Beautypedia

© Prostock-studio / Shutterstock

Hautbarriere

Die obere Hautschicht, auch Epidermis genannt, ist die oberste von drei Hautschichten: Unterhaut, Lederhaut und Oberhaut. Sie ist eine Barriere zur Umwelt und schützt den Körper vor äußeren Umwelteinflüssen, wie z.B. Regen, Kälte oder Wärme, aber auch vor Bakterien und UV-Strahlen.

Die Hautbarriere arbeitet jeden Tag auf Hochtouren und kann daher auch sehr strapaziert sein. Es kann zu Rötungen, Entzündungen und trockener Haut kommen. Die Folge: Die Schutzfunktion ist nicht mehr gegeben.

Um die Haut zu unterstützen und Reizungen vorzubeugen, können Kosmetikprodukte verwendet werden, welche die Haut pflegen und die natürliche Barrierefunktion aufrechterhalten.