Pflege
Frau trägt Lotion auf ihr Gesicht auf
© Image Source/Getty Images

Gut gecremt: Die richtige Pflege für empfindliche Haut

Sie gehört zu den Hauptnahrungsmitteln unserer Haut: die Gesichtscreme. Lesen Sie hier, mit welcher Creme Sie empfindliche Haut am besten pflegen.

Neben Nährstoffen und frischer Luft braucht unsere Haut vor allem Eines: Feuchtigkeit. Die können wir ihr von innen in Form von Wasser zuführen, aber natürlich kann es auch nicht schaden, von außen nachzuhelfen. Und zwar mit nährenden Seren und feuchtigkeitsspendenden Cremes – für „Mein schönstes Ich“. Problematisch ist es, wenn die Haut gereizt auf äußere Einflüsse oder gewisse Inhaltsstoffe reagiert und Feuchtigkeit verliert. Wie Sie empfindliche Haut am besten pflegen, lesen Sie hier.

Empfindliche Haut: Wie sie entsteht

Oft ist der Säureschutzmantel sensibler Haut geschädigt. Dadurch verliert sie Feuchtigkeit und ist gleichzeitig anfälliger für äußere Reize. Empfindliche Haut geht daher in vielen Fällen einher mit Trockenheit, juckenden Stellen und Rötungen. Neben Heizungsluft, Wind und scharfem Essen können auch Stress oder Allergien die Haut zum Sensibelchen machen. Ziel der Pflege muss es also sein, den Säureschutzmantel wieder zu stabilisieren und zu stärken. 

Sensible Haut erkennen

Wenn Sie vermuten, ein empfindlicher Hauttyp zu sein, beobachten Sie am besten: Wie reagiert die Haut nach einem ausgiebigen Winterspaziergang? Oder nach der Verwendung herkömmlicher Kosmetik mit Duft- und Konservierungsstoffen? Auch niedrige Luftfeuchtigkeit sowie Wind, Sonne und scharfes Essen können sensible Haut reizen. Reagiert Ihre Haut schnell mit Irritationen, Rötungen und schuppigen Hautstellen, ist sie vermutlich ein echtes Sensibelchen. Möglicherweise spannt sie außerdem leicht und Sie haben das Gefühl, dass die Haut schnell austrocknet.

Pflegeroutine für empfindliche Haut: Die Reinigung

Am Anfang einer jeden Pflegeroutine sollte die Reinigung stehen. Empfindliche Haut, die nicht übermäßig unrein ist, kommt morgens auch ohne Reinigungsgel oder -milch aus, kann dadurch sogar geschont werden. Abends jedoch, wenn es darum geht, Make-up und die Unreinheiten des Tages zu entfernen, ist eine Reinigung unverzichtbar. Besonders geeignet für sensible Haut sind Reinigungspuder, die meist aus fein gemahlenem Mehl, Tonerde oder Mineralien bestehen. Reinigungspuder sind seifenfrei und pH-neutral, entfernen so Talg, Schüppchen sowie Schmutz effektiv, aber ohne dabei den Säureschutzmantel zu beschädigen.

Jegliche Reinigungsprodukte sollten gründlich abgewaschen werden, um mögliche Rückstände zu vermeiden. Dabei ist das Wasser idealerweise nur lauwarm, da eine zu hohe Wassertemperatur die Haut unnötig reizt. Übrigens: Auch sensible Haut darf gepeelt werden. Das sollte sie sogar, wenn sie Schüppchen aufweist, rät YBPN-Beauty-Expertin Lucia Rann, da die Poren sonst verstopft und unnötig gereizt werden könnten. Die Expertin rät daher zu hochwertigen Enzympeelings in Pulverform. Diese kommen ohne mechanische Peelingpartikel aus und reizen die Haut nicht zusätzlich.

Lancôme Hydra Zen Neurocalm Nuit-Crème
Declaré Stress Balance Hautberuhigungs Creme lipidreich
Artdeco Pure Minerals Gentle Cleansing Powder

Pflegeroutine für empfindliche Haut: Die Gesichtscreme

Nach der Reinigung kann es zu Spannungs- und Trockenheitsgefühlen kommen, weswegen die Haut schnell mit pflegenden Nährstoffen verwöhnt werden sollte. Die Gesichtspflege hat dabei gleich zwei Aufgaben zu erfüllen: die Widerstandskraft der Haut zu stärken und gleichzeitig Entzündungen zu verhindern. Duft- und Konservierungsstoffe sollten hier ebenso wenig auf der Liste der Inhaltsstoffe stehen wie mögliche Allergene und Alkohol, da sie die Haut nur weiter reizen würden.

Spezielle hautberuhigende Produkte für die Tagespflege können Rötungen bekämpfen, während eine reichhaltige Nachtcreme Hautschäden im Schlaf reparieren kann. Wohltuend sind außerdem pflanzliche Wirkstoffe: Calendula beispielsweise ist für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt, Öle wie Nachtkerzen- und Mandelöl wirken beruhigend auf empfindliche Haut. Weitere pflanzliche Inhaltsstoffe, die sensible Haut sanft schön pflegen, sind Aloe Vera, Kamille oder auch Salz aus dem Toten Meer.

Sensible Haut: Helfende Behandlungen

Für empfindliche Haut empfiehlt YBPN-Expertin Diana Tauschel aus der Parfümerie Tauschel in Halle/ Saale besondere Behandlungen im Kosmetikstudio: „Wunderbar sind Anwendungen mit Ultraschall oder eine Micromassage“, sagt sie, da diese der tiefen Einschleusung von Wirkstoffen dienen. Sie empfiehlt außerdem besonders reichhaltige Cremes und Masken, wie das „Renewal“-Gesichtsöl von La Mer oder die „Masque Creme Rose Noir“ sowie die „Eye Masque“ von Sisley.

Sisley Masque Contour des Yeux
Sisley Masque Creme Rose Noire
La Mer The Renewal Oil

Weitere Artikel