Pflege
Mann verteilt Lotion auf seiner Wange
© PeopleImages/Getty Images

10 Pflegefehler, die Männer vermeiden sollten

Damit Männern diese weit verbreiteten Pflegefehler nicht mehr passieren, haben wir die besten Beauty-Tipps für ihn zusammengestellt.

Obwohl immer mehr Männer zu echten Beauty-Profis werden und mit dem Wissen ihrer Liebsten locker mithalten können, halten sich einige Pflegefehler in der Beauty-Routine zahlreicher Männer dennoch hartnäckig.

Damit auch er sein schönstes Ich zum Vorschein bringen kann, hat YBPN einen 10-Punkte-Pflegeratgeber mit den wichtigsten Dos & Don'ts für den Mann zusammengestellt. Ob Gesichtsreinigung, Parfums oder Sport: Mit unseren Tipps gelingt die Pflege von Männerhaut, Haaren und Bart ohne großen Aufwand.

1. Keine Gesichtspflege verwenden

Unter der Dusche wird das Gesicht nur kurz mit Wasser oder Duschgel „gewaschen“, dann wird das Deodorant aufgetragen und in die Klamotten geschlüpft und los geht der Tag. Die Haut würde sich aber sicher über ein wenig mehr Aufmerksamkeit freuen – und sich mit einem vital wirkenden Strahlen für eine extra Pflegeeinheit bedanken.

Folgende Produkte machen die Basic-Ausstattung für die Pflege der Männerhaut perfekt: ein mildes Gesichtsreinigungsgel (oder bei sehr trockener Haut eine Reinigungsmilch), ein Gesichtstonic, eine Feuchtigkeitscreme für den Tag und eine intensiv pflegende Creme für die Nacht.

Wer mag, ergänzt das Sortiment noch um eine erfrischende Augencreme, die Fältchen und Schwellungen entgegen wirkt, sowie eine feuchtigkeitsspendende und regenerierende Gesichtsmaske.

2. Die Pflegeserie passt nicht zum Hauttyp

In der Drogerie wird schnell nach ein paar Produkten gegriffen, ohne den eigenen Hauttyp zuvor analysiert zu haben. Dieser Pflegefehler wird von Männern ebenfalls gerne begangen.

Eine gründliche Analyse der Haut durch eine erfahrene Kosmetikerin (oder bei sehr problematischer Haut durch den Dermatologen) zahlt sich eindeutig aus. So kann die auf der Hautanalyse basierende Wahl der Pflegeprodukte wunderbar den individuellen Bedürfnissen gerecht werden.

3. Die Pflegeserie wird nicht der Jahreszeit angepasst

Während die Haut im Winter mehr Fett benötigt, freut sie sich in den warmen Monaten umso mehr über intensive Feuchtigkeit, zum Beispiel in Form eines erfrischendes Gels oder einer leichten Lotion. Die Gel-Creme „AquaPower 72h“ von Biotherm beispielsweise eignet sich perfekt für den Sommer, da sie einen kühlenden Effekt hat und die Haut zudem selbst unter extremen Einflüssen wie Wind, Hitze oder Salzwasser vor dem Austrocknen bewahrt.

Im Sommer spielt außerdem der Schutz der Haut vor schädlicher UV-Strahlung eine besonders große Rolle. Eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor schützt und pflegt die Haut auch beim Sport an der frischen Luft oder beim Bummel durch die City. Deshalb lohnt es sich, zum Wechsel der Jahreszeiten auch im Badezimmerschrank entsprechende Produkte zu platzieren.

4. Die Beauty-Produkte der Freundin benutzen

Jetzt mal ganz ehrlich: Keine Frau freut sich über einen dicken (Männer-)Fingerabdruck in der luxuriösen Pflegecreme. Abgesehen davon benötigt die festere Haut des Mannes auch eine eigens abgestimmte Pflege. Mit einer eigenen Beauty-Serie für den Mann, zum Beispiel von Clarins, strahlen Männerhaut und Freundin gleichermaßen!

5. Peeling-Produkte ignorieren

Mit einem Peeling werden Hautschüppchen sanft entfernt. Peeling-Partikel, zum Beispiel aus fein gemahlenen Aprikosenkernen, entfernen diese Schüppchen und bringen einen frisch strahlenden Teint zum Vorschein. Auch der Abfluss von Talg wird so erleichtert, was die Entstehung von Pickeln oder Mitessern deutlich verringern kann. Ein tiefenreinigendes Peeling-Gel, zum Beispiel „Homme Désincrustant Visage“ von Biotherm, löst zudem eingewachsene Barthaare.

Wer zu Akne neigt oder ein empfindlicher Hauttyp ist, befreit seine Haut am besten mit einem Enzympeeling von Verhornungen. Dieses löst Schüppchen ganz ohne mechanische Einwirkung und zaubert ein ebenmäßiges Hautbild.

6. An Pickeln herumdrücken

Nicht nur zahlreiche Männer „begehen“ diesen Pflegefehler, auch viele Frauen können die Finger nicht von Pickeln lassen. Dabei ist das professionelle Entfernen von Hautunreinheiten für einen ebenmäßigen Teint unerlässlich. Sonst drohen Entzündungen oder gar Aknenarben.

In der Kosmetikkabine werden Mitesser und Pickel sanft entfernt und die Haut mit einer entsprechenden Pflege versorgt. Es lohnt sich, bei unreiner Haut regelmäßig zum Ausreinigen bei der Kosmetikerin in der YBPN-Parfümerie vorbeizuschauen.

7. Düfte das ganze Jahr über benutzen

Herbst und Winter sind die Jahreszeiten der warmen, holzigen Düfte. Wird es draußen wärmer, wirken leichtere Parfums mit aquatischer oder zitrischer Note dafür herrlich frisch. Ein klassischer Winterduft für den Mann kann mitunter im Sommer zu intensiv und schwer wirken. Aufregende Duft-Neuheiten wollen jetzt entdeckt werden!

8. Duschgel als Shampoo verwenden

Wenn es besonders schnell gehen muss, greift man(n) gerne zum Duschgel, um sich von Kopf bis Fuß zu waschen. Dabei freuen sich Haare und Kopfhaut über ein auf die Bedürfnisse abgestimmtes Shampoo.

Schuppen oder schnell fettendes Haar lassen sich nämlich nur so gezielt behandeln. Besonders Eilige können natürlich zum 2-in-1 Produkt greifen, das Haare und Haut sanft reinigt. Auch für Sport oder Reise eignen sich diese Multitalente.

9. Hände und Füße vernachlässigen

Abgeknabberte oder eingerissene Fingernägel wirken ungepflegt. Sind die Fingernägel gleichmäßig gefeilt und schön sauber, hinterlässt der Händedruck beim Gegenüber direkt einen viel angenehmeren Eindruck. Auch die Füße sollten regelmäßig von Hornhaut befreit und schön gepflegt werden – vor allem jetzt zur Bade- und Sandalen-Saison.

Wer sich gerne etwas Gutes tut, kann zur Maniküre und Pediküre zur Kosmetikerin gehen. Tipp: Fragen Sie nach einer Hand-und Fußmassage. Diese wirkt unglaublich entspannend.

10. Bart und Nacken nicht vergessen

Auf viele Frauen wirkt ein gepflegter Dreitagebart sehr männlich und attraktiv. Zudem ist diese Art der Gesichtsbehaarung angenehm pflegeleicht. Regelmäßiges Stutzen hält den Bart in Form. Wer sich vom Vollbart nicht trennen will, kann die Gesichtsbehaarung mit speziellem Bartöl geschmeidig pflegen.

Bei Temperaturen über 25 Grad freut sich die Haut jedoch über ein wenig Frischluft. Soll heißen: Der Rauschebart kann getrost etwas an Länge lassen. Vergessen wird gerne das Ausrasieren des Nackens. Zwischen zwei Friseurterminen kann dieser schnell von nachwachsenden Härchen befreit werden. So wirkt er rundum gepflegt.

Clarins ClarinsMen Soin Idéal Mains
Biotherm Homme Total Recharge Hydratant Non-Stop
Giorgio Armani Armani Code Pour Homme Gel Douche Corps & Cheveux

Weitere Artikel