Beautyfrage: Enzym- oder Fruchsäurepeeling?

Was ist besser für die Haut: ein Enzym- oder Fruchtsäurepeeling? Und was ist eigentlich der Unterschied?

von YBPN-Redaktion

25. Juni 2024

Enzym- oder Fruchtsäurepeeling?

© Tanja Ivanova / Getty Images

Nach Sektionen lesen

Mechanische Peelings, chemische Peelings, Enzym-Peelings – die Bandbreite ist groß und die Auswahl fällt manchmal schwer.

Während ein mechanisches Peeling mit Zucker, Salz, Kieselerde oder Jojoba-Perlen angereichert ist, arbeiten Enzym- oder Fruchtsäurepeelings wiederum ganz anders.

Doch was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Enzym- und Fruchtsäurepeeling und welches ist für meine Haut geeignet?

Beantwortet in unserer Beautyfrage des Monats!

Welche Peelings gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Peelings für das Gesicht, die je nach Hauttyp und Bedürfnissen unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Der Unterschied zwischen den Peelings ist die Art und Weise, wie sie abgestorbene Hautschüppchen entfernen, bzw. die Haut exfolieren. Auch die Inhaltsstoffe und die Wirkungsweise machen den Unterschied aus.

Während mechanische Peelings oft etwas intensiver sind und die Haut leichter reizen können, sind chemische und enzymatische Peelings sanfter zur Haut und damit auch für empfindliche Haut geeignet.

  1. Mechanische Peelings: Enthalten Partikel aus Zucker, Salz oder Mikroperlen, die abgestorbene Hautzellen abreiben und so die Haut mechanisch glätten.
  2. Chemische Peelings: Sie enthalten verschiedene Säuren wie Fruchtsäuren (AHA), Salicylsäure (BHA) oder Glycolsäure. Diese Säuren lösen abgestorbene Hautzellen, regen die Zellerneuerung an und können Unreinheiten bekämpfen.
  3. Enzymatische Peelings: Enthalten Enzyme wie Papain oder Bromelain, die abgestorbene Hautzellen sanft auflösen und die Haut erneuern. Enzymatische Peelings sind besonders schonend und daher auch für empfindliche Haut geeignet.

Der Unterschied zwischen den verschiedenen Peelings liegt in der Art und Weise, wie sie die Haut exfolieren, sowie in den Inhaltsstoffen und deren Wirkung.

Unterschied Enzym- und Fruchtsäurepeeling 

Beide Peelings sind gleichermaßen beliebt und zur Hauterneuerung geeignet, sie unterscheiden sich jedoch in ihrer Wirkungsweise.

Enzympeelings enthalten Proteine, die abgestorbene Hautzellen auf sanfte Weise lösen, während Fruchtsäurepeelings Säuren wie Glykolsäure oder Salicylsäure verwenden, um die oberste Hautschicht zu entfernen.

Enzympeelings eignen sich besonders für empfindliche Hauttypen, da sie weniger reizend sind. Fruchtsäurepeelings hingegen sind effektiver bei der Behandlung von Akne, Hyperpigmentierung und feinen Linien.

Letztendlich hängt die Wahl des Peelings immer von den individuellen Hautbedürfnissen ab und es ist wichtig, das richtige Peeling für den eigenen Hauttyp zu wählen. Auch sollte ein Peeling nicht zu oft angewendet werden, um die Haut nicht zu überreizen.

Abonniere unseren

Newsletter

mit Trends & Aktionen

Werde Teil der Beauty Professional Familie und erhalte spannende Einblicke und Insider-Tipps aus erster Hand. Jetzt anmelden!

Abmeldung jederzeit möglich

Besondere Angebote
Wertvolle Insider-Tipps
Exklusive Geschenke
Tolle Gewinnspiele