Make-up
Frau im Abendkleid mit Tattoo im Nacken
© Shestock/Getty Images

Camouflage-Make-up zum Abdecken von Tattoos – so geht's!

Ob ungeliebte Jugendsünde oder nicht zum Anlass passend – Tattoos müssen manchmal schnell verschwinden. YBPN erklärt, wie man sie zuverlässig mit Make-up abdeckt.

Ein Tattoo hält ein Leben lang – mit der Begeisterung für die Tinte unter der Haut sieht das zuweilen ganz anders aus. Oft verblasst die Liebe zu dem gestochenen Bild mit den Jahren, die Farbe hingegen bleibt. Doch was ist zu tun, wenn das Motiv nicht mehr gefällt oder ein seriöser Anlass naht und das Tattoo temporär verschwinden soll?

Sei es für ein Vorstellungsgespräch oder die Hochzeit, ein elegantes Dinner oder schlichtweg, weil man das Tattoo selbst nicht mehr sehen möchte – Gründe, eine Tätowierung zu kaschieren, gibt es viele. Camouflage-Make-up macht das Abdecken eines Tattoos zum Kinderspiel.

Das stark deckende Make-up versteckt nicht nur Besenreiser, blaue Flecken, Pigmentflecken oder andere Hautverfärbungen, sogar knallig bunte Tätowierungen können mit Camouflage-Make-up weggemogelt werden.

Wird Camouflage-Make-up professionell aufgetragen, fällt ein abgedecktes Tattoo garantiert nicht auf. Wichtig für ein natürliches Ergebnis ist die Wahl der Nuance.

Deshalb bieten Kosmetikmarken wie Artdeco oder W7 Camouflage-Make-up in vielen verschiedenen Farben an. Für die Feinabstimmung werden verschiedene Nuancen gemischt, um genau den Ton zu kreieren, der für das Abdecken des Tattoos benötigt wird.

Das stark deckende Make-up wird wasser-, abrieb- und schweißresistent, wenn es zusätzlich mit Fixierpuder haltbar gemacht wird. So bleibt das Tattoo auch nach einer langen, durchtanzten Nacht, beim nervenaufreibenden Meeting oder nach dem Sprung ins Wasser Ihr kleines Geheimnis.

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihr Tattoo wie ein Beauty-Profi abdecken – für „Mein schönstes Ich“!

Bye, bye, Tattoo – der richtige Ton

Bei der Wahl des Farbtons lohnt es sich, ein wenig mehr Zeit einzuplanen. Nur wenn die Farbe des deckenden Make-ups fließend in den natürlichen Hautton übergeht, fällt ein abgedecktes Tattoo nicht mehr auf.

Bei künstlichem Licht kann die Nuance des Camouflage-Make-ups anders wirken als im Tageslicht. Testen Sie die Abdeckcreme idealerweise im Geschäft und vor der Ladentür. So können Sie sicherstellen, die passende Farbe für Ihren Hautton zu finden.

Die Haut vorbereiten

Bevor ein Tattoo abgedeckt wird, sollte die Haut zuvor gereinigt und mit einem Toner für die anschließende Pflegecreme vorbereitet werden. Ist die Creme gut eingezogen, können Sie mit dem Abdecken beginnen. Alternativ können Sie das Tattoo großflächig mit einem sanften Peeling behandeln, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen.

Camouflage-Make-up für kleine Tattoos

Kleinere Tätowierungen lassen sich wunderbar mit der „Camouflage Cream“ von Artdeco verstecken. Mit einem Spatel wird das stark deckende Make-up entnommen und bei Bedarf mit einer anderen Nuance auf dem Handrücken vermischt.

Damit sich die Creme gut verteilen lässt, wird sie zuvor auf dem Handrücken verrieben. Durch die so entstehende Wärme wird die Camouflage-Creme geschmeidiger und kann perfekt auf der Haut verteilt werden.

Estée Lauder Double Wear Maximum Cover Camouflage Makeup for Face and Body SPF 15
Artdeco Camouflage Cream
Artdeco Liquid Camouflage

Das Auftragen der Camouflage-Creme gelingt mit einem kleinen Pinselchen oder einem angefeuchteten Latexschwämmchen besonders gut. Je nachdem wie dunkel das Tattoo ist, muss das Make-up in mehreren Schichten übereinander aufgetragen werden. Wichtig ist, die einzelnen Schichten gut trocknen zu lassen und die Ränder sanft zu verblenden, damit die „Tarnung“ nicht auffällt.

Winzig kleine Kunstwerke unter der Haut können auch mit dem „Camouflage Stick“ von Artdeco abgedeckt werden. Der Stift passt in die kleinste Handtasche und ist wunderbar für unterwegs geeignet.

Camouflage-Make-up fixieren

Erst der ultra-feine und transparente Fixierpuder macht das deckende Make-up extrem haltbar und ist somit unerlässlich, wenn das Tattoo über mehrere Stunden hinweg versteckt bleiben soll.

Außerdem verhindert Fixierpuder das Abreiben durch Kleidung und auch Schweiß oder Wasser können dem Camouflage-Make-up nichts anhaben, wenn das Tattoo gründlich bestäubt wurde.

Das Produkt wird großzügig mit einer Puderquaste oder einem Pinsel aufgetragen. Nach fünf bis zehn Minuten werden die Überschüsse mit dem Pinsel sanft entfernt. Jetzt ist das Camouflage-Make-up perfekt!

Artdeco Fixierpuder Dose
Artdeco Fixierpuder Streuer
Urban Decay Large Powder Brush

Große Tattoos wegzaubern

Flüssiges Camouflage-Make-up wie das „Double Wear Maximum Cover Camouflage-Make-up for Face and Body“ mit Lichtschutzfaktor 15 von Estée Lauder oder „Liquid Camouflage“ von Artdeco lässt großflächige Tätowierungen innerhalb von Sekunden verschwinden.

Genau wie bei der Camouflage-Creme wird die Abdeckintensität von flüssigem Camouflage-Make-up durch schichtweises Auftragen verstärkt. Mit einem Foundationpinsel wird das Produkt in die Haut eingearbeitet, anschließend harte Konturen gut verblenden und mit Fixierpuder bestäuben.

Wenn Sie Ihr Kunstwerk also nur über einen bestimmten Zeitraum verschwinden lassen wollen, ist ein stark deckendes Camouflage-Make-up die perfekte Wahl. Damit Sie bei jedem Anlass anziehen können, was Sie möchten!

Weitere Artikel