Make-up
Rothaarige Frau mit Bandana in einem Sportwagen
© Westend61/Getty Images

Hochsteckfrisuren: Großes Styling für kurze Haare

Haare müssen mindestens schulterlang sein, um sie hochstecken zu können? Wir sagen: Quatsch! Lassen Sie sich von unseren Styling-Ideen für kurzes Haar inspirieren.

Jede Frisur hat ihre Vorteile: Während kurze Haare schnell gewaschen und getrocknet sind und im Alltag als besonders pflegeleicht gelten, lassen sich lange Haare vielseitig stylen. Ob Dutt, Locken oder Hochsteckfrisur – mit langen Haaren lassen sich Frisuren spielerisch kreieren. Doch kurzes Haar ist vielseitiger als man meint. Auch Hochsteckfrisuren für kurzes Haar sind möglich.

Wenn die Haare in etwa bis zu den Ohrläppchen reichen, lassen sie sich mit ein paar Tricks ganz einfach zu einer stylischen Hochsteckfrisur frisieren.

Besonders gut halten die Hochsteckfrisuren übrigens, wenn das Haar nicht ganz frisch gewaschen ist. Griffiger wird es auch durch Haarschaum oder andere Styling-Produkte wie Pomade, Crème oder Wachs. Das Zauberwort bei Hochsteckfrisuren für kurzes Haar heißt Zwirbeln! Werden einzelne Strähnchen gezwirbelt und festgesteckt, lässt sich im Nu ein aufregender Look zaubern.

Für das Dinner-Date mit dem Liebsten, die große Party oder lässig für die Freizeit – mit unserer Anleitung gelingt die Hochsteckfrisur für kurze Haare garantiert. Vorhang auf für die großen Looks, die „Mein schönstes Ich“ besonders hübsch unterstreichen.

Romantische Zöpfe: kurzes Haar flechten

Wenn das Deckhaar lang genug ist, um die Haare zu flechten, kann die Ponypartie seitlich entlang des Kopfes geflochten werden. Die Spitzen werden mit Klammern festgesteckt. Accessoires wie Blüten oder Klammern mit funkelnden Steinchen oder Perlen lassen die Frisur umso romantischer wirken.

Auch sanfte Wellen oder kleine Locken unterstreichen den verspielten Look. Mit kleinen Rundbürsten können die Spitzen geformt werden: anföhnen, auskühlen lassen und etwas Haarspray aufsprühen.

Kurze Haare frech gestylt im 50s-Look

Wer mal aus der Reihe tanzen will, zwirbelt die vordere und seitliche Haarpartie nach hinten und fixiert die Spitzen mit Klammern. Alternativ kann der Pony locker ins Gesicht fallen. Nun werden die Haare am Hinterkopf etwas antoupiert und ein Bandana um den Kopf gewickelt. So sorgen Sie für 50er-Jahre-Flair auf dem Kopf und die Haare wirken sofort viel länger. Zu diesem aufregenden Kurzhaar-Styling passen knallroter Lippenstift und ein schwarzer Lidstrich übrigens ganz hervorragend.

Hochsteckfrisur für kurze Haare – auf den Dutt gekommen

Total angesagt und perfekt für Party, Business oder Sport ist der hoch getragene Dutt. Auch kürzeres Haar kann zum Dutt gestylt werden. Kopfüber gelingt das Styling am besten. Damit die Härchen nicht „fliehen“ können, können Sie die Haare zuvor etwas anfeuchten und Haarfestiger im Haar verteilen. Dann nehmen Sie die Haare am Oberkopf zusammen und binden Sie mit einem Haargummi zusammen.

Jetzt werden die Haare gezwirbelt und mit Klammern festgesteckt. Für einen sleeken Look kann die Frisur nun mit Haarspray fixiert werden. Wenn der Dutt lässig wirken soll, können einzelne Strähnchen herausgezupft werden. Reicht die Länge nicht aus, können Sie auch nur das Deckhaar zum Dutt frisieren. Der sogenannte „Half Bun“ ist unter den Fashion Girls schwer angesagt.

Lernberger & Stafsing Paste Shape & Texture
Marlies Möller Style & Hold Flexible Styling Foam
Philip B Lovin' Pomade

Weitere Artikel