Make-up
Nagelformen Mandelnägel
© Amanda Edwards / Getty Images

Trend Nagelformen: Nägel in Mandelform

Fingernägel in Mandelform setzen derzeit den Trend – und das aus gutem Grund. Formschön gefeilt, sehen sie einfach nur wunderschön aus, egal ob farblich dezent oder knallig kreativ.

Wie der Name schon verrät, ist die Mandel das natürliche Vorbild der neuen Trendform für die Fingernägel. An den Seiten schlank, breit an der Basis und spitz zulaufend ist die Mandelform aktuell meist gesehen.

Grundvoraussetzung ist eine ausreichende Länge, nur so sehen die Nägel elegant aus. Aber bitte keine Überlange! Eine schlichte Lackierung setzt der Mandelform schließlich die Krone auf. Mittlerweile hat die Form sogar Promistatus, denn sie gilt neben ovalen Nägeln zurzeit als die beliebteste.

Wer es unauffällig liebt, verleiht den Nägeln ein Rosé oder Nude. Tolle Lacke gibt es zum Beispiel von Alessandro. Farbliebhaberinnen setzen auf die Trendfarbe Queen-Blau von Kure Bazaar.

Von Spitz über Quadrat bis hin zum abgerundeten Quadrat, Nagelformen gibt es so einige. Wir zeigen Ihnen hier die schönsten Shapes – für „Mein schönstes Ich“!

Nagelformen: Ovale Nägel

Der ovale Nagel ist mit seiner Form der Mandel sehr ähnlich, nur ist die Spitze weich und viel stumpfer. Nagelbeißer müssen jedoch auf Oval- und Mandelformen verzichten. Denn sie funktionieren nur mit längeren Nägeln.

Nagelformen im Quadrat

Im Grunde handelt es sich um einen Fingernagel im perfekten Quadrat. Sicher passt der nicht zu jeder Hand (die Hände könnten nämlich schnell etwas stumpf wirken). Jedoch eignet sich die Quadratur hervorragend für kurze Nägel ohne runde Form.

Nagelformen Squoval / Soft Square:

Square plus Oval ergibt Squoval. Nägel in diesem Format gleichen denen des Quadrates, nur sind ihre Kanten sehr viel weicher. Ein guter und vor allem pflegeleichter Kompromiss für kürzere Fingernägel.

Artdeco Mineralfeile
Christian Dior Rouge Dior Vernis
Artdeco Art Couture Nail Lacquer

Nagelformen: Runde Fingernägel

Die runde Form ist besonders bei Besitzern kurzer und dicker Finger beliebt. Wie auch die Mandelform ist die Rundform länglich und lässt die Hände daher schlanker wirken.

Nagelformen im Stiletto-Look

Häufig wird die Mandelform mit dem Stiletto-Nagel verwechselt. Im Ansatz gleichen sie sich zwar, jedoch läuft der Stiletto sehr viel spitzer – fast krallenartig – aus.

Wer Stiletto-Nägel will, sollte dafür ins Nagelstudio gehen. Naturnägel können die Form nur schwer halten, weshalb die Spitze nach kurzer Zeit leicht abbrechen kann.

Nagelformen im Ballerina-Cut

Der Ballerina-Nagel ähnelt dem Stiletto, hat jedoch eine markante eckige Spitze. Deshalb gleicht er einem Ballerina-Slipper. Die Nagelform ist übrigens ein Favorit von Kylie Jenner und kommt recht cool daher, wenn es um ein wenig Abwechslung an der Hand geht.

Unser Fazit: Aktuell lieben wir die Mandelform am meisten, denn sie ist äußerst trendy und ganz besonders zugleich. Also auf in die nächste YBPN-Parfümerie – bestimmt können Sie schon bald einen neuen Anstrich gebrauchen. Mehr Abwechslung braucht die Welt!

Weitere Artikel