Parfum
Parfumflakons mit einer Blume
© Kristina Strasunske/Getty Images

Oud-Duft – ein faszinierender Duftstoff

Oud-Parfums schwingt etwas Betörendes bei. Doch was steckt eigentlich hinter dem wertvollen Duftstoff, der gerne für orientalische Parfums verwendet wird?

Oud-Parfums schwingt etwas Betörendes bei. Doch was steckt eigentlich hinter dem wertvollen Duftstoff, der gerne für orientalische Parfums verwendet wird? Als Duft des Himmels beschreiben ihn einige, andere finden für einen Oud-Duft nicht die Worte, um die Faszination dieses einzigartigen Duftstoffs zu beschreiben.

Doch die Ingredienz Oud wird nicht nur für orientalische Düfte verwendet – mittlerweile ist der Duftstoff auch in modernen Parfums und Nischendüften enthalten. Man könnte trotz seiner langen Tradition den Oud-Duft auch als Trend-Duftstoff bezeichnen, denn immer mehr Parfumeure sind von der Magie fasziniert.

Gewonnen wird Oud aus dem in Nordost-Indien und Südostasien wachsenden Adlerholzbaum. Das Holz des Baumes wird auch als Räucherholz verwendet. Durch seine beruhigende und gleichzeitig sehr in die Tiefe gehende Wirkung wird Oud auch gern zur Meditation verwendet.

Bereits im Altertum wurde Oud-Öl in Ländern wie Indien oder Ägypten geschätzt und teuer gehandelt – auch wegen seiner aphrodisierenden Wirkung.

Das Parfum „M7“ von Yves Saint Laurent war es, das den Duftstoffs des Orients im Jahr 2002 auf revolutionäre Weise in die Welt der westlichen Düfte brachte. Zwar war auch das nackte Männermodel in der Werbekampagne eine kleine Revolution, doch viel mehr war es der Oud-Duft, der die wahre Revolution von „M7“ darstellte.

Bei Hermès hielt man sich lange Zeit mit dem Duftstoff Oud zurück. 2018 erschien dann unter der Leitung der neuen Haus-Parfumeurin Christine Nagel doch ein Oud-Duft: das Hermès-Parfum „Agar Ébène“.

Dior verwendet Oud in der edlen Collection Privée. Die Dior-Düfte dieser Kollektion enthalten nur edelste Duftstoffe.

Tauchen Sie nun mit uns ein in die Welt der Oud-Düfte und lernen Sie Parfums mit dem erlesenen Duftstoff kennen – für „Mein schönstes Ich“!

Oud-Duft „Les Absolus d'Orient Oud Essentiel“ von Guerlain

Schon der Flakon des 2018 in der „Les Absolus d'Orient“-Kollektion von Guerlain erschienenen Eau de Parfums „Oud Essentiel“ lässt erahnen, dass in dem wunderschönen Flakon eine Duft-Besonderheit steckt.

In dem Parfum entfaltet Oud seine vollendete Kraft und seinen unwiderstehlich sinnlichen Charakter. Holzig, ledrig und gleichzeitig faszinierend sanft und kräftig – ein einzigartiges Duft-Erlebnis für die Sinne. Für Sie und Ihn.

„Oud Silk Mood“ von Maison Francis Kurkdjian

Ein Nischenduft der Extraklasse ist das neue Eau de Parfum „Oud Silk Mood“ von Maison Francis Kurkdjian. Das Parfum für Herren und Damen ist ein äußerst kostbarer und einnehmender Duft, dem etwas sehr Geheimnisvolles beiwohnt.

Bulgarische Rose, blaue Kamille und Papyrus treffen auf kalabrische Bergamotte und den faszinierenden Duft von Oud. Ein zarter Hauch von Seide rundet das Parfum ab.

„Eau de Nuit Oud“ von Armani

Italienische Mode trifft auf orientalisches Flair – „Eau de Nuit Oud“ von Armani kombiniert beides gekonnt zu einem Klassiker für den stilvollen Mann.

Der ledrige Duft von Oud-Holz trifft auf die geheimnisvoll riechende Tonkabohne und satte Rosen-Töne. Ein Oud-Duft für Männer, die zeitlose Eleganz schätzen.

Guerlain Oud Essentielle E.d.P. Nat. Spray
Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood Extrait de Parfum

Lassen Sie sich von den fabelhaften Oud-Düften in ihren Bann ziehen. Gerade in den kälteren Monaten des Jahres wirke diese Düfte besonders faszinierend.

Weitere Artikel