Make-up
Frau trägt Rouge auf ihren Wangenknochen auf
© Alain Shroder/Getty Images

Rouge für verschiedene Hauttypen finden – so klappt's!

Rouge gibt dem Gesicht Kontour und zaubert einen frischen Glow. Doch welches Rouge schmeichelt welchem Hautton? Wir verraten es!

Bronzefarben, ein helles Rosé, sattes Pink oder doch lieber ein sanfter Peach-Ton? Das perfekte Rouge für den persönlichen Hautton zu finden gestaltet sich mitunter gar nicht so einfach. Immerhin ist die Auswahl an wunderschönen Rouge-Farben und Texturen riesig.

Doch welches Rouge passt zu mir? Die ideale Textur des Wangenrots hängt nicht nur davon ab, WIE Sie das Rouge auftragen, sondern auch, mit welcher Konsistenz Sie am besten arbeiten können.

Gepresstes oder cremiges Rouge?

Auch die Basis des Make-ups spielt eine große Rolle. Rouge in gepresster Puderform lässt sich perfekt auf abgepuderte Haut auftragen. Creme-Rouge oder flüssige Tints eignen sich für alle, die keinen Puder verwenden.

So kann cremiges Rouge und Liquid-Blush auf geschminkter und ungeschminkter Haut aufgetragen werden. Selbst auf der Foundation oder einer ausgleichenden, korrigierenden BB-Creme verteilt sich ein cremiges Rouge sehr gut und kann natürlich verblendet werden.

Zudem lohnt es sich, vor dem Kauf eines neuen Produkts den Hauttyp genauer zu betrachten. Während ölige Haut gut mit pudrigen Texturen zurechtkommt, verträgt trockene Haut reichhaltige Creme-Texturen sehr gut.

Welches Rouge zu Ihrem Hautton passt und „Mein schönstes Ich“ zum Strahlen bringt, verraten wir Ihnen jetzt.

Rouge für helle Hauttypen

Zu hellem Teint sehen zarte Rouge-Farben wie helles Rosa oder Pfirsich besonders frisch und natürlich aus.

Wenn Sie sich bei der Wahl der Nuance nicht sicher sind, können Sie sich an Ihrem natürlichen Lippenrot orientieren.

Rouge in einer ähnlichen Farbe wie die Lippen passt besonders gut zu Ihrem Typ. Am Abend können Sie auch zu kräftigeren Nuancen wie Pflaume oder Pink greifen, wenn ein dramatischer Look geschminkt werden soll.

Rothaarigen mit hellem Teint schmeicheln Nuancen wie zarte Koralle, helles Bronze oder Aprikot und Peach. Den perfekten Schneewittchen-Look mit dunklem Haar, blauen Augen und heller Gesichtshaut zaubern rosafarbene Rouge-Töne.

Rouge für mittlere Hauttypen

Ist die Haut leicht gebräunt, darf das Rouge ruhig etwas satter ausfallen. Koralle, mittlere Bronzetöne oder leuchtendes Peach bringen die Haut zum Strahlen. Wer dezentes Make-up bevorzugt, kann auch mit zarten Rouge-Farben ein wunderschönes Tages-Make-up kreieren. 

Hat die Haut einen gelblichen Unterton, kann mit Pfirsich- oder Bronze-Nuancen ein wunderschöner Glow gezaubert werden. Tendiert der Hautton eher zu einem kühleren Unterton, eignen sich Rosé-Nuancen perfekt.

Bei einem rosafarbenen Hautton genügt ein Hauch Blush auf den Wangen. Töne wie Apricot eignen sich hier hervorragend.

Rouge für dunklere Hauttypen

Ob tiefes Bronze, knalliges Orange, schimmerndes Peach oder sattes Pink – auf dunkler Haut kommen auch intensive Rouge-Farben toll zur Geltung.

Besonders harmonisch sieht das Make-up aus, wenn Blush und Lippenstift aus einer Farbfamilie stammen. Mit Gold-Highlighter oberhalb der Wangenknochen kann der Glow zusätzlich betont werden.

Egal welcher Hauttyp Sie auch sind. Es lohnt sich, vorsichtig mit dem Auftragen des Produkts zu beginnen und bei Bedarf ein wenig nachzulegen und darauf zu achten, dass keine harten Linien entstehen.

Mit einem Rougepinsel, einem Blender oder mit den Fingern kann die Farbe soft verblendet werden.

Erborian Lip and Cheek Tint
Clinique Blushing Blush Powder Blush
Sisley Phyto-Blush Twist

Weitere Artikel