Pflege
Gelbe Blumenwiese
© iStock

Schönheit aus der Natur

YBPN zeigt, was zum perfekten Beauty-Dinner gehört und welche Zutaten sich sehr gern aus der Natur in unsere Kosmetiktiegel verirren dürfen.

Bei angesagten Szene-Küchen geht nix mehr ohne Avocado, Ingwer und abgefahrene Gewürzkombis. Gerichte sollen dank Superfood sexy aussehen, vor Power strotzen und am besten genau diese Wirkung auf den haben, der sie verzehrt. Kein Wunder also, dass sich jetzt auch immer mehr natürliche Inhaltsstoffe, die man eigentlich aus der Küche kennt, in Pflegeprodukten tummeln. So setzen wir in allen Bereichen vermehrt auf die Schönheit aus der Natur.

Ingwer

Als Gewürz, Tee, im Kuchen oder Wasser oder eingemacht zu Sushi, die Knolle hat es in sich. Entzündungshemmend, schleimlösend und schmerzlindernd soll sie sein und gehört zur SOS-Ausstattung jeder Schnupfnase. In Cremes, Duschgels oder Shampoos regt die Powerwurzel die Durchblutung an und hat sowohl kühlende, als auch wärmende Wirkung. Häufig wird Ingwer in Kombination mit Limette oder Zitrone verwendet. Diese Kombi soll besonders erfrischend und belebend sein.

Avocado 

Kein Instagram-Profil ohne obligatorisches Avocado-Brot! Inhaltsstoffe wie Biotin, Vitamin A und E und Zink schreien danach, auch als Pflege eingesetzt zu werden. Die Menge an ungesättigten Fettsäuren zeichnet die Avocado als reichhaltigen Feuchtigkeitsspender aus.

Basilikum

Pasta ohne Basilikum? Undenkbar? Gehört von nun an aber auch ins Beauty-Equipment, denn die Heilpflanze kann Entzündungen, Gelenk- und Magenschmerzen lindern und sogar beim Stressabbau helfen. Basilikum ist außerdem reich an Kalzium, Eisen und Vitamin K.

Olivenöl 

Das kostbare Öl kann zur Ganzkörperbehandlung angewendet werden. Zu seinen Wirkstoffen zählen neben ungesättigten Fettsäuren wie Linolsäure, die für den Aufbau der natürlichen Schutzbarriere der Haut zuständig ist, auch Vitamin E, das die Sauerstoffversorgung der Haut reguliert und der Hautalterung entgegenwirkt. Die im Öl enthaltenen Polyphenole bekämpfen außerdem freie Radikale, die die Haut schneller altern lassen.

Thymian

Mmmh, köstlich! Thymian ist super verträglich, eignet sich perfekt zur Pflege von Sensibelchen, ist regenerierend und hat eine klärende Wirkung auf unreine Haut.

Rosmarin 

Das Superkraut nimmt bitte sofort eine Umleitung: Am Topf vorbei, direkt auf unsere Oberschenkel! Es soll nämlich die Durchblutung anregen und Cellulite lindern.