Pflege
Jojobaöl und Jojobasamen
© New Africa / Shutterstock

Jojobaöl: Pflege-Allrounder für Haut und Haare

Von Jojobaöl haben Sie bestimmt schon gehört. Aber warum pflegt es unsere Haut und Haare eigentlich so gut? Und was steckt hinter dem Öl – das eigentlich gar keins ist?

Jojobaöl ist ein beliebter Beauty-Inhaltsstoff. Das liegt besonders daran, dass es feuchtigkeitsbindend wirkt und dabei einen angenehm zarten Film auf der Haut hinterlässt.

Außerdem ist es für viele Hauttypen geeignet (sogar für fettige Haut). Das Öl pflegt Haut und Haare langanhaltend und zwar ohne einen eigenen Geruch zu hinterlassen.

Und wussten Sie, dass Jojobaöl sogar entzündungshemmend wirkt und gereizte Haut beruhigt? Ein echter Pflege-Allrounder.

.
Estée Lauder Revitalizing Supreme+ Nourishing and Hydrating Dual Treatment Oil

Jojobaöl ist gut verträglich

Aber wieso eigentlich Jojobaöl? Der Ausdruck ist geläufig, auch, wenn das Öl eigentlich ein flüssiges Wachs ist.

Anders als bei Ölen verbindet nicht Glycerin die Fettsäuren, sondern ein Fettalkohol. Da Jojobaöl vom Aufbau unserem Talg sehr ähnlich ist, ist es besonders gut verträglich.

Klar, Jojobaöl in Pflegeprodukten wie Creme oder Body Lotion hatten wir alle schon einmal im Bad stehen. Aber wussten Sie auch, dass die Wirkung auch in der dekorativen Kosmetik (und da sogar in losem Puder) geschätzt wird?

Wir zeigen Ihnen unsere Beauty-Favoriten mit Jojobaöl – für „Mein schönstes Ich“!

Jojobaöl: Anwendung im Gesicht

Weil es feuchtigkeitsspendend wirkt und Irritationen und Hautreizungen lindert, wird Jojobaöl sehr gern in der Gesichtspflege angewendet. 

Für Schönheitsschlaf im wahrsten Sinne sorgt es in den Annemarie Börlind „Intensiv-Pflege-Kapseln“. Zusammen mit Macadamianussöl hält es die Haut elastisch und stärkt die hauteigene Barrierefunktion.

Und auch in einem echten Anti-Aging Beauty-Favoriten ist das Öl enthalten. Das Estée Lauder „Revitalizing Supreme+ Nourishing and Hydrating Dual Treatment Oil“ kann allein oder vor einer Creme angewendet werden.

Zusammen mit anderen natürlichen Ölen wirkt Jojobaöl hier nährend und sorgt dafür, dass die Haut gegen Feuchtigkeitsverluste „versiegelt“ wird und Irritationen entgegengewirkt wird.

Beliebter Beauty-Inhaltsstoff – auch in dekorativer Kosmetik

Dass das Öl in Cremes und Seren Verwendung findet – klar. Aber wussten Sie auch, dass es in losem Puder zu finden ist? Ja, wirklich!

Das Guerlain „Terracotta Puder“ wirkt korrigierend und sorgt für einen samtig schimmernden Teint. Die Formel ist mit Jojobaöl angereichert, das für ein langanhaltendes angenehmes und weiches Gefühl auf der Haut sorgt.

Natürlich ist Jojoba wegen seiner Pflege-Wirkung aber auch in vielen Lippenstiften und Lippenprodukten zu finden. Wenn Sie intensive Farbe auf den Lippen lieben, aber trotzdem einen richtigen Pflege-Boost wollen, dann ist Sisley „Le Phyto Rouge“ Ihr neuer Lieblings-Lipstick!

Übrigens können Sie auch in Ihrer Mascara Jojoba als Wachs finden. Zumindest wenn Sie eine Mascara wie die Artdeco „Amazing Effect Mascara“ benutzen. Die Wirkung hier? Jojoba spendet den Wimpern Feuchtigkeit und hält sie geschmeidig.

Jojobaöl: Wirkung für die Haare

Sie können Jojobaöl auch ganz pur auf Ihren Haaren anwenden. Dazu eignet sich kaltgepresstes, naturbelassenes Öl. Dieses wird zum Beispiel nach dem Waschen einfach in Längen und Spitzen geknetet. So versiegelt Jojobaöl Haare und Spitzen quasi von außen.

Eine kleine Menge des Jojobaöls kann auch dabei helfen, dass Sie die Haare nach dem Waschen besser durchkämmen können.

Guerlain Terracotta Loser Puder
Artdeco Amazing Effect Mascara

Sie sehen: die Jojobaöl-Anwendung ist vielfältig und das Wachs ein echter Beauty-Allrounder!

Weitere Artikel