Make-up
Frau im Cabrio schminkt sich
© Getty Images

Schluss mit Patzern

SOS-Hilfe bei Beauty-Pannen

Nagellack abgesplittert oder Mascara verwischt? Wir verraten, mit welchen Tricks Sie blitzschnell kleinere Beauty-Pannen korrigieren.

Der Termin steht an und der Nagellack verabschiedet sich. Beim Blick in den Spiegel wartet die nächste Überraschung: die Mascara sitzt eindeutig nicht mehr, wo sie eigentlich sollte. Wenn unterwegs ein Make-up-Patzer passiert, kann das ganz schön ärgerlich sein. Unser Pannenservice schafft Abhilfe!

Der Beauty-Bag-Check

Damit unterwegs bei Bedarf schnell eingegriffen werden kann, sollte im Schminktäschchen eine Grundausstattung vorhanden sein. Must-haves sind: Concealer, loser Puder und ein Puderpinsel, Wattestäbchen, eine Nagelfeile, ein Mini-Nagellack, Lippenpflegestift, Wimperntusche und Lippenstift.

Verlaufene Wimperntusche

Mit dem bloßen Finger lässt sich Wimperntusche schwer entfernen. Wenn es schnell gehen muss, geben Sie einfach ein bisschen von Ihrem Lippenpflegestift auf die Partie unter den Augen und wischen Sie sanft mit einem Wattestäbchen die Mascara-Spuren weg. Anschließend können Sie etwas Concealer auftragen und mit dem Ringfinger einklopfen.

Den Lidstrich ausbessern

Am Morgen haben Sie gar nicht bemerkt, dass der Lidstrich alles andere als gerade geworden ist. Ausgerechnet vor der wichtigen Besprechung haben Sie das Missgeschick in seiner vollen Pracht entdeckt. Nicht verzagen, denn mit Wimpertusche und einem Wattestäbchen ist der Patzer schnell korrigiert. Befeuchten Sie das Wattestäbchen leicht und entfernen Sie die unregelmäßig wirkenden Stellen. Mit der anderen Seite des Wattestäbchens nehmen Sie nun etwas Mascara auf. Schließen Sie das Auge und straffen Sie das Lid leicht mit einem Finger und verwenden Sie die Wimperntusche als Eyeliner-Ersatz. Unregelmäßige Stellen werden wie im ersten Schritt korrigiert.

SOS für die Fingernägel

Gibt es etwas Unangenehmeres, als eingerissene Fingernägel, die in der Kleidung hängen bleiben? Ist die Zeit für die Maniküre zu knapp, kommt nun die Feile zum Einsatz. Wenn der Fingernagel nur Oberflächlich abgesplittert ist, können Sie den Nagel mit ein wenig Lack provisorisch fixieren. Ist nur Farbe abgesplittert und Sie haben keinen Nagellack parat, Sie wollen das Missgeschick aber auf jeden Fall schnell kaschieren, kann Lippenstift notdürftig aufgetupft werden. Vorausgesetzt, die Farbe harmoniert einigermaßen mit dem Nagellack. Vorsicht mit heller Kleidung!

Blässe wegzaubern

Kein klassisches Malheur, doch beim Blick in den Spiegel kurz vor dem Meeting fällt Ihnen auf, dass Sie sehr blass wirken und angeschlagen aussehen? Wenn kein Rouge zur Stelle ist, macht das gar nichts. Denn: Der Lippenstift zeigt sich jetzt als Retter in der Not. Ein kleiner Hauch Farbe wird auf die Wange aufgetragen und gleichmäßig verwischt. Wetten, dass die Kolleginnen gleich fragen werden, wie Sie nur so frisch aussehen können?

Die Haare zwischendurch auffrischen

Am Morgen war keine Zeit für die Haarwäsche und nun fällt das Haar in sich zusammen? Loser Puder ist die Lösung! Tauchen Sie den Puderpinsel in die Dose, klopfen Sie den Pinsel am Rand der Dose ab und stäuben Sie nun etwas Puder auf den Haaransatz. Dann kopfüber die Haare schütteln, mit Schwung zurückwerfen und die Haare zurecht zupfen – et voilà!

Zu viel Rouge verwendet?

Zuhause wirkte das Make-up ganz natürlich und im grellen Büro-Licht sehen sie plötzlich, dass Sie es mit dem Rouge etwas zu gut gemeint haben. Auch hier erweist sich loser Puder wieder als wahres Multitalent. Geben Sie einfach ein wenig losen Puder auf den Pinsel und stäuben Sie das Produkt dort auf, wo zu viel Rouge zu sehen ist. Nun verblenden Sie Puder und Rouge sanft und gleichmäßig und schon ist die Panne behoben.