Pflege
Eine Frau mit wehendem Haar schaut zur Seite
© iStock

Auf zur Kur: So gelingt Detox fürs Haar

Bye-bye Winterballast und hallo glänzende Traummähne! Auch das Haar kann jetzt eine Tiefenreinigung vertragen. Wir zeigen die besten Helfer für strahlende Köpfchen.

Keine andere Jahreszeit beansprucht unser Haar so sehr wie der Winter: Temperaturunterschiede, trockene Heizungsluft und natürlich der Dauereinsatz der reibenden Mütze. Alltägliche Glanzfeinde wie Rückstände aus Leitungswasser und Stylingprodukte tun ihr übriges. Und wir? Ärgern uns über stumpfe Spitzen und trockene Längen.

Diese Entgiftungskur poliert das Haar auf Hochglanz!

Zeit für eine Detox-Kur! Nein, für glanzvolles Haar müssen Sie nicht fasten. Spezialprodukte wie Pre-Shampoos, tiefenreinigende Cleanser oder Peelings für die Kopfhaut entfernen kurzerhand alles, was gesundem Haar im Weg steht. Schließlich regen sie die Durchblutung an und versorgen die Haarwurzel mit wichtigen Nährstoffen. Gönnen Sie sich und Ihrem Kopf einmal in der Woche eine richtig schöne Wellness-Session und bürsten Sie Rückstände erst einmal mithilfe einer Bürste raus. Dann heißt es: freie Fahrt für unsere Detox-Spezialisten. 

Pre-Shampoo

Der Name verrät’s: Diese Pflege wird vor der Reinigung aufgetragen. Damit wird das Haar bereits vor dem Shampoonieren gepflegt – ein Plus vor allem bei trockenem Haar. Denn so bekommen trockene Spitzen und strapazierte Längen dank hochwertigen Ölen den ultimativen Pflege-Kick. Massieren Sie das Pre-Shampoo ein und lassen es zehn bis 15 Minuten einwirken. Anschließend mit einem normalen Shampoo auswaschen. 

Moisture Oil Crème Pre-Shampoo Treatment von Alterna
„Moisture Oil Crème Pre-Shampoo Treatment“ von Alterna© PR

Clarifying Shampoo 

Bei hartnäckigen Stylingrückständen, Schweiß oder überschüssigen Fetten darf es in Sachen Reinigung auch mal intensiver zugehen. Tiefenreinigende Shampoos wirken – richtig – in der Tiefe der Haarfaser und entfernen hier Rückstände. Verwenden Sie Ihr Clarifying Shampoo aber nur einmal die Woche – Putzprogramme sind schließlich auch für die Haare anstrengend. 

Volumizing & Clarifying Shampoo von Philip B.
„Volumizing & Clarifying Shampoo“ von Philip B. © PR

Haar-Peeling

Richtig gelesen, Peelings gibt es auch fürs Haar! Die feinen Peelingkörner aktivieren die Mikrozirkulation, was zum einen den Effekt der enthaltenden Wirkstoffe verstärkt und gleichzeitig auch das Wachstum der Haare stimuliert. Die Kopfhaut sowie die Haarfasern werden so außerdem von Hautschüppchen befreit. Tragen Sie das Peeling-Shampoo in massierenden Bewegungen und mit etwas Wasser auf, danach unbedingt gut ausspülen.

Soin Gommage Rénovateur von Kérastase
„Soin Gommage Rénovateur“ von Kérastase© PR

Reinigende Masken und Conditioner

Frauen mit schnell fettendem Haar sollten folgenden Inhaltsstoff ganz oben auf die Liste schreiben: Tonerde! Eingebettet in Haarmasken oder Conditioner, zieht diese überschüssiges Fett quasi magnetisch an, befreit von Stylingresten und bringt die Kopfhaut mit einer geballten Ladung an Mineralstoffen gleichzeitig wieder ins Gleichgewicht. 

Pure Abundance™ Volumizing Clay Conditioner von Aveda
„Pure Abundance™ Volumizing Clay Conditioner“ von Aveda© PR

Kopfhaut-Treatment

Das Peeling-Shampoo kann bei allen Haartypen angewendet werden – wer dagegen unter Schuppen leidet, sollte auf Intensivtreatments speziell für die Kopfhaut sezten. Diese werden nicht in die Längen massiert, sondern direkt auf die Kopfhaut aufgetragen. Beim Einmassieren entfernen die enthaltenen Peeling-Partikel (zum Beispiel Aprikosenkerne) Schuppen und bringen gleichzeitig die Kopfhaut auch wieder in Balance, um Haarprobleme dauerhaft loszuwerden. 

Deep Micro-Exfoliating Scalp Treatment von Kiehl’s
„Deep Micro-Exfoliating Scalp Treatment“ von Kiehl’s© PR

Weitere Artikel