Pflege
Frau mit Pigmentflecken auf der Schulter
© Paper Boat Creative/Getty Images

Pflege bei Pigmentflecken

Pigmentflecken haben vielfältige Ursachen. Gemeinsam haben die bräunlichen Verfärbungen jedoch, dass sie ziemlich hartnäckig sind. Aber: Mit der richtigen Pflege kann man ihnen gut entgegen wirken.

Bei Pigmentflecken handelt es sich um sogenannte Hyperpigmentierungen. Die Flecken sind nicht mit Sommersprossen zu verwechseln, denn diese bilden sich aufgrund genetischer Veranlagung. Pigmentflecken entstehen, wenn in bestimmten Hautarealen zu viel Melanin freigesetzt wird. Zwar ist dies oft nach dem Sommerurlaub der Fall, doch nicht immer muss intensive UV-Strahlung der Grund für die Entstehung von Pigmentflecken sein.

Auch hormonelle Schwankungen oder die Einnahme von Medikamenten kann Pigmentflecken verursachen. Aufgrund der hormonellen Veränderungen während der Schwangerschaft und bei Einnahme der Anti-Baby-Pille können ebenfalls Pigmentflecken hervorgerufen werden.

Häufig entstehen die Verfärbungen an Arealen, die dem Licht der Sonne besonders stark ausgesetzt sind: Im Gesicht ist die Stirn oft betroffen, doch auch auf dem Dekolleté oder den Händen und Armen sind Pigmentflecken zu sehen. Zuweilen kann ein Pigmentfleck auch oberhalb der Oberlippe entstehen, was von betroffenen Frauen als besonders unangenehm empfunden wird, da die Hyperpigmentierung an dieser Gesichtspartie einem Bartschatten ähnelt.

Von alleine verblassen die Flecken zuweilen im Winter, wenn die Intensität der Sonne nachlässt. In einigen Fällen sind sie jedoch dauerhaft zu sehen oder kommen mit dem nächsten Sonnenbad zurück. Das Kaschieren der Flecken mit Make-up gestaltet sich je nach Ausprägung relativ aufwendig. Oft hilft hier nur der Griff zur Camouflagecreme, da die dunkle Pigmentierung durch das Make-up hindurchschimmert. Doch mit der richtigen Pflege kann die Haut sanft aufgehellt werden. Wir verraten Ihnen, worauf es bei der Pflege von Pigmentflecken ankommt – für „Mein schönstes Ich“!

Die beste Idee: Pigmentflecken vorbeugen

Vorbeugung ist die beste Medizin und genau das gilt auch für Pigmentflecken. Wer konsequent bei der Verwendung von Sonnenschutz ist, ist schon einmal auf einem guten Weg. Allerdings gibt es für all diejenigen unter uns, die wissen, dass sie zu dunklen Flecken neigen, spezielle Produkte, die besonders effektiv im Kampf gegen Pigmentflecken sind.

Die „even better dark spot defense“ von Clinique schützt die Haut nicht nur mit einem Lichtschutzfaktor von 50. Mit der „Invisible Shield Technology“ wird ein unsichtbarer, physikalischer Schutzfilter geschaffen, der extralange hält und die Haut vor UV-Strahlung behütet.

 

Schutz vor Pigmentflecken auch für die Hände

Da die Hände Umweltbelastungen besonders intensiv ausgesetzt sind, lohnt es sich, in ein gutes Pflegeprodukt für Samtpfötchen zu investieren. Spezielle Anti-Aging-Handcremes mit aufhellenden Wirkstoffen und einem Lichtschutzfaktor lassen bereits vorhandene Pigmentflecken langsam verblassen und wirken der Neuentstehung der Pigmentansammlungen entgegen.

So hellen Sie Ihre Pigmentflecken auf

Wollen Sie Ihre Pigmentflecken dauerhaft aufhellen, merken Sie sich schon einmal den Winter als ideale Behandlungszeit vor. Denn die kalten Monate sind der optimale Zeitpunkt für die Aufhellung von Pigmentstörungen. Spezielle Seren, die die Verfärbungen nach und nach sanft aufhellen, werden lokal auf die betroffenen Partien aufgetragen.

Je nach Präparat wird das Produkt (zum Beispiel „Intensive Anti-Spot Serum Even Skin Tone Care“ von Shiseido) nach der Gesichtsreinigung am Morgen und am Abend auf die Flecken getupft und leicht einmassiert, bevor die anschließende Feuchtigkeitscreme aufgetragen wird. Übrigens: Die Tagespflege sollte auch im Winter einen Sonnenschutz haben, da selbst geringere UV-Strahlung das Nachdunkeln der Pigmentflecken fördert.

Um einen Behandlungserfolg zu erzielen, empfiehlt es sich, die Haut über einen längeren Zeitraum mit dem Serum zu behandeln. So können die aktiven Inhaltsstoffe die Pigmentflecken nach und nach mildern und das Hautbild verbessern. Schritt für Schritt einem klaren und frischen Teint entgegen!

Intensiv-Aufhellung der Pigmentflecken mit Whitening-Masken

Neben der täglichen Behandlung der Haut mit einem Serum, können zusätzlich wöchentlich Gesichtsmasken (zum Beispiel „Phyto-Blanc Ultra Whiteneing Mask“ von Sisley) aufgetragen werden, die den aufhellenden Effekt intensivieren. Pflanzliche Inhaltsstoffe wie Zitronenxtrakte oder weiße Maulbeere gehen den Pigmentflecken an den Kragen, ohne die Haut dabei anzugreifen. Außerdem kann die Gesichtspflege-Linie neu bestückt und um eine aufhellende Reinigungslotion und ein Whitening-Tonic erweitert werden.

Weitere Tipps für ein ebenmäßiges Hautbild ohne Pigmentflecken:

  • Verzichten Sie Ihrer Haut zuliebe auf Solariumbesuche. Wenn Sie sich an den knusprig-gebräunten Teint gewöhnt haben, können Sie mit einem hochwertigen Selbstbräuner nachhelfen oder in Ihrer YBPN-Beauty Lounge einen Termin zum Spray Tanning vereinbaren.
  • Vorsicht bei Fruchtsäure- oder Laser-Behandlungen: Während und nach der Behandlung immer einen Sunblocker verwenden.
  • Lesen Sie die Beipackzettel von Arzneimitteln aufmerksam. Es gibt Medikamente, die die Haut extrem auf Sonnenlicht reagieren lassen können.
Sisley Phyto-Blanc Lightening Cleanser
Carita Idéal White Lotion Cristalline
Clinique Even Better Dark Spot Defense SPF 50

Weitere Artikel