Pflege
Junge Frau bekommt IPL-Haarentfernung
© Andrey_Popov / Shutterstock

IPL Haarentfernung für dauerhaft glatte Haut

Vergessen Sie den Rasierer oder schmerzhafte Epilation –die IPL Behandlung ermöglicht dauerhaft glatte Haut und das ganz ohne Schmerzen. So funktioniert’s.

Beautypedia

Folgende Beautypedia-Begriffe findest Du in diesem Artikel:

Ob im Gesicht oder am Körper – Härchen werden oft als störend empfunden. Ständiges Rasieren, Epilieren oder Waxen gehören meistens nicht zu den den Lieblings-Beauty-Behandlungen.

Dauerhaft glatte Haut ermöglicht die IPL-Behandlung. IPL steht für Intense Pulsed Light, breitbandig gepulstes Licht.

Ähnlich wie bei der Laserbehandlung zur dauerhaften Haarentfernung, wird bei der IPL Haarentfernung ein Lichtstrahl durch das Haar geschickt. Dieser wird über das Melanin im Haar, also die Pigmente, zur Haarwurzel geleitet.

.
Hildegard Braukmann Body Care Enthaarungs-Warmwachs 60 g

Das Melanin wird durch den IPL-Blitz erwärmt, worauf die Haarwurzel reagiert. Der Kontakt von Haar und Haarwurzel wird unterbrochen und das Haar nach einer Weile fällt aus.

Da sich die Körperhaare jedoch in einem unterschiedlichen Wachstumszyklus befinden, können bei der IPL-Haarentfernung nicht alle Haare direkt bei der ersten Sitzung dauerhaft entfernt werden.

IPL-Haarentfernung: schmerzfrei und effektiv

Für eine erfolgreiche dauerhafte Haarentfernung, bei der jedes Haar in der idealen Wachstumsphase erfasst wird, wird die IPL Behandlung zu Beginn der Haarentfernung über einen Zeitraum von etwa zwei Monaten im Abstand von zwei bis vier Wochen wiederholt.

Sind alle Haare ausgefallen, können Sie sich über langanhaltend seidenglatte Haut freuen. Professionelle IPL-Geräte können Haarfollikel dauerhaft zerstören.

Eventuell muss die IPL-Haarentfernung jedoch ab und zu aufgefrischt werden, um nachwachsende Härchen zu entfernen.

Frau bekommt eine IPL Haarentfernung
© Nikodash / Shutterstock

Die IPL Behandlung ist völlig schmerzfrei und eignet sich gleichermaßen zur Haarentfernung im Gesicht  und am Körper. Je nach Empfindlichkeit kann ein sehr leichtes und kurzes Piksen wahrgenommen werden.

Da bei heller Haut und dunklen Haaren besonders gute Ergebnisse erzielt werden, also bei deutlichem Kontrast zwischen Haut- und Haarfarbe, ist der ideale Zeitpunkt für die dauerhafte Haarentfernung noch vor Beginn der sonnenreichen Jahreszeit.

Und so läuft die IPL Behandlung ab:

IPL Haarentfernung – Schritt 1

Für die IPL-Behandlung müssen die Haare vor der Behandlung an den gewünschten Partien rasiert werden. Bitte vorher nicht zupfen. Die IPL-Lampe nutzt das Melanin im Haar wie eine Leitung zur Haarwurzel.

Frau rasiert ihre Beine
© LightField Studios / Shutterstock

IPL Haarentfernung – Schritt 2

Als Vorsichtsmaßnahme wird eine spezielle Schutzbrille getragen. Diese dient vor allem dem Komfort, denn die Haut reflektiert das helle Licht der IPL-Lampe.

Nach aktuellen Erkenntnissen ist dieses Licht nicht schädlich für die Augen, kann jedoch als unangenehm empfunden werden – vor allem, wenn größere Areale behandelt werden.

eine Frau bekommt eine IPL-Haarentfernung und trägt eine Schutzbrille
© Andrey_Popov / Shutterstock

IPL Haarentfernung – Schritt 3

Nun setzt die IPL-Expertin das IPL-Handstück dort an, wo die dauerhafte Haarentfernung erwünscht ist.

Bei der dauerhaften Haarentfernung im Gesicht kann dies am Kinn oder der Oberlippe sein, um sogenannte Hexenhärchen zu entfernen.

Bikinizone oder Achselbereich und natürlich auch größere Regionen wie die Beine können ebenfalls sehr erfolgreich mittels IPL behandelt werden.

Bei Männern ist die dauerhafte Haarentfernung am Rücken besonders gefragt. Jede Partie der jeweiligen Region wird nun einmal „geblitzt“, indem die IPL-Lampe systematisch über die Haut bewegt wird.

Frau bekommt Laserbehandlung an den Achseln
© Andrey_Popov / Shitterstock

IPL Haarentfernung – Schritt 4

Rötungen treten nach einer IPL Behandlung in der Regel nicht auf. Ein feuchtigkeitsspendendes Gel mit kühlender Wirkung kann im Anschluss aufgetragen werden und wird als angenehm empfunden.

Um die Haut nicht zu reizen, sollte direkt im Anschluss auf Anwendungen wie Peelings oder UV-Bestrahlung verzichtet werden.

Je nach Absprache erfolgt im einigen Wochen die nächste Sitzung. Bereits nach wenigen Tagen sind die ersten Ergebnisse sichtbar.

Frau cremt ihre Beine ein
© RUNSTUDIO / Getty Images
Pflege
Hildegard Braukmann 24h Solution Hypoallergen Aloe Vera Cool Gel 50 ml
Weitere Artikel