Pflege
Frau bei der Gesichtsbehandlung
©Marc Decnam/Getty Images

Jetzt gibt's Saures: Alles rund um Fruchtsäurepeelings

Im Sommer ein Tabu, im Winter ein Muss. Jetzt gibt’s die wichtigsten Tipps für die nahende Hoch-Zeit der Fruchtsäurepeelings – mit YBPN-Expertin Regine Zimmermann.

Zeit ist ein wertvolles Gut und eine besondere Investition, wenn es um die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden geht. Zeit investiert auch Regine Zimmermann aus der Parfümerie Stephan in ihre Kunden, bevor die eigentliche Behandlung beginnt. „Damit sich meine Kunden bei mir wohlfühlen und gerne wiederkommen, möchte ich erfahren, was den Kunden zu mir führt, was er erreichen möchte und was ihn stört“, erklärt sie. Ein Vorgespräch vor jeder Behandlung ist Pflicht, um Wünsche und Bedürfnisse zu erfragen. Alle Kunden sollen sich verstanden fühlen und eine ehrliche und sinnvolle Beratung erhalten.

„Für mich zählen Individualität, Ehrlichkeit, Beständigkeit, Überraschung und Herzblut. Ich liebe und lebe meinen Beruf und gebe das gerne an meine Kunden weiter.“

Regine Zimmermann
Regine Zimmermann, Selbstständige Expertin bei STEPHAN Parfum & Kosmetik

Die Behandlung der Haut ist wie die Berührung der Seele

Um sichtbare Langzeiterfolge zu erzielen, ist es für Regine Zimmermann unabdingbar, eine Synergie zwischen Behandlungen und Heimpflege aufzubauen. Ein Effekt, den vor allem Stammkunden zu schätzen wissen: Sie entfliehen dem Alltag, genießen Ruhe und entspannen. Damit das gelingt, wählen die Kunden zwischen verschiedenen, individuell abgestimmten Treatments. Diese richten sich nach dem jeweiligen Hautbedürfnis, der aktuellen Lebenslage und der Jahreszeit – entsprechend werden dann die anzuwendenden Produkte und Behandlungsdauer angepasst.

Fruchtsäurepeelings im Winter

Die besondere Behandlung unseres größten Organs ist auch im Winter angesagt. Unsere Haut liebt es sauer (pH 5,5) und da kommt die Fruchtsäure gerade richtig. Durch deren Anwendung erzielen Sie mit kleinstem Aufwand und ohne starke und mechanische Reize eine schnelle Hauterneuerung, weil abgestorbene Hautzellen schneller abgetragen werden.

In den sonnenarmen Monaten ist die Haut keiner starken UV-Strahlung ausgesetzt, der Stoffwechsel verlangsamt sich und die schädlichen äußeren Einflüsse (wie kalte oder besonders trockene Luft) nehmen zu. Deshalb ist der Winter DIE Jahreszeit für Fruchtsäure. Denn sie bringt die Hautbewegungen und Prozesse in Schwung und räumt in den Zellzwischenräumen auf. Die Zellschichten werden gelüftet, wie bei einem Spaziergang an der frischen Luft. Das Hautgefühl ist ein glattes, frisches und rundum erneuertes. Ein grandioser Nebeneffekt ist die gesteigerte Kollagen-Bildung und der Ausgleich unregelmäßiger Pigmentierung. Den Umgang mit Fruchtsäure überlassen Sie jedoch besser stets einem Institut. Das Risiko unerwünschter Überreaktionen ist recht hoch bei Alleingängen. Insbesondere dann, wenn vorher keine Expertenberatung und individuelle Produktbesprechung stattfanden.

"Die Fruchtsäure als idealer Hauterneuerer und Türöffner schickt die Zellen auf Waldlauf und bringt das junge Leben aus der Tiefe schneller nach oben."

Regine Zimmermann
Regine Zimmermann, Selbstständige Expertin bei STEPHAN Parfum & Kosmetik

Echte Hilfe für Akne-Betroffene

Bei unreiner Haut und Akne wirkt Fruchtsäure entzündungshemmend und der Talg wird weicher, dadurch fließt alles besser ab und setzt sich nicht so stark in den Poren fest. Auch in Behandlungen lassen sich dadurch Unreinheiten besser entfernen. Durch die hauterneuernde Wirkung der Fruchtsäure klingen Entzündungen schneller ab und die Narbenbildung wird minimiert. Der Säureschutzmantel wird stabilisiert und es wird zur Hautgesundung beigetragen.

Gleichgewicht für gesunde Haut

Zu einer individuellen Pflege und Kundenbetreuung gehört auch stets die passende Empfehlung. Bei Akne ist generell das gesunde Gleichgewicht zwischen Lipiden und Feuchtigkeit von größter Bedeutung und der Verzicht auf mechanische Reize. Somit eignen sich unter anderem Reinigungsmasken, Feuchtigkeits- und Beruhigungsmasken, Fruchtsäure in Form von Peeling-Crèmes sowie entzündungshemmende Reinigungsprodukte. Sichtbare Erfolge erzielen etwa die Spezialprodukte von Retipalm, einer Derma Cosmetic, die die Selbsthilfe der Haut fördert, keine bekannten Allergieauslöser enthält und die mit einem individuellen Baukastensystem jedem Hautbedürfnis gerecht wird. Die Serie eignet sich für die Behandlung in der Kabine und bietet ergänzende Produkte für die Pflege daheim.

Als Geheimtipp für YBPN-Leser*innen empfiehlt Regine Zimmermann:

„Nutzen Sie möglichst oft Masken für Ihr jeweiliges Hautbedürfnis. Jede Anwendung erlebt Ihre Haut wie ein Festtagsmenü.“ Im Institut probieren Sie unbedingt einmal Speed Water Peeling, eine Technik aus der Luft- und Raumfahrt. Aus mikroskopisch kleinen Düsen trifft ein Wasser-Gasgemisch auf die Haut und trägt sanft abgestorbene Hornzellen ab. Die Haut wird massiert und tiefengereinigt, die Lymphe transportieren Schlackenstoffe viel besser hinaus, während der Kühleffekt die Durchblutung anregt. Anschließend ist die Haut aufnahmefähiger und verarbeitet die eingesetzten Produkte und deren Wirkstoffe leichter und besser. Das Ergebnis: verjüngte Haut in kürzester Zeit, ein tiefensauberes und frisches Gesamtgefühl und ein Langzeiteffekt nach etwa 4 bis 6 Behandlungen.

PS: Für Männer gelten übrigens die Tipps gleichermaßen. Nur kommt hier noch die Empfindlichkeit durch die Rasur hinzu. Fruchtsäure kann gezielt beides ins Gleichgewicht bringen. Und: Männer sollten die individuelle Beratung durch einen Spezialisten nicht scheuen.

Weitere Artikel