Beautypedia

Microneedling
© Robert Przybysz / Shutterstock

Microneedling: Gesichtsbehandlung mit Anti-Aging-Effekt

In der Beauty-Lounge ist Microneedling ein beliebtes Treatment. Wir verraten, was bei der Anti-Aging-Behandlung passiert und was die Behandlung so effektiv macht.

Strahlend schöne und glatte Haut – wer wünscht sie sich nicht? Neben einer perfekt auf die Bedürfnisse abgestimmten Pflegeroutine und einem gesunden Lebensstil zählen auch innovative Gesichtsbehandlungen zu den wichtigsten Anti-Aging-Faktoren.

Eine davon heißt Microneedling – eine äußerst effektive Gesichtsbehandlung.

Während beim leichten Microneedling zu Hause ein spezieller Roller mit vielen kleinen Nadeln aus Chirurgenstahl verwendet wird, verwenden Kosmetikerinnen ein spezielles Handstück für die anregende Kosmetik-Behandlung. Auf das elektrische Handstück wird ein steriler Aufsatz mit feinsten Nadeln gesteckt.

Die Länge der Microneedling-Nadeln und die gewünschte Intensität kann über das Hauptgerät gesteuert werden. So kann die Kosmetik-Behandlung individuell auf die Hautbeschaffenheit angepasst werden. Auch an besonders empfindlichen Zonen achtet die Expertin darauf, dass die Nadeln nur sehr sanft über die Haut gleiten.

In einem bestimmten Ablauf wird das Handstück systematisch über das Gesicht gefahren, wobei kleinste Verletzungen entstehen. Von den winzigen Verletzungen in Aufruhr versetzt, macht sich das Immunsystem sofort an die Arbeit, um die Haut zu heilen. Die Produktion von Elastin und Kollagen wird angeregt und neue Zellen werden gebildet.

Gleichzeitig verbessert die bei vielen Stars und Influencern beliebte Gesichtsbehandlung die Mikrozirkulation. Sprich: die Zellen werden besser mit Sauerstoff und Nährstoffen aus dem Blut versorgt.

Ein wenig kribbeln oder piksen kann es bei dieser Behandlung für glatte Haut schon, schmerzhaft ist sie aber nicht. Sehr empfindliche Personen können zudem um eine leicht betäubende Salbe bitten.

Geeignet ist Microneedling für viele Hautprobleme, etwa zur Verfeinerung von Aknenarben, bei Pigmentflecken oder müdem Teint.

© Designua / Shutterstock

Wird die Microneedling-Behandlung mit hochwertiger Hautpflege wie regenerierenden Gesichtsmasken oder intensiv durchfeuchteten Sheet-Masks ergänzt, ist der Anti-Aging-Effekt besonders intensiv.

Zwar sieht die Haut bereits nach der ersten Sitzung rosiger und frischer aus. Für glatte Haut und intensives Anti-Aging ist es jedoch ratsam, sich regelmäßig ein Microneedling in der Beauty-Lounge zu gönnen – für „Mein schönstes Ich“!

Und so läuft ein Microneedling bei der Expertin für Ihre Schönheit ab:

Microneedling: Vorbereitung der Haut

Wir vor jeder Kosmetik-Behandlung wird die Haut vor dem Microneedling gründlich gereinigt. Je nach Hautbeschaffenheit kann ein Enzympeeling aufgetragen werden, das Schüppchen ganz ohne mechanische Einwirkung entfernt.

So wird die Haut noch aufnahmefähiger für Anti-Aging-Wirkstoffe, die sowohl während, als auch nach dem Microneedling in die Haut gebracht werden.

Abschließend wird die Haut desinfiziert und so perfekt auf die nachfolgende Gesichtsbehandlung vorbereitet.

© Veles Studio / Shutterstock

Microneedling mit Hyaluronsäure

Nun wird Hyaluronsäure  – oder ein spezielles Serum – auf die Gesichtspartien aufgetragen, die mit dem Microneedling-Pen behandelt werden. Hyaluronsäure verbessert den Feuchtigkeitsgehalt in der Haut, da sie Wasser sehr gut binden kann.

Zudem gleitet der Microneedling-Pen perfekt über die gel-artige Konsistenz der Hyaluronsäure. Umgekehrt wird der Anti-Aging-Wirkstoff während der Gesichtsbehandlung durch die Nadeln in die Haut gebracht.

Microneedling – so läuft die Kosmetik-Behandlung ab

Die Kosmetikerin beginnt nun, mit dem Handstück in vertikalen, horizontalen und diagonalen Linien über die Haut zu fahren. Stirn, Wangen, Kinn, Nase und sogar die empfindliche Haut an der Mundregion und die Augenpartie können behandelt werden. An diesen besonders empfindlichen Stellen wird die Nadeltiefe verringert.

Auch die Haut an den Seiten des Halses und das Dekolleté können in die Behandlung einbezogen werden. So werden Knitterfältchen, die durch seitliches Schlafen am Dekolleté entstehen, sichtbar geglättet.

Sheet-Mask nach der Gesichtsbehandlung

Ist die Behandlung mit dem Handstück beendet, kommt der Verwöhn-Part für die Haut: Eine Sheet-Mask wird auf Gesicht, Hals und Dekolleté gelegt.

Diese schleust pflegende Wirkstoffe in die Haut ein, die nach dem Microneedling besonders aufnahmefähig ist.

Die kühlende Wirkung der Vliesmaske lässt die Rötung abklingen und beruhigt die nun auf Hochtouren an der Regeneration arbeitende Haut.

Außerdem verkleinern sich die Poren durch die Kühlung, wodurch die Haut besonders ebenmäßig und frisch aussieht.

© Dmytro Flisak / Shutterstock

Abschluss der Kosmetik-Behandlung 

Im abschließenden Teil der Behandlung kann eine spezielle Versiegelungspflege aufgetragen werden. Diese verhindert, dass die in die Haut eingebrachte Feuchtigkeit wieder austritt.

Im letzten Schritt wird eine auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmte Tages- und Augencreme aufgetragen, sanft eingeklopft oder einmassiert.

Maske im Spa
© Valua Vitaly / Shutterstock

Behandlung der Haut nach dem Microneedling 

Da die Haut bei dieser Gesichtsbehandlung gezielt etwas gereizt wird, um den Erneuerungsprozess anzukurbeln, benötigt sie nach dem Microneedling eine Ruhephase, in der sie sich regenerieren kann.

Verzichten Sie deshalb mindestens acht Stunden lang auf Make-up und verwenden Sie nur milde Hautpflegeprodukte

Möchten Sie auf Make-up nicht verzichten oder haben Sie sehr empfindliche Haut, die zu Rötungen tendiert, könnte das Wochenende oder der späte Nachmittag ein idealer Zeitpunkt für ein verjüngendes Microneedling in der Beauty-Lounge sein.

Die Schönheits-Expertinnen in Ihrer YBPN-Parfümerie beraten Sie gerne.

Annemarie Börlind Enzym-Peeling
Juvena Master Care Express Firming & Smoothing Bio-Fleece Mask
Declaré Hydro Balance Ocean's Best Hyaluron Booster

Weitere Artikel