Make-up
Frau im rosa Dirndl
© FEST/RelaXimages/Getty Images

Aufbrezeln für die Wiesn!

O’zapft is! So brezeln Sie sich richtig auf: YBPN Beauty-Expertin Judith Lang aus Ismaning verrät die Trends und Must-haves für die Wiesn 2017.

Bald heißt es wieder: O’zapft is! Vom 16. September bis zum 3. Oktober ist in Bayerns Hauptstadt jeder im absoluten Wiesn-Fieber: 18 Tage lang wird das Oktoberfest 2017 – die sogenannte „fünfte Jahreszeit“ – gefeiert, ein Volksspektakel der Superlative. Vor allem für die Damen bedeutet es viel Vorbereitung, wenn die Theresienwiese sich in den größten Rummelplatz der Welt verwandelt: Es werden die schönsten Dirndl ausgesucht, Mieder geschnürt, Zöpfe geflochten – das standesgemäße „Aufbrezeln“ passend zur Tracht gehört dazu wie die Brezn zum Bier.

Es gibt jedes Jahr feine Unterschiede, was die Fashion-Trends und Must-haves des Dirndl-Stylings angeht. Trotzdem hat man in der Vergangenheit gesehen, dass zu einem hübschen Wiesn-Look vor allem drei Dinge gehören: ein traditionelles Dirndl, eine perfekte Flechtfrisur und ein Make-up, das frisch und natürlich aussieht – und zwar für viele Stunden! Denn wer im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Tisch tanzen will, kann kein Make-up gebrauchen, dass nach kurzer Zeit schon einer Generalüberholung bedarf. Wie Sie sich in diesem Jahr Wiesn-fit stylen, weiß YBPN-Expertin Judith Lang.

„Das Wichtigste ist es, die Make-up-Farben passend zum Dirndl abzustimmen.“

Judith Lang, YBPN-Expertin aus Ismaning

Der Dresscode für den Wiesn-Look

  1. Schleife links, Glück bringt’s! Also, nicht vergessen: Links bedeutet ledig, rechts vergeben.
  2. Fesche Trachten-Madln tragen zu ihrem Dirndl ein Strickjäckchen aus Loden, einem  dicken Wollstoff, der in den Abenstunden ordentlich wärmt.
  3. Der perfekte Schuh sollte unbedingt bequem sein und nicht am ausgiebigen Tanzen und Feiern hindern. Am besten passen Mary Janes oder Ballerinas zum Dirndl.
  4. Eine Dame lässt sich nicht unter den Rock gucken. Dirndl sollten daher immer über die Knie reichen.
  5. Absoluter Trend in dieser Oktoberfest-Saison sind weiße Spitzenblusen und hochgeschlossene Modelle.

Dirndl-Mode für fesche Madln

Das Wichtigste ist, dass Sie nicht nur stur nach den aktuellen Trends gehen, sondern sich einen Look aussuchen, der zu Ihrem Typ passt und mit dem Sie sich auf dem Oktoberfest wohlfühlen. Falls Sie noch ein wenig Inspiration brauchen – hier ein paar unserer liebsten Dirndl-Beautys in hübscher Trachten-Mode und mit den schönsten Frisuren:

Die beste Länge: ein Dirndl, das eine Maßkrugbreite oder mehr über dem Boden endet und die Knie bedeckt.

Bei den Farben ist alles erlaubt – allerdings sind traditionelle Dirndl-Farben, wie Rot, Blau, Dunkelgrün oder Rosé auch noch im nächsten Jahr tragbar und mit einer neuen Schürze schnell umgestylt. Trendfarben wie Pink, Gelb oder Knallgrün sind die typischen „One-Hit-Wonder“ – eine Saison total in und mit Aufsehen erregender Wirkung und im nächsten Moment schon wieder out und überholt.

Schön geschminkt auf die Wiesn

Promi-Beautys wie Lena Gercke zeigen jedes Jahr auf ein Neues, wie ein moderner und stylisher Oktoberfest-Look mit Dirndl aussehen kann. 2017 werden es mit Sicherheit die angesagtesten Trends des Jahres sein, die auch auf der Wiesn zum Einsatz kommen: ein makelloser Teint, dezentes Augen-Make-up, betonte Lippen und ein ungewöhnlicher Nagellack, der perfekt auf die Farbe des Dirndls abgestimmt ist. Unsere YBPN-Expertin Judith Lang weiß, mit welchem Make-up Sie außerdem auf der Wiesn überzeugen können: „Bei den Lippen sind vor allem Beerentöne gefragt. Außerdem sollten die Augenbrauen perfekt geformt und gezeichnet sein.“

Für ein perfektes Wiesn-Make-up sollte in jedem Fall genug Vorbereitungszeit eingeplant werden. Die YBPN-Expertin Judith Lang verrät, worauf es ankommt: „Den perfekten Start liefert eine Vliesmaske, die den Teint schön strahlend und ebenmäßig zaubert. Mit einer Make-up-Base oder einem Primer erreicht man zudem eine superlange Haltbarkeit des Make-ups (zum Beispiel ‚Prime Time Original Foundation Primer’ von bareMinerals). Mit einem ölfreien Puder fixiert, bleibt die Foundation auch richtig schön matt (zum Beispiel ‚Pureness Matifying Compact Oil-Free SPF 15’ von Shiseido).“ Und nicht vergessen: Ins Wiesentäschchen gehören ein Compact Puder, Lippenstift, Oil-Blotting-Papers und ein kleiner Duft, um sich zwischendurch frischmachen zu können!“

Extra-Tipp: Für alle, die sich gerne stylen lassen, bieten die YBPN-Parfümerien in München ein Beauty-Wiesn-Styling aus Profihand.

Süße Zöpfe für den Wiesn-Gaudi

Auf dem Oktoberfest gehört eine stylische Flechtfrisur genauso dazu, wie ein traditionelles Dirndl und die ein oder andere Maß Bier. Als Inhaberin der Schönheitsräume Parfümerien kennt Judith Lang die Trends ganz genau: „Auch in diesem Jahr sind Flechtfrisuren absolut in. Am schönsten sehen sie mit kleinen eingeflochtenen Blüten oder Blumenkränzen aus.“

Starfriseur Philip B. hat die Step-by-Step-Anleitung für einen der schönsten Wiesn-Styles 2017:

  1. Zunächst das Haar mit dem „Russian Amber Imperial Dry Shampoo“ von Philip B. befeuchten. Bei sehr feinem und seidigem Haar noch für ein paar Minuten elektrische Lockenwickler benutzen, um dem Haar mehr Griff zu geben.
  2. Als nächstes einen Mittelscheitel ziehen, die Haare auf beiden Kopfseiten trennen und auf Höhe des Ohrs flechten – den vorderen Teil in French Braids.
  3. Sobald die Haare bis hinter das Ohr geflochten sind, den Zopf mit einem Clip fixieren.
  4. Dann auf der anderen Seite des Kopfes anfangen zu flechten, bis auch diese French Braids hinterm Ohr fixiert werden können.
  5. Nun werden beide Zöpfe zu Ende geflochten und das Ende mit einem Haargummi befestigt.
  6. Als letztes den Zopf in einen tiefen, schönen Dutt eindrehen und ihn mit Haarklammern befestigen. Wer möchte gibt über das gesamte Haar noch eine Extraportion Haarspray, damit die Frisur auch lange hält. Fertig ist die neue Wiesn-Trendfrisur. 


Und jetzt heißt es: Ein hübsches Dirndl aussuchen, die Frisur ausprobieren und das richtige Make-up parat legen. Dann steht dem Wiesn-Gaudi 2017 nichts mehr im Wege. Viel Spaß mit Ihrem neuen Oktoberfest-Look!

Weitere Artikel