Make-up
Frau mit Blick nach oben
© Shutterstock

Wimpernverlängerung: Tipps für künstliche Wimpern

Eine Wimpernverlängerung sorgt für einen aufregenden Augenaufschlag. Doch die falschen Wimpern wollen besonders gepflegt werden. Wir haben alle Tipps rund um den Beauty-Trend.

Lange, geschwungene und tiefschwarze Wimpern – welche Frau hätte nicht gerne schon am Morgen einen perfekten Augenaufschlag? In der Realität gibt es sie nur selten, diese makellosen Wimpern. Doch das soll noch lange nicht heißen, dass der Glamour-Look ein Ding der Unmöglichkeit ist. Mit einer Wimpernverlängerung gelingt er jedoch – und das ganz ohne Wimpernzange oder Mascara.

Bei einer Wimpernverlängerung, auch Lash Extension genannt, klebt die Wimpernstylistin pro Naturwimper eine künstliche Wimper mit einem speziellen Kleber auf die Wimper auf. Verschiedene Längen und unterschiedliche Biegungen der Wimpern ermöglichen das Kreieren eines gewünschten Looks, wie das längliche Katzenauge oder das runde Puppenauge.

Eine erfahrene Wimpernstylistin, die Sie auch in den YBPN-Parfümerien finden, kann durch die Wimpernverlängerung auch Schlupflider oder hängende Augen leicht korrigieren. Bei der Volumentechnik werden mehrere sehr feine falsche Wimpern auf die Naturwimpern geklebt. Dieser Look wirkt weniger natürlich, dafür aber umso glamouröser.

Wir verraten, wie Sie besonders lange Freude an Ihrer Wimpernverlängerung haben und geben die besten Tipps rund um Lash Extensions – für „Mein schönstes Ich“!

Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am

Wimpernverlängerung und Mascara?

Nach einer Wimpernverlängerung benötigen Sie eigentlich keine Mascara, da Ihre Wimpern auch so schön lang und dunkel sein dürften. Sollten Sie dennoch die falschen Wimpern tuschen, darf die Mascara keine Öle enthalten und auch wasserfeste Produkte sind tabu, da diese meist nur mit einer ölhaltigen Reinigung entfernt werden können. Öle lösen den Kleber, deshalb ist hier Vorsicht angesagt.

Wie reinige ich meine Wimpern nach der Verlängerung?

Aus Angst, dass sich die Wimpernextensions lösen könnten, verzichten viele Frauen auf die Reinigung der Augenpartie. Dies kann jedoch zu Entzündungen führen, da sich Bakterien, Schmutz und sogar Milben ansammeln können. Mit einem Wimpernshampoo oder einem ölfreien Reinigungsprodukt, zum Beispiel einem Augen-Make-up-Entferner, sollten die Lashes täglich gereinigt werden. Allerdings ohne Reiben oder Ziehen.

Vorsicht beim Augenreiben mit Wimpernextensions

Sich unsanft den Schlaf aus den Augen zu reiben kann dazu führen, dass Sie Naturwimpern samt Wimpernverlängerung ausreißen. Also immer schön mit Samtpfötchen an die empfindliche Augenpartie gehen.

Fake Lashes so wirkt der Look natürlich

Eine gute Wimpernstylistin wird Ihnen davon abraten, sich extra lange und dicke Wimpern ankleben zu lassen, um die Naturwimpern zu schonen. 

Haben Sie sehr feine Wimpern, sollte der Look dementsprechend natürlich ausfallen. Bei sehr kräftigen Naturwimpern darf das Ergebnis ruhig etwas intensiver sein.

Sensible Augen und Wimpernextensions

Generell ist es von Vorteil, wenn vor der Wimpernverlängerung zunächst ein Test durchgeführt wird, ob der Kleber vertragen wird. Spezielle Sensitiv-Kleber eignen sich für sehr empfindliche Augen. Allerdings hält dieser Kleber in der Regel nicht ganz so lange wie ein klassischer Kleber.

Wimpernverlängerung selbst entfernen

Sollten Sie zurück zum Natur-Look gehen wollen, können Sie einfach warten, bis die Extensions komplett abgefallen sind. Die falschen Wimpern fallen mit dem Wachstumszyklus der Naturwimper aus, zuweilen löst sich auch der Kleber.

Bitte seien Sie vorsichtig, wenn Sie die Wimpern selbst lösen wollen. Der Kleber lässt sich nur mit einem speziellen Remover lösen und dieser sollte nur vom Profi aufgetragen werden.

Artdeco Eye Make Up Remover
Biodroga Cleansing Eye Make up Remover Pads
Juvena Pure Cleansing Eye Make up Remover

Kann ich mich trotz Wimpernextensions schminken?

Eindeutig: ja! Nur bei ölhaltigen Produkten sollten Sie aufpassen, dass diese nicht auf die Wimpern geraten. Ansonsten können Sie sich wie gewohnt schminken. Das Abnehmen des Augen-Make-ups dicht am Wimpernkranz gelingt mit einem Wattestäbchen.

Wann muss ich meine Wimpern wieder auffüllen lassen?

Da die Kunstwimpern mit den natürlichen Härchen ausfallen, müssen sie regelmäßig aufgefüllt werden. Oft reicht es, wenn ein Refill-Termin nach etwa drei Wochen vereinbart wird. Wer immer den vollen Mascara-Effekt haben will, kann auch alle zwei Wochen zum Auffülltermin gehen.

Allerdings hängt das stark mit der Pflege und auch mit dem Hauttyp zusammen. Bei fettiger Haut kann es passieren, dass die Wimpern sich schneller lösen.

Kann ich mit einer Wimpernverlängerung schwimmen gehen?

Ja! Und das beste an der Sache ist, dass Sie auch am Strand wie geschminkt aussehen und das Thema verwischte Mascara keine Rolle mehr spielt. Vorsicht bei der Wahl der Sonnencreme: Ein ölfreier Sonnenschutz ist ein Must-have für alle Lash Queens.

Was muss ich bei künstlichen Wimpern beachten?

Neben der täglichen Reinigung, dem Verzicht auf ölhaltige Produkte und vorsichtigem Umgang mit der Wimpernverlängerung, gibt es eigentlich nicht mehr allzu viel, worauf Sie achten müssen.

Wer auf dem Rücken schläft, wird womöglich länger Freude an den falschen Wimpern haben, als leidenschaftliche „Kopf-ins-Kissen-Kuschlerinnen“. Außerdem darf etwa 24 Stunden lang nach dem Anbringen der Wimpern kein Wasser an die Lashes geraten, damit der Kleber gut aushärten kann.

Wird eine Brille getragen ist es ratsam, diese mit zum Termin bei der Wimpernverlängerung zu bringen. So kann die Stylistin abschätzen, wie lang die eingesetzten Wimpern maximal sein dürfen.

Weitere Artikel