Pflege
Nahaufnahme vom Gesicht einer liegenden Frau
© PeopleImages/Getty Images

Experten-Tipps für die Hautgesundheit

Worauf es bei der Reinigung und Pflege der Haut wirklich ankommt, verrät uns YBPN-Expertin Christine Cebulla von der Parfümerie CB im Interview.

Ein strahlender, reiner und rosiger Teint – mit der richtigen Pflege kann der Traum wahr werden. Zuweilen ist es jedoch gar nicht so einfach herauszufinden, was die Haut wirklich benötigt. Und so kann es passieren, dass die Haut aus der Reihe tanzt. Pickelchen, Rötungen, Spannungsgefühl oder schuppende Stellen können die Folge vermeintlich gut gemeinter Pflege-Offensiven sein. 

Viele Frauen neigen in so einem Fall dazu, mit zahlreichen Mittelchen gegen oben genannte Probleme der Haut anzugehen. Häufig verschlimmert sich der Hautzustand dadurch noch mehr.  Ein Check-up der Haut durch eine Expertin bringt Klarheit und setzt dem verzweifelten Testen diverser Produkte ein Ende. Auf dem Ergebnis der Begutachtung der Haut basierend kann dann ein Pflegeplan erstellt werden. 

Welche Dos und Don'ts es auf dem Weg zur gesunden Haut zu beachten gilt, verrät Ihnen YBPN-Expertin Christine Cebulla. Wir haben mit der Besitzerin der Parfümerie CB gesprochen. Zusammen mit ihrem Mann betreut sie 40 CB-Filialen deutschlandweit. Lesen Sie hier, welche Tipps die Expertin für „Mein schönstes Ich“ bereithält.

Die Haut gilt als Spiegel der Seele. Stress, Ernährung und falsche Pflege beeinträchtigen das Erscheinungsbild. Sollte eine gründliche Hautanalyse durchgeführt werden, wenn die Haut Probleme bereitet?

Frau Cebulla: „Diese ist dringend zu empfehlen. Zu jeder Pflegeberatung gehört für uns eine ausführliche Hautanalyse. Nur so können die aktuellen Hautbedürfnisse erkannt und befriedigt werden. Wir sind heutzutage so vielen unterschiedlichen Reizen ausgesetzt, dass man schon genauer hinsehen muss. Unsere Mitarbeiterinnen werden speziell darauf geschult und ausgebildet. Die Hautanalyse ist für uns ein Bestandteil jeder Pflegeberatung.“

Oft bleiben Frauen – und auch Männer – aus Gewohnheit über Jahre hinweg bei ihrer Pflegeserie. Lohnt es sich, hier regelmäßig neue Produkte einzubinden?

Zu beachten ist, dass sich unsere Haut durch äußere Einflüsse – also Wetter, Stress, der natürliche Alterungsprozess oder Gewichtsverlust – immer wieder neuen Anforderungen stellen muss. Mit Zusatzprodukten können Impulse gesetzt werden, die diesen Anforderungen und Bedürfnissen gerecht werden. Entscheidend ist allerdings immer der eigene Anspruch und das eigene Hautgefühl. Zu einem perfekten Hautergebnis gehört allerdings auch der regelmäßige Besuch einer Kosmetikerin. Dort wird stets ein intensiver Hautcheck durchgeführt.”

Haben Sie für 2018 den ultimativen Inhaltsstoff oder das ultimative Hautpflegeprodukt entdeckt?

Active Retinol von retimed by retipalm ist mein persönlicher Anti-Aging-Zaubertrank. Seitdem ich abends einige Tropfen unter der Nachtpflege auftrage, ist meine Haut viel zarter, glatter und gleichmäßiger geworden. Das ist sogar schon Mitarbeiterinnen und Freundinnen aufgefallen. Das Tolle an retipalm finde ich, dass stets die Hautgesundheit im Fokus steht und die Pflege selbst für empfindliche Haut geeignet ist.

Welches Beauty-Must-have gehört Ihrer Meinung nach auf jeden Fall in den Badezimmerschrank?

Die „Essence-in-Lotion“ von La Prairie – ein absolutes Wohlfühlprodukt mit intensiver Pflege für wirklich jede Haut. Ein toller Schönmacher. Der erste Schritt des täglichen Pflegerituals: die Haut wird optimal auf die anschließende Pflege vorbereitet.

Was empfehlen Sie in Sachen Beauty-Routine: weniger ist mehr oder aufwendige Routine betreiben?

Für mich ist dies eine Frage der persönlichen Wertschätzung. Ich empfinde meine Pflegeroutine als mein persönliches Verwöhnprogramm. Wenn ich die Zeit habe, zelebriere ich diese und verwöhne mich und meine Haut. Im Alltag mit Hund und Kindern muss es leider viel zu oft schnell gehen – das heißt, ich brauche dann auch unkomplizierte und wirkungsvolle Schönmacher.

Gerade im Winter leidet die Haut sehr unter Heizungsluft und Kälte. Haben Sie einen SOS-Tipp für trockene Haut?

Die „SOS Komfort Maske“ von Clarins. Eine beruhigende und nährende Gesichtsmaske mit Butter aus wilder Mango. Sie spendet trockener Haut Wohlgefühl und nährt intensiv. Nach nur zehn Minuten fühlt sich die Haut zart und geschmeidig an.

Gibt es No-gos, die unbedingt vermieden werden sollten?

Ja, zum Beispiel häufiges Wechseln von Pflegeprodukten, zu viele unterschiedliche Wirkstoffe, bei empfindlicher Haut zu aggressives Peelen, zu viel UV-Strahlung ohne den richtigen Hautschutz, in zu jungen Jahren zu hochdosierte Wirkstoffe. Diese können die Haut schnell überfordern. Die beste und exklusivste Hautcreme nützt außerdem nichts, wenn die Haut nicht richtig gereinigt wird. Ein No-go ist also, die Bedeutung der richtigen Reinigung zu unterschätzen oder es gar nicht zu tun. Ich schwöre auf Doppel-Reinigung. Gerade, wenn man täglich Make-up benutzt.

Wie sieht Ihrer Meinung nach eine gelungene Pflegeroutine im Alltag aus? Und wie würden Sie einen Wellness-Tag für die Haut gestalten?

  • Step 1: Los geht's mit der Reinigung (am besten die Doppel-Reinigung mit einem Produkt von Sensai). Die darf nicht zu scharf sein – eben dem Hauttyp angemessen. Dazu den passenden Toner verwenden.
  • Step 2: Als nächstes folgt eine Lotion. Ich liebe meine La Prairie „Essence in Lotion“.
  • Step 3: Zuletzt kommt die passende, den Bedürfnissen entsprechende Pflegecreme zum Einsatz.

Ganz wichtig auch das „große Gesicht“. Ich creme täglich meinen Hals sowie mein Dekolleté ein und auch eine Augencreme gehört dazu. Je nach vorhandener Zeit baue ich ein Peeling, eine Maske und eine Haarmaske (mindestens ein Mal die Woche) ein.

Um die „Schönheit von innen“ zu unterstützen, trinke ich jeden Tag mein „Vita Collagen Complex“ von Swiss Health Care. Da ist alles drin, was ich von außen nicht zuführen kann. Zuzüglich gönne ich mir eine Kanne frischen Ingwertee. Diesen stelle ich aus frischem Ingwer her.

Zum Wellness-Tag für die Haut: Ich starte mit einem gesunden Frühstück: viel Obst und Joghurt. Auf meinen Cappuccino wird jedoch nie verzichtet. Ein schöner großer Spaziergang mit dem Hund an der frischen Luft. Ich liebe es in die Sauna zu gehen, zwischen den Gängen ein Körperpeeling aufzutragen, Gesichtsmaske, Haarmaske  alles, wofür im Alltag oft zu wenig Zeit ist. Zum Abschluss kommt mein tägliches Pflegeritual an die Reihe.

Weitere Artikel