Make-up
Junge Frau trägt Concealer auf
© Vladimir Godnik/Getty Images

Concealer auftragen gegen Augenringe

Nach dem Concealer greifen wir morgens beim Schminken zuerst. Bye-Bye Augenringe! Aber wie trägt man ihn eigentlich richtig auf? Hier sind unsere Tricks!

Ein ganz wichtiger Teil unserer morgendlichen Beauty-Routine: Concealer auftragen. Schließlich ist er unser Beauty-Partner-in-Crime, der uns sofort frisch aussehen lässt.

Kurze Nacht gehabt? In letzter Zeit einfach viel Stress? Mit dem richtigen Concealer sieht man das dem Gesicht alles nicht mehr an. Zum Glück. Schließlich ist „Du siehst müde aus“ nicht gerade das Kompliment, das wir hören wollen.

Ein Concealer kann aber nicht nur Augenringe abdecken. Meist enthält er pflegende Wirkstoffe, die dem Anti-Aging Prozess entgegenwirken. Sehr wichtig, denn gerade die Haut um die Augen ist ja sehr dünn.

Das Resultat eines guten Concealers: Ein makelloser Make-up-Look! Und dann wird noch ganz nebenbei die Haut unter den Augen gestrafft.

Yves Saint Laurent Touche Éclat
YBPN Lifting Concealer
Giorgio Armani Beauty Power Fabric Concealer

Concealer auftragen – aber richtig

Aber welcher Concealer ist der richtige für mich? Schließlich gibt es ihn in den unterschiedlichsten Texturen und Farben.

Und dann ist da ja noch das richtige Auftragen des Concealers. Mit dem Finger? Oder einem Schwämmchen? Außerdem soll sich nicht alles nach ein paar Stunden im Büro in den feinen Fältchen um die Augen absetzen.

Wir verraten Ihnen heute Tricks, wie Sie ganz leicht Ihre Augenringe abdecken und haben auch gleich die besten Concealer-Empfehlungen für „Mein schönstes Ich“!

Concealer richtig auftragen – so geht es ganz leicht

Zunächst einmal kommt es auf die richtige Vorbereitung an. Die Haut unter den Augen versorgen wir erst einmal mit einer Augencreme. Gut einziehen lassen und dann geht es an den Concealer. Mit einer guten Pflege als Basis wird verhindert, dass sich alles in Trockenheitsfältchen absetzt.

Ob Sie den Concealer mit einem Pinsel, einem Schwämmchen oder den Fingern auftragen – da hat jeder seine Lieblings-Variante. Einige bekannte Make-up Artists setzen einfach auf ihre Finger – durch die Körperwärme lässt sich das Produkt manchmal noch besser einarbeiten.

Wichtig ist, dass Sie nicht zu viel des Concealers auf einmal verwenden, setzen Sie lieber auf eine zweite Schicht. Aber auch hier gilt die Regel: Bitte nicht zu viel des Guten, denn sonst sehen Sie auf Bildern schnell aus, als hätte Sie eine weiße Brille auf.

Und: Den Concealer immer leicht einklopfen (wie übrigens auch die Augencreme) und nicht reiben. Dann wird das Ergebnis ebenmäßiger.

Beim richtigen Auftragen des Concealers sollten Sie auf keinen Fall die inneren Augenwinkel vergessen. Denn dadurch wirkt der Blick noch wacher.

Ein wenig Concealer auf dem Lid sorgt übrigens nicht nur für ein makelloses Finish, sondern ist auch eine perfekte Basis für Lidschatten.

Eine leichte Schicht transparenter Puder fixiert das Ergebnis für den ganzen Tag.

Augenringe abdecken mit Lifting-Effekt: Unsere Concealer-Empfehlung

Wir lieben richtige Beauty-Allrounder. Mit dem YBPN „Lifting Concealer“ decken wir nicht nur Augenringe perfekt ab. Er pflegt und strafft auch die Augenpartie mit Anti-Aging Wirkstoffen.

Linien und Fältchen werden so nicht nur dank feiner Puderpartikel optisch gemildert, es wird ihnen auch vorgebeugt. Das Concealer auftragen ist hier mit dem integrierten Pinsel ganz einfach.

Eine Empfehlung, deren Packaging schon alles verrät: „Take your shade away“.

Und wenn Sie für den nächsten Urlaub nach einer wasserfesten Concealer-Variante suchen – dann sollten sie auf jeden Fall einmal den Artdeco „Camouflage Stick“ ausprobieren. Diesen Concealer gibt es auch in einem neutralisierenden Grün.

Wir hoffen, unsere Tricks fürs richtige Concealer auftragen helfen Ihnen, sich ganz schnell von den Augenschatten zu verabschieden!

Weitere Artikel