Make-up
Junge Frau mit braunem Make-up
© PeopleImages/Getty Images

Trend-Make-up: 90s Revival

Lipliner, matchy-matchy Looks und blauer Lidschatten – um die Neunziger kommt aktuell keiner herum. Wir verraten, wie Sie den neuen Trend zeitgemäß schminken.

Das „90s Revival Make-up" liegt 2018 absolut im Trend! Farbiger Lidschatten, Eyeliner auf der Wasserlinie, kräftig aufgetragenes Rouge und brauner Lippenstift – wer die 90er Jahre miterlebt hat, wird sich noch an die trendigen Looks von damals erinnern. Das wohl markanteste Merkmal: die gleichzeitige Betonung von Augen und Lippen. Sowohl Augen- als auch Lippen-Make-up werden gleichberechtigt behandelt. 

Der Teint wirkt dabei ebenmäßig und matt vom zuletzt allgegenwärtigen Glow also keine Spur. Ölfreie Foundations oder mattierender Puder eignen sich optimal, um den typischen 90er-Teint zu zaubern. Bei der Farbwahl kann vor allem bei Lidschatten und Kajal gespielt werden. Ob Bronze, Hellblau oder Grau – das Augen-Make-up darf ruhig auffallen.

Sisley Phyto-Lèvres Perfect
Artdeco Glamour Lidschatten
Estée Lauder Pure Color Love Creme

Bei der Wahl des Lippenstifts liegen Sie mit Brauntönen garantiert richtig. Hell, warm oder satt – brauner Lipstick eignet sich für den authentischen 90er-Jahre-Look in allen möglichen Nuancen. Der Lipliner fällt übrigens dunkler aus als der Lippenstift und kann sich deutlich abzeichnen, wenn es besonders authentisch wirken soll. Wer den Retro-Style mit der heutigen Mode verbinden will, verblendet den Lipliner ein wenig mit dem Lippenstift. So wirkt das Ergebnis weicher.

Mit Accessoires wie runden Kreolen-Ohrringen, eng am Hals anliegenden Bändern – sogenannten Chokern – und auffälligen Haarbändern aus Samt oder Baumwolle runden Sie den neu interpretierten 90er-Look perfekt ab. Lassen Sie sich nun von uns inspirieren – für „Mein schönstes Ich“!

Make-up im 90er-Jahre-Stil für den Tag

Tagsüber fällt der 90er-Look etwas dezenter aus. Mit helleren Nuancen kreieren Sie ein natürlich wirkendes Make-up. Dennoch dürfen ruhig wieder Augen und Lippen gleichzeitig betont werden. Mit einer teintkorrigierenden BB Creme, einer mattierenden Foundation oder einem Puder, beigefarbenem oder hellgrauem Lidschatten und einem Lippenstift in einer hellbraunen Nuancen holen Sie das Revival-Make-up ins Jahr 2018.

Unser Beauty-Tipp für Sie: Haben Sie schon einmal braune Wimperntusche verwendet? Die Mascara passt gleichermaßen zu dunklen und hellen Augen. Das Ergebnis wirkt besonders soft und harmonisch und passt einfach perfekt zum 90s-Make-up mit braunen Farben für Augen und Lippen.

Bushy Brows: Augenbrauen im 90er-Stil

Auch die Augenbrauen spielen beim 90s Revival Make-up eine große Rolle. Mit speziellen Brow-Gels lassen sich die Härchen toll in Form bringen und betonen. Typisch für die 90er: nach oben gebürstete Augenbrauenhärchen.

Givenchy Mister Brow Filler
Christian Dior Diorshow Brow Styler
Sisley Phyto-Mascara Ultra-Stretch

90s Revival Make-up für den Abend

In sämtlichen Hochglanzmagazinen waren in den 90er Jahren Aufnahmen von perfekt gestylten Models im Signature-Look dieser Ära zu sehen: ebenmäßiger Teint, brauner Lippenstift inklusive Lipliner passend zum Augen-Make-up und kräftig aufgetragenes Rouge. Dieses darf sich ruhig deutlich unterhalb der Wangenknochen abzeichen. Wer den Look etwas abschwächen will, hält es wie mit dem Lipliner: einfach den Blush etwas mit Foundation verblenden.

Auch Model Cindy Crawford rockte den Style perfekt, wie diese Aufnahme aus der „Vogue“ verdeutlicht.

90s Make-up-Trend: Ein matter Teint 

Während heutzutage ein möglichst natürlich wirkender Teint modern ist, durfte die Foundation in den 90ern ruhig stark deckend sein. Mattierende Produkte, oft ein paar Nuancen heller als der eigentliche Teint, bildeten die Basis für den gelungenen Retro-Look.

2018 wird das Make-up etwas weniger deckend getragen. Ein makelloser Teint gelingt wunderbar mit einem Concealer, der Augenschatten und Unreinheiten abdeckt, sowie einer auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmten Foundation.

Guerlain Lingerie de Peau Nude Powder Compact Foundation
Estée Lauder Bronze Goddess Powder Bronzer
Givenchy Matissime Velvet Fluid Foundation

Toll für unterwegs: Kompakt-Make-up aus der Dose, das sich mit einem Schwämmchen schnell auffrischen lässt. Wer lieber ganz auf eine Foundation verzichtet, zaubert den Matt-Effekt mit einem losen oder gepressten Puder ins Gesicht. Moderne Produkte mattieren über viele Stunden hinweg und versorgen die Haut gleichzeitig mit pflegenden Wirkstoffen.

Und jetzt heißt es: 90er-Jahre-Playlist laden, Volumen aufdrehen und los geht die Schmink-Sause!

Weitere Artikel