Pflege
Frau hält ihr Gesicht in die Sonne
© Getty Images

Anpassung im Kosmetikschrank

Saisonwechsel: Beauty-Routine im Frühjahr

Gönnen Sie Ihrer Haut auch ein paar Frühlingsgefühle. YBPN weiß, worauf es in puncto Pflegeroutine zum Jahreszeitenwechsel ankommt.

Während es bis vor kurzem noch spürbar wichtig war, die Haut mit Extraportionen reichhaltig nährender und schützender Pflege zu versorgen, bringen die ersten Sonnenstrahlen ein ganz anderes Pflegebedürfnis mit: Auch der Teint will jetzt atmen und die milden Temperaturen in vollen Zügen genießen. Ab sofort sind leichte Texturen gefragt, die Sonderwünsche wie Anti-Aging natürlich dennoch zuverlässig erfüllen. Und noch etwas ist anders: Spätestens jetzt muss die Tagespflege über einen zuverlässigen Lichtschutzfaktor verfügen, ganz egal, ob Sie nur ins Büro gehen oder den Tag in der Natur verbringen.

Zart statt hart: Tagespflege jetzt wechseln

Probier’s mal mit … Leichtigkeit. Bei steigenden Temperaturen muss auch die Tagespflege angepasst werden. Reichhaltige Kältecremes bleiben endlich wieder im Badezimmerschrank, luftige Mousse-Cremes sind im Frühjahr dagegen genau das Richtige. Sie hinterlassen ein wohltuendes und federleichtes Gefühl auf der Haut und versorgen sie dennoch mit ausreichenden Wirkstoffen. Wichtig: Der Lichtschutzfaktor darf nicht fehlen.

Leichte Mousse-Creme: "Skin Repair 365", by Lancaster© PR

Täglicher Vitaminschub: Skin Booster müssen her

Versorgen Sie auch Ihre Haut mit einer täglichen Dosis Vitamin C. Neben frischem Obst und Gemüse helfen vitaminhaltige Skin Booster, die morgens und abends unter die gewohnte Creme gemischt werden. Frisch aufgetragen ist Vitamin C nämlich um einiges hautwirksamer als im grünen Smoothie. Die Zellerneuerung wird aktiviert und äußere Anzeichen von Müdigkeit verschwinden. Cheers!

Vitamin Boost: "Daily Booster Pure-Vitamin C", by Clinique© PR

Wechseltage: SOS-Pflege für unterwegs

Gerade beim Übergang der Jahreszeiten wird die Haut von schwankender Temperatur und veränderter Luftfeuchtigkeit besonders gefordert. Eine flüssige, zartschmelzende Emulsion schafft schnelle Abhilfe. Sie kommt auch unterwegs zum Einsatz und hinterlässt sofort ein angenehm gepflegtes Gefühl auf Ihrer Haut. Dagegen kann keine Klimaanlage anpusten.

Hydra-Essentiel_Bi_serum_ferme_freisteller
Bei trockener Haut: "Hydra-Essentiel Fluide fondant désaltérant SPF 15", by Clarins© PR

Hey Honey: Süßer Frühlingsflirt für die Haut

Schon seit Jahrtausenden ist Honig für seine antibakteriellen und antiseptischen Eigenschaften bekannt. Sogar die Fähigkeit, Wunden und Entzündungen zu heilen wird dem goldenen Saft zugeschrieben. Als Cremezutat unterstützt er den Erneuerungsprozess fahler Winterhaut. Seine natürlichen Antioxidantien bilden zudem einen Schutzschirm gegen Luftverschmutzungen und schädliche Umwelteinflüsse.

Für gesunde Ausstrahlung: "Pure Vitality Skin Renewing Cream", by Kiehl's© PR

Endlich Blaumachen: Gönnen Sie Ihrer Haut eine Pause

Auch wenn wir im Frühling dank erster Sonnenstrahlen vor Energie sprühen, braucht die Haut eine regelmäßige Auszeit, zum Beispiel mit einer kollagenhaltigen Vliesmaske. In Hollywood etwa gehört diese längst zum festen Pflegeritual der Stars, denn die getränkten Masken entgiften und reinigen das Gesicht in knapp 15 Minuten. Gleich danach wirkt die Haut sichtbar aufgepolstert, ready für den roten Teppich.

Effektiv glättend: "TIME-FILLER MASK", by Filorga© PR