-Essenz
  • Calone (maritime Noten)
  • Blaubeere

B a s i s n o t e

  • Zedern-Essenz
  • Ambroxan
  • Moschus

„I am not one and simple, but complex and many!"

Virginia Woolf

Ego Stratis lässt Grenzen verschwimmen

„Ego Stratis" führt all diese Widersprüche zusammen und lässt die Grenzen verschwimmen. Dieser Akkord mit seinen vorwiegend zitrischen und aquatischen Noten ist eine Ode an die Fluidität der Geschlechter.

Eine moderne Interpretation von Cologne, eine Einladung, mit den verschiedenen Facetten des eigenen Ichs zu spielen.

Ein Spiel mit den Facetten des Ichs

„Die Komplexität der Frauen zu erforschen würde mehr als ein ganzes Leben brauchen", so Romano Ricci, der Schöpfer des Duftes.

„Juliette spiegelt genau diese Suche wieder, die Suche nach der Entschlüsselung des Geheimnisses der Weiblichkeit. Alle entschlüsselten Facetten der Frau sind in diesem neuen Duftwerk vereint."

Und warum sollte „Ego Stratis" nicht auch für einen Mann bestimmt sein – wenn er das Selbstvertrauen hat, einen Duft zu tragen, der ursprünglich für Frauen kreiert wurde...