Pflege
Glatte Augenpartie dank Eye Pads
© Anna Efetova / Getty Images

Editors Choice: Mit Eye Pads zu einer glatten Augenpartie

Müde Augen, dunkle Schatten oder Krähenfüßchen? Die Augenpartie ist sehr empfindlich und braucht dringend Unterstützung! Wie, weiß YBPN.

Beautypedia

Folgende Beautypedia-Begriffe findest Du in diesem Artikel:

Nein, nein, wir sprechen nicht von iPads, den kleinen Tablets aus dem Hause Apple. Hier geht es um unsere Augenpartie, genauer gesagt um Augen Pads (auch Eye Patches oder Eye Pads genannt), denn sie sind in vielerlei Hinsicht beliebt.

Doch was können die kleinen Helferlein wirklich? Wie oft sollte ich Eye Pads auflegen? Welche Eye Pads sind empfehlenswert und was sind eigentlich die Inhaltsstoffe?

YBPN klärt auf.

Was genau sind Eye Pads?

Eye Pads gibt in in unterschiedlichen Formen, die gängigste ist die Tropfenform, die sich der Augenpartie perfekt anpasst.

Eye Pads sind kleine Tuch- oder Gelmasken, die der Partie unter den Augen wertvolle Wirkstoffe liefern.

Ahava Dead Sea Osmoter Eye Patches 1 Stk

Welche Funktion haben Eye Pads?

Je nach Wirkstoffen können Eye Pads in vielerlei Hinsicht helfen. Legt man sie vor Gebrauch in den Kühlschrank, haben sie zudem einen erfrischenden und damit abschwellenden Effekt.

Habt Ihr also mal wenig Schlaf bekommen oder seid gerädert von einer Party, dann bewirken Eye Pads wahre Wunder.

Die Wirkstoffe, in denen die Eye Pads regelrecht getränkt sind, helfen zudem bei Augenringen, Trockenheit oder gar Krähenfüßchen.

Welche Wirkstoffe haben Eye Pads?

Eye Pads kommen mit Wirkstoffen wie Hyaluron, Hamamelis und wertvollen Ölen daher. Sie wirken gegen Schwellungen, Augenschatten und Fältchen.

Zudem wird die Durchblutung und der Hautstoffwechsel angeregt. Eye Pads spenden zudem sehr viel Feuchtigkeit und lassen die Augenpartie schon nach 20 Minuten Einwirkzeit wieder glatt und frisch aussehen.

Wie oft sollte man Eye Pads benutzen?

Ich selbst nutze die Wirksamkeit der Eye Pads mehrmals die Woche. Natürlich hängt das auch von meinen Lebensumständen ab. Bekomme ich zu wenig Schlaf oder habe ich zu wenig getrunken, helfen Augen Patches wunderbar gegen eine müde und trockene Augenpartie.

Daher empfehle ich, Eye Patches stets nach Bedarf, gern zwei- bis dreimal die Woche aufzulegen. Denn die Augenpartie kann nie genaug Feuchtigkeit bekommen!

Meine Favoriten sind Eye Pads mit Hyaluron, um Trockenheitsfältchen zu glätten.

Birgit Brycz, Redaktion YBPN

Welche Eye Pads wir ausnahmslos empfehlen können

Tatsächlich hat man hier die Qual der Wahl. Ich persönlich stehe auf Hyaluron, um etwaigen Trockenheitsfältchen mit einer ordentlichen Portion Feuchtigkeit den Kampf anzusagen.

Zur Erinnerung: Hyaluron bindet Wasser, kann entsprechend Feuchtigkeit in der Haut halten und die müde Augenpartie glätten. Zudem lege ich die Eye Pads kurz ins Gefrierfach, damit sie zusätzlich eine abschwellende, erfrischende und beruhigende Wirkung haben.

Annemarie Börlind Hyaluron Augenpads mit Sofort-Effekt 6 Stk

Tschüss, Augenringe: Was sonst noch wichtig ist

Auch wenn Eye Pads wahre Alleskönner sind, so sollte man auch auf seine Lebensgewohnheiten achten. Stets viel trinken (der Mindestbedarf liegt bei zwei bis drei Litern Flüssigkeit pro Tag).

Augenringe sind zudem oft ein Zeichen von zu wenig Schlaf oder zuviel Stress. Gönnt Euch mehrere kleine Auszeiten am Tag.

Auch Vitaminmangel kann ein Zeichen von Augenschatten sein. Achtet daher auf eine ausreichende Zufuhr von Vitamin C und Eisen. 

Dicke Augen, Tränensäcke und Fältchen hat man oft nach einer durchzechten Nacht. Hier hilft viel Schlaf, viel trinken – und am besten eisgekühlte Augen Patches.

Tipp: Bewahrt sie am besten direkt im Kühlschrank auf, dann habt Ihr die kleinen Retter stets griffbereit.

Na dann, happy Weekend!

Erborian Ginseng Eye Patch Mask 1 Anwendung
Weitere Artikel