Make-up
Nina Schwichtenberg und Patrick Kahlo auf der Berliner Fashion Week 2018
© Christian Vierig/Getty Images

Herbst-Make-up – der Look zum Karomuster-Trend

Kleinkariert, großkariert – Hauptsache kariert! Zum aktuellen Karomuster-Trend haben wir das perfekte Herbst-Make-up für Sie!

Er ist wieder da - der Karotrend! Damit machen wir den Briten garantiert Konkurrenz, denn wir lieben ihn schon jetzt, den Karo-Look. Egal ob auf Mänteln, Röcken oder sogar Schuhen, egal ob in Blau, Rot oder Gelb - Karos all over sind der Hingucker der Saison.

Die Beliebtheit des Looks wurde auch durch die Teenager-Komödie „Clueless – Was sonst?!“ aus dem Jahr 1995 vorangetrieben. Hauptdarstellerin Alicia Silverstone mimte damals die verwöhnte High-School-Schönheit Cher, die im knappen Karomuster-Look den Schulalltag mächtig aufmischte.

Schon im Herbst 2018 feierte das kultige Karomuster nun sein großes Fashion-Comeback. Auch bei den internationalen Fashion Weeks spielten damals Karomuster eine große Rolle.

Unter anderem schickte Designerin Donatella Versace ihre Models bei der Versace-Show in Mailand in schicken Karo-Looks über den Runway.

Passendes Make-up zum Karomuster

Mit dem passenden Herbst-Make-up wird der Look zum absoluten Hingucker. Herbstliche Nuancen wie Bronze, Gold, warme Brauntöne oder Burgunder sind typisch für ein klassisches Herbst-Make-up und eindeutig die Trendfarben der Saison.

Angelehnt an das modische 90er-Jahre-Revival darf es natürlich auch beautytechnisch wie in den 1990ern zugehen. Typisch dafür sind Lipliner und Lippenstift in einer braunen Nuance und deutlich mit Lidschatten betonte Augen.

Wie Sie das herbstliche Make-up zum Karomuster kreieren, lesen Sie hier – für „Mein schönstes Ich“!

Trendfarben 2019 für Lippen und Augen

Die typischen Farben eines Herbst-Make-ups erinnern an einen Spaziergang durch einen bunten Herbstwald. Neben Lidschatten in Ocker oder Braun und verschiedenen Rot-Nuancen für Lippen und Nägel gehören auch Pflaume und Grün dazu.

Grüner Nagellack ist übrigens DER Maniküre-Trend im Herbst 2019. Die angesagten Farben passen wunderbar zum Karo-Look.

Herbst-Make-up zum Karomuster-Trend

Da die Haut im Herbst bei sinkenden Temperaturen weniger Fett produziert und Heizungsluft ihr zusätzlich Feuchtigkeit entzieht, darf das Make-up ruhig pflegende Eigenschaften besitzen. Produkte mit lichtreflektierenden Partikeln zaubern einen frischen Glow.

Auch BB oder CC Cremes eignen sich jetzt toll als Grundlage für den Herbst-Look, denn sie gleichen Unebenheiten aus, bringen die Haut zum Strahlen und versorgen die Haut gleichzeitig mit wertvollen Pflegestoffen.

Schritt für Schritt zum Herbst-Look

Nachdem der Teint perfektioniert wurde, wird Lidschatten in Ocker, Bronze oder Braun großzügig auf dem beweglichen und gut abgepuderten Teil des Lids verteilt und sanft nach oben hinaus verblendet.

Dies gelingt mit einem speziellen Pinsel zum Verblenden besonders gut. Auch am unteren Wimpernkranz wird der Lidschatten mit einem Applikator aufgetragen.

Wer geübt ist, zieht den Kajalstrich entlang der oberen und unteren Wasserlinie. Dadurch kommt die Farbe der Iris toll zur Geltung und der Blick wirkt tiefer.

Nun werden die Wimpern mit einer Wimpernzange vorsichtig nach oben gebogen. Wird die Zange leicht erwärmt, erhalten die Wimpern einen besonders starken Schwung.

Getuscht wird ganz nach Gusto: Für ein natürliches Ergebnis mit brauner Mascara, für ein intensiveres Augen-Make-up mit schwarzer Wimperntusche.

Mit einem Augenbrauenstift werden nun die Wimpern Härchen für Härchen nachgezeichnet. Der Stift sollte farblich perfekt zu den eigenen Augenbrauen passen, damit das Ergebnis besonders natürlich aussieht.

Mit einem Lipliner in einem schönen Braun- oder Rotton wird jetzt die Lippenkontur nachgezogen. Mit einem Lippenstiftpinsel wird anschließend die Farbe aufgetragen.

Für einen verführerischen Kussmund können Sie mittig ein dezentes Highlight mit einem helleren Lipstick setzen. Dadurch sehen die Lippen sofort voller aus. Tagsüber eignet sich auch wunderbar ein zart getönter Lip Balm.

Guerlain Lingerie de Peau Beauty Booster Cream
Yves Saint Laurent Volupté Tint-In-Balm

Rosiges Blush für strahlende Frische

Das Blush darf ruhig deutlich zu erkennen sein – das Ergebnis soll an knackige Apfelbäckchen nach einem langen Spaziergang an der frischen Luft erinnern. Rosige oder pinke Nuancen verleihen sofortige Frische.

Bei breiteren Gesichtern wird das Blush mit einem Pinsel unterhalb der Wangenknochen aufgetragen, bei einem schmalen Gesicht auf den Wangenknochen. Wichtig ist, dass die Farbe gut verblendet wird, damit keine harten Linien zu erkennen sind.

Für den Frischekick unterwegs sorgen handliche Gesichtssprays. Diese passen in jede Handtasche und erfrischen den Teint schnell und langanhaltend und fixieren zugleich Ihr Herbst-Make-up. In diesem Sinne: Happy Autumn!

Weitere Artikel