Make-up
Frau hält eine Kontaktlinse auf der Fingerkuppe
© shutterstock

Augen-Make-up für Kontaktlinsenträgerinnen

Schminken kann mit Kontaktlinsen leicht zur Herausforderung werden. Doch mit ein paar Tipps erreichen Sie den perfekten Look ohne tränende Augen.

Wer Kontaktlinsen trägt, kann beim Augen-Make-up im Hinblick auf die Farben experimentierfreudig sein. Generell sollte beim Schminken darauf geachtet werden, dass das Make-up nicht ins Auge kommt und so kleine Partikel zwischen Auge und Kontaktlinse geraten.

Tipp 1: Lidschatten zuerst

Beginnen Sie das Augen-Make-up mit dem Auftragen des Lidschattens. Bei der Farbwahl der Produkte sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Für das natürliche Make-up am Tag sind jedoch helle Farben ideal. Es empfiehlt sich cremige Lidschatten zu verwenden, geeignet sind aber auch Puderlidschatten mit sehr fein vermahlenen Farbpigmenten. Beide Texturen haften lange auf dem Augenlid.

Tipp 2: Helle Farben unter den Augenbrauen

Um Akzente zu setzen, tragen Sie einen noch helleren Lidschatten bis zu den Augenbrauen auf. Wichtig: Benutzen Sie ultramikronisierte Produkte. Diese sind für empfindliche Augen und somit für Kontaktlinsenträger bestens geeignet.

Tipp 3: Kajal vermeiden

Da keine Make-up-Partikel in das Auge gelangen sollen, sollten Sie beim Eyeliner darauf verzichten, Kajalstift auf dem inneren Augenrand aufzutragen. Stattdessen können Sie eine feine Linie direkt unter dem unteren Wimpernrand ziehen (z.B. „Phyto-Khol Star“ von Sisley).

Tipp 4: Ohne Linsen Abschminken

Auch für Sie komplettiert die Mascara im letzten Schritt Ihr Augen-Make-up. Beim Abschminken unbedingt zuerst die Linsen herausnehmen.