Pflege
Junge Frau mit schöner Haut fasst sich fragend ins Gesicht
© iStock

Welcher Hauttyp bin ich?

Unser Gesichtspflege-Guide erklärt verschiedene Hauttypen und empfiehlt Ihnen gleich die optimale Pflege für trockene, empfindliche, ölige und Mischhaut.

Trockenheit, Reizungen, Fältchen, Unreinheiten – vor allem im Gesicht zeigen sich Reaktionen der Haut auf Einflüsse von außen und innen.

Die Lösung: ein optimal auf den Hautzustand abgestimmtes Pflegeprogramm. Das beginnt mit der Analyse, welchem Typ die Haut aktuell entspricht, dann lässt sich eine persönliche Pflegeroutine bestimmen.

Maximale Individualisierung ist Trend – das, was Skincare-Profis schon lange machen. Das Neue dabei: Gesichtspflegeprodukte sind nicht nur aufeinander abgestimmt, sondern können einzeln genau an die Bedürfnisse der Haut angepasst werden.

Als Basis dient zum Beispiel ein Moisturizer, der mit verschiedenen Wirkstoffkonzentraten gemischt werden kann. Ist die passende Pflegeroutine gefunden, kann diese immer wieder neu adaptiert werden, wenn zum Beispiel Faktoren wie Hormone und Umwelteinflüsse das Hautbild bestimmen.

Die gute Nachricht: Dank innovativer Pflegeprodukte und neuer Technologien ist das so einfach wie nie!

YBPN-Expertin Annett Gröger aus der Parfümerie Brückner in München ist mehrfach ausgezeichnete Kosmetikerin und weiß, wie man seinen Hauttyp erkennt und welche Pflegeprodukte und Treatments optimal dazu passen. Sie hat für uns verschiedene Hauttypen analysiert und hilft Ihnen, „Ihr Schönstes Ich!" zu entdecken.

Welcher Hauttyp bin ich – trockene Haut 

Bei diesem Hauttyp ist die natürliche Feuchtigkeitsregulation gestört, weil die Talgdrüsen nicht ausreichend Fett produzieren.

Die Schauspielerin Emma Stone kennt dieses Ungleichgewicht nur zu gut. „Ich habe die trockenste Haut auf der Welt“, verrät sie.

Besonders effektiv im Wiederaufbau der gestörten Hautschutzbarriere sind Wirkstoffe wie Fruchtsäuren, Urea, Hyaluronsäure und pflanzliche Öle.

Dafür, dass eine Feuchtigkeitspflege überhaupt in die Haut eindringen kann, sorgt ein sanftes Peeling mit Glykolsäure, das abgestorbene Hautschüppchen entfernt.

Ein hoch konzentriertes Hyaluronsäureprodukt bindet die Feuchtigkeit nachfolgender Produkte wie beispielsweise Mineralwassersprays.

Ein Moisturizer mit Antioxidantien schützt die Hautbarriere und reduziert dadurch den Feuchtigkeitsverlust.

Unser Tipp aus den YBPN Beauty Lounges: Die Mesoporation ist das perfekte Treatment für eine tiefenwirksame Hydration. Elektrische Impulse erzeugen ein Spannungsfeld, das winzige Kanäle in der Haut öffnet, in die sich hoch konzentrierte Wirkstoffe einschleusen lassen.

Analyse von YBPN-Expertin Annett Gröger: Trockene Haut

„Die Haut ist trocken, wenn sie spannt und partiell raue Stellen zeigt. Poren sind kaum sichtbar. Wenn Sie lächeln, erscheinen besonders um Mund und Augen Trockenheitsfältchen. An erhabenen Stellen wie der Nase kann die Haut regelrecht abblättern.“

Estée Lauder Resilience Multi-Effect Tri-Peptide Eye Creme
M2Beauté Ultra Pure Solutions Pearl & Gold Facial Nano Spray
Christian Dior Capture Youth Intense Rescue

Welcher Hauttyp bin ich – empfindliche Haut

Auf Faktoren wie zu wenig Schlaf, einseitige Ernährung und falsche Pflege reagiert sensible Haut oft gereizt. Aber auch natürliche Duft- und Wirkstoffe können Stress für den Teint bedeuten.

Amanda Seyfried weiß, dass bei diesem Hautzustand die richtige Gesichtspflege entscheidend ist: „Meine Haut ist sehr empfindlich. Als Schauspielerin muss ich häufig Make-up tragen, weshalb eine gute Pflegeroutine wichtig ist.“

Hier gilt: Die Haut erst beruhigen, dann ihre schützende Barriere aufbauen und stärken. Das gelingt am besten mit Gesichtscremes für empfindliche Haut, die aus wenigen und puren Inhaltsstoffen bestehen.

Besonders regenerierend sind Hamamelis, Kamille und Aloe vera. Nährende Wirkstoffe wie Algenextrakte stärken das natürliche Abwehrsystem.

Übrigens: Rötungen sind typisch für einen sensiblen Teint. Treten diese verstärkt mit sichtbar erweiterten Äderchen auf, könnten das Anzeichen für Rosazea sein – eine chronische Hauterkrankung, die von einem Dermatologen behandelt werden sollte.

Auch spezielle Treatments in den YBPN Beauty Lounges wirken beruhigend auf gereizte Haut. Am besten eignen sich Lymphdrainagen und kühlende Masken.

YBPN-Tipp: die Aquabrasion – eine besonders schonende Peeling-Methode, die Verhornungen und Ablagerungen mit sanftem Wasserdruck und einer speziellen Vakuumtechnik löst.

Analyse von YBPN-Expertin Annett Gröger: Empfindliche Haut

„Ihr Teint ist feinporig, wirkt dünn, reagiert oft sensibel mit Rötungen, Spannungsgefühl und/oder Jucken – vor allem, wenn Sie eine neue Creme ausprobieren, Stress haben, zu wenig schlafen oder verreisen? Dann haben Sie empfindliche Haut.“

Kanebo Global Skin Protector
Declaré Probiotic Skin Solution Gentle Cleansing Emulsion

Welcher Hauttyp bin ich – Mischhaut

Dieser Hauttyp braucht Produkte, die Fett entziehen und gleichzeitig Feuchtigkeit spenden. Cremes für Mischhaut sollten nicht zu leicht, aber auch nicht zu reichhaltig sein.

Die Schauspielerin Molly Sims kennt Mischhaut vor allem von ihren Reisen: „Auf Temperaturschwankungen und Sonnenlicht reagiert mein Teint schnell irritiert und trocken, die T-Zone hingegen ist ölig.“

Pflege für Mischhaut sollte Inhaltsstoffe wie Omega-3- und -6-Fettsäuren enthalten, die sich beispielsweise sowohl für trockene als auch ölige Partien gut eignen. Neigt die Haut zu Unreinheiten, hilft entzündungshemmendes Zink.

Analyse von YBPN-Expertin Annett Gröger: Mischhaut

„Die T-Zone glänzt und neigt zu Pickeln. Im Gegensatz zu den Wangen, wo die Haut spannt und trockener ist. Die Poren sind bei Mischhaut meist vergrößert.“

Erborian Sève de Bamboo Matte
Sisley Lotion au Pamplemousse

Welcher Hauttyp bin ich – Fettige Haut / Akne

Hier gilt: Weniger ist mehr. Ein pH-neutrales Waschgel reinigt sanft, ein Peeling mit Glykolsäure beseitigt abgestorbene Hautschüppchen.

Gesichtswasser auf Alkoholbasis desinfizieren. Ein besonders wirksamer Inhaltsstoff ist Salicylsäure, Hauptakteur in vielen Anti-Akne-Produkten. Sie hilft gegen kleinste Entzündungen und schützt vor Bakterienbildung.

Als Tagespflege sind vor allem leichte Lotionen und Gele empfehlenswert, aber auch ein Gesichtsöl kann helfen, die Talgproduktion zu regulieren.

Ideal sind alle pflanzlichen Öle, die nicht komedogen und reich an ungesättigten Fettsäuren sind, zum Beispiel Argan-, Traubenkern- oder Jojobaöl.

Außerdem können regelmäßige Tiefenreinigungen den Zustand von unreiner und öliger Haut deutlich verbessern. Zum Beispiel ein „Jet Peel“ in einer YBPN Beauty Lounge: Dabei werden mit einem Wasser-Luft-Gemisch aus mikroskopisch kleinen Düsen abgestorbene Hautzellen sanft abgetragen, und der Lymphfluss wird angeregt.

Die Schauspielerin Natalie Portman litt bis zu ihrem 30. Lebensjahr unter Akne und bekam diese vor allem mit Ernährung in den Griff.

Seitdem ich mich vegan ernähre, hat sich mein Hautbild deutlich verbessert. Nachdem ich auf Milchprodukte und Eier verzichtet hatte, erlitt ich nie wieder einen Akne-Ausbruch. Das ist natürlich individuell, jeder hat eine andere Sensibilität.“

Analyse von YBPN-Expertin Annett Gröger: Fettige Haut / Akne

„Bei diesem Hauttyp glänzt die gesamte Gesichtsoberfläche ölig. Die Haut neigt zu vergrößerten Poren, wodurch leicht Unreinheiten entstehen. Die T-Zone ist davon meist stärker betroffen.“

Clinique Clinique ID Dramatically Different Hydrating Jelly
Clarins Huile Lotus PM/PG
Biotherm Life Plankton Mask

Weitere Artikel