Pflege
Mann sitzt beim Barbier
© Getty Images

Perfekt rasiert: Rasur-Tipps für Männer

Die tägliche Rasur gehört für die meisten Männer zur Pflegeroutine. Wie sie noch effizienter wird, erklärt YBPN – und verrät, was Frauen sich von den Herren abgucken können.

Noch vor dem ersten Kaffee am Morgen haben viele Männer etwas anderes im Kopf als das herrlich duftende Heißgetränk: die Rasur! Der erste Griff im Bad gilt in der Tat häufig dem Rasierer. Somit hat die Rasur bei Männern einen besonders hohen Stellenwert im männlichen Pflege-Ranking.

Zwar sind fast alle Männer richtige Profis, wenn es um das Rasieren der Gesichtshaut geht, doch ab und zu kommt es dennoch zu Rötungen, kleineren Verletzungen oder einem nicht ganz so gründlichen Ergebnis. Damit das Rasieren zum Vergnügen wird und die Haut dabei nicht unnötigt gereizt wird, haben wir praktische Informationen zusammengestellt.

Übrigens: Von unseren Männer-Rasur-Tipps profitieren auch Frauen – und zwar in zweierlei Hinicht. Zum einem, weil das Kuscheln so noch schöner wird und zum anderen, weil die Tipps sich auch wunderbar für die weibliche Rasur eignen. 3,2,1 – shave!

In Ruhe rasieren – gilt für Männer und Frauen

Wenn es besonders schnell gehen muss, passieren kleinere Unfälle im Bad schnell. Eine falsche Bewegung und schon hat man(n) sich geschnitten. Damit das Risiko von Verletzungen minimiert wird, sollte für die Rasur ausreichend Zeit eingeplant werden. Ist diese einfach nicht gegeben, kann der weniger scharfe Elektrorasierer zum Einsatz kommen.

Glatt rasiert dank neuer Klinge

Eine stumpfe Klinge reizt die Haut und auch das Ergebnis der Rasur ist nicht zufriedenstellend, wenn die Klinge einfach schon zu häufig verwendet wurde. Etwa alle zwei Wochen sollte diese gewechselt werden, sonst droht unangenehmer Rasurbrand.

Rasierschaum einwirken lassen

Damit der Rasierschaum besonders gut wirkt, muss er etwa ein bis zwei Minuten einwirken. So quellen die Haare etwas auf und werden weicher, was die Rasur erleichtert und die Haut schont.

Rasieren gegen den Strich – bitte nicht!

Empfindliche Haut sollte nicht gegen den Strich rasiert werden. Hautschonender ist es, wenn Sie den Rasierer in Wuchsrichtung der Haare gleiten lassen. Stoppelt noch etwas, kann ein zweiter Gang für ein glattes Ergebnis sorgen.

After-Shave-Produkt nicht vergessen

Nach der Rasur verwenden viele Männer ein After-Shave. Dieses wirkt leicht desinfizierend und tonisierend. So wird Rasurpickelchen und Rötungen entgegengewirkt. Für trockene Haut eignen sich alkoholfreie Produkte, die besonders sanft wirken. Für die Haut von Frauen eignen sich spezielle After-Shave-Lotionen für den Körper.

Weitere Artikel