Make-up
Frau hält Hand auf ihrer Schulter
© PhotoAlto/Frederic Cirou/Getty Images

Maniküre für den Strand: so hält der Lack am Beach

Im Urlaub können Sie sich endlich einfach zurücklehnen. Um Ihre Fingernägel müssen Sie sich jedenfalls keine Sorgen machen, denn mit unseren Tipps hält die Maniküre länger.

Endlich ist die Urlaubszeit da. Entspannung wird jetzt groß geschrieben. Ein wichtiger Punkt auf dem Beauty-Programm für den Urlaub ist, neben einem guten Sonnenschutz, natürlich auch die Maniküre.

Immerhin sollen die Hände auch am Strand oder beim Erkunden des Orts top gepflegt aussehen. Außerdem rundet ein schöner Nagellack auf den Fingernägeln den sommerlichen Look perfekt ab.

Auf sonnengebräunter Haut sehen zudem alle Nuancen besonders hübsch aus. Vom Nudeton, zarten Pastell-Nuancen bis hin zu leuchtendem Rot oder Pink – lackiert werden die Fingernägel in der Farbe, die für Sie einfach nach Sommer aussieht.

Ein neutraler Ton lässt sich mit jedem Outfit besonders einfach kombinieren. Knallige Nuancen hingegen matchen hervorragend mit unifarbenen Kleidern. Und Lacke mit Metallic-Partikeln wirken aufregend.

Damit Sie im Urlaub Ihre Seele baumeln lassen können und sich einfach mal um nichts – auch nicht um Ihre Fingernägel – kümmern müssen, haben wir Tipps für Sie, wie Ihre Maniküre länger hält. Für „Mein schönstes Ich“ zur Urlaubssaison!

Christian Dior Rouge Dior Vernis
Alessandro International Retail Ibiza Spirit Nail Polish
Artdeco Art Couture Nail Lacquer

Maniküre für den Urlaub

Bevor Sie mit dem Lackieren loslegen, lohnt es sich, die Fingernägel genau zu begutachten. Kleine Risse oder Splitter werden vorsichtig abgefeilt, denn wo der Nagel splittert, platzt auch der Lack mit ab.

Mit einem Pferdefüßchen wird die Nagelhaut sanft zurückgeschoben. Ist diese sehr fest, kann ein Handbad in lauwarmem Seifenwasser die Haut an den Fingernägeln aufweichen, bevor sie zurückgeschoben wird. Dann werden die Nägel mit einem acetonfreien Nagellackentferner gesäubert und entfettet.

Mit einem Basecoat legen Sie das Fundament für eine gelungene Maniküre. Der transparente Unterlack stärkt die Nägel, gleicht kleine Rillen aus und schützt die Nagelplatte vor möglichen Verfärbungen durch farbigen Nagellack. Der Basecoat muss gut trocknen, bevor der eigentliche Lack aufgetragen wird.

Langanhaltender Nagellack für die Sommer-Saison

Innovative Rezepturen machen moderne Nagellacke extrem langanhaltend. So eignen sie sich bestens für den Urlaub am Strand, wenn Sand, Wasser und Sonne die Maniküre auf eine Bewährungsprobe stellen.

Der langanhaltende Lack wird nun sorgfältig auf den Nagel gepinselt. Bei Bedarf wird ein zweites Mal mit dem farbigen Lack lackiert, sobald die erste Schicht gut durchgetrocknet ist. 

Zarte Nuancen wie Rosé oder Nude eignen sich wunderbar, wenn der Lack wirklich lange auf den Nägeln bleiben soll, denn wenn eine kleine Ecke absplittert, sieht man dies erst bei genauem Hinschauen.

Mehr Glanz für die Nägel mit Topcoat

Im letzten Schritt wird der Überlack aufgetragen. Dieser bringt die Nägel nicht nur zum Glänzen, er versiegelt die Maniküre zusätzlich. Wenn Sie die Ränder und auch die Nagelkanten mit dem Lack versehen, sind diese besonders gut gegen Absplittern und Abplatzen des Lacks geschützt.

Zudem schützt diese Methode vor Wasser, das von den Nägeln beim Bad im Meer oder in der Dusche aufgenommen wird und so den Lack zum Splittern bringen kann. Moderne Produkte mit einem UV-Filter bewahren das intensive Farbergebnis und sind somit ideal für den Sommer geeignet.

Mit einem Schnelltrocknungs-Spray (zum Beispiel „Quick Dry“ von Artdeco) lässt sich die Trocknungszeit des Lacks verkürzen. Zudem bringt das Spray die Nägel auf Hochglanz.

Artdeco Quick Dry
Artdeco Gel Look Top Coat
Artdeco 2 in 1 Lacquer Base & Top Coat

Weitere Artikel