Beautypedia

Mann und Frau in der Sonne
Westend61 / Getty Images

Eigenschutzzeit

Als Eigenschutzzeit bezeichnet man die Zeitspanne, in der die Haut ungeschützt der Sonne ausgesetzt werden kann, ohne zu verbrennen.

Die Dauer der Eigenschutzzeit hängt vom Hauttyp ab. Wer sie kennt, kann Rötungen oder einen Sonnenbrand verhindern.

Mithilfe der Eigenschutzzeit können Sie den optimalen Sonnenschutzfaktor für Ihren Hauttyp berechnen:

Eigenschutzzteit 10 Minuten (z.B. für helle Haut mit Sommersprossen) x SPF 30 (Lichtschutzfaktor der Sonnenmilch) = 300 Minuten (5 Stunden) Sonnenaufenthalt pro Tag.

Mehr Artikel zum Thema Eigenschutzzeit der Haut findest Du hier: