Pflege
Honiglöffel mit Honigwabe
© Getty Images

Honey! So verwöhnt Honig die Haut

Honig wird dank seiner pflegenden Eigenschaften vielseitig für die Pflege der Haut eingesetzt. Wir haben das goldene Schönheits-Elixier unter die Lupe genommen.

Fleißige Bienchen sind die Lieferanten eines der wertvollsten Lebensmittel schlechthin: Honig. Doch der goldene Blütennektar schmeckt nicht nur köstlich, auch in der Schönheitspflege ist Honig ein wertvolles Gut. Dabei zeigt sich Honig äußerst facettenreich: Hautpflege mit Honig gibt es von Kopf bis Fuß. Honig ist ein absolutes Multitalent: Ob sensible oder unreine, trockene oder reife Haut das Naturprodukt bietet für jeden Hauttyp die perfekte Pflege. Erfahren Sie jetzt, wie das Gold der Bienen Sie zum Strahlen bringt für Mein schönstes Ich!

Honig versüßt uns nicht nur den Alltag, er ist auch in Hautpflegeprodukten heiß begehrt. Vor allem seine entzündungshemmenden, weichmachenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften machen den Blütennektar zu einem heiß begehrten Inhaltsstoff in Cremes und Co.

Hautpflege mit Honig: Natürliche Power-Pflege

Der von Bienen gesammelte und in den Waben herangereifte Blütennektar steckt voller Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium oder Calcium und Spurenelemente Kupfer, Mangan, Chrom und Eisen. Zudem enthält Honig Vitamin C und die Vitamine B1, B2, B6, Biotin und Pantothensäure, die die Regeneration der Haut von innen oder aber auch von außen toll in Schwung bringen.

Da Honig Feuchtigkeit wunderbar binden kann, wird er häufig bei der Herstellung von Hautcremes oder Gesichtsmasken verwendet. Auch in Lipbalms ist Honig ein beliebter Inhaltsstoff, da er spröde Lippen ruckzuck wieder weich pflegt. Zudem stärkt Honig durch seinen leicht sauren pH-Wert den Säureschutzmantel der Haut und hilft ihr so, widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse zu werden.

Honig bei Pickelchen und leichter Akne

Da Honig auch antibakterielle Eigenschaften besitzt, wird er gerne bei der Pflege von zu Akne neigender Haut eingesetzt. Das im Honig enthaltene Propolis ist für seine antimikrobielle Wirkung bekannt und soll das Wachstum von Aknebakterien hemmen. Zudem sorgt der hohe Zuckeranteil im Honig dafür, dass den Bakterien Wasser entzogen wird.

Gelée Royal – Luxus für Beauty-Queens

Mit Gelée Royal nähren Honigbienen eigentlich ihre Königinnen – doch auch die Kosmetikbranche hat den Wert des äußerst vitalstoffreichen Produkts erkannt. So soll es die Regeneration der Haut fördern und die Zellteilung anregen sowie feine Linien glätten und eine aufpolsternde Wirkung haben. Zudem soll der Saft der Königin den Teint klären und für ein ebenmäßiges Hautbild sorgen.

Da die Gewinnung von Gelée Royal sehr aufwendig ist, kommt es meist in sehr hochwertigen und hochpreisigen Pflegeprodukten vor. Zum Schutz der Bienen lohnt es sich übrigens, Balkon und Garten mit Bienenweiden wie echtem Lavendel und echtem Thymian, Borretsch oder Phacelia zu bepflanzen. Die besonders nektarreichen Pflanzen werden von Bienen gerne angeflogen und bieten ihnen beste Sammelgrundlagen für ihre eifrige Arbeit.

Weitere Artikel