Parfum
Herbstliche Atmosphäre mit Kerzen
© Gregor Schuster/Getty Images

Düfte gegen den November-Blues

Wenn die Stimmung unter der klirrenden Kälte und der grauen Wolkendecke leidet, heben diese Düfte Ihre Laune – versprochen!

Es ist kalt, der Himmel ist grau, der Wind pfeift und Sie möchten am liebsten keinen Schritt vor die Tür machen – kommt Ihnen das bekannt vor? Klingt ganz nach einem ganz normalen Tag im November. Kein Wunder, wenn in diesem Monat die Stimmung bei vielen auf den Tiefstand sinkt. Vom Winter Wonderland mit weißem Pulverschnee und in der Sonne funkelnden Eiszapfen können die meisten nur träumen. In der Realität macht sich eher der Winter-Blues breit. Doch diesem können Sie ein Schnippchen schlagen und zwar mit tatkräftiger Unterstützung wunderbarer Düfte, die die Laune aus dem Tief locken und ihre Wirkung im Unterbewusstsein entfalten.

So wird die Stimmung positiv durch einen Duft beeinflusst, ohne dass Sie sich dessen bewusst sind. Einigen Essenzen – zum Beispiel aus Zitrusfrüchten oder Blüten – werden besonders stimmungsaufhellende Eigenschaften zugeschrieben. Ob als Duft auf der Haut, samtig-verwöhnende Bodylotion oder als Badezusatz – duftende Pflegeprodukte sind jetzt die angesagtesten Must-Haves gegen trübe Gedanken. Wir verraten Ihnen, welche Düfte die Stimmung jetzt besonders angenehm beeinflussen – für „Mein schönstes Ich“!

Wärmende Vanille

Ein Beitrag geteilt von YBPN (@ybpn_de) am

Vanilleduft wird eine entspannende und wohltuende Wirkung nachgesagt – und auch eine verführerische Wirkung auf Männer! Vanille regt das Gefühlszentrum direkt an. Somit verwundert es nicht, dass viele Parfümeure den Duft von Vanille in ihren Kreationen nicht missen wollen.

Annick Goutals Eau de Parfum „Vanille Charnelle“ betört mit sinnlicher Vanille, anregendem Pfeffer, Ylang-Ylang und Tonkabohne und auch in Muglers neuer Duft-Sensation „Aura“ kommt Bourbon-Vanille zum Einsatz. In Verbindung mit Rhabarberblatt, Orangenblüte, Wolfwood und Tiger Liana ergibt das Parfum ein Fest für die Sinne. Ein Hauch Ihres Lieblingsdufts mit feiner Vanille auf dem Nacken und den Innenseiten der Handgelenke sorgt den ganzen Tag lang – oder am Abend – für Wohlbefinden.

Relaxen mit dem Duft von Lavendel

Der Winter ist die ideale Zeit für entspannende Stunden im kuscheligen Zuhause. Wie wäre es mit einem Wellness-Tag im eigenen Badezimmer? Mit herrlich nach Lavendel duftenden Produkten holen Sie sich ein Stück der Provence in Ihre Beauty-Oase.

Ob als Badezusatz oder luxuriöses Body-Öl - einfach die Augen schließen, den Duft einatmen und auf eine Fantasiereise gehen. Die entspannende Wirkung von Lavendel überträgt sich auf das Gemüt und lässt Stress und Anspannung einfach verschwinden.

Belebende Zitrusdüfte

Der Duft von Zitronen und Orangen wird eigentlich eher dem Sommer zugeordnet. Weil die spritzige Leichtigkeit zitrischer Düfte auch den fiesesten November-Blues sofort vertreibt, sind die Gute-Laune-Garanten auch jetzt schwer gefragt. Zum Beispiel als tolle Wachmacher am Morgen.

Mit einem erquickenden Duschgel waschen Sie Müdigkeit und schlechte Laune einfach weg – und beginnen auch einen furchtbar grauen Nieseltag mit bester Laune! Um langanhaltend von dem vitalisierenden Kick der mediterranen Früchte zu profitieren, können Sie den Effekt durch eine parfümierte Bodylotion und einen Spritzer Parfum (zum Beispiel „Eau d'Énergie“ von Biotherm) intensivieren.

Holzige Noten für heimeliges Ambiente

Eine besonders entspannte Atmosphäre bringen Duftkerzen mit feinsten Essenzen in Ihre vier Wände. Ob im Wohnzimmer oder auf dem Rand der Badewanne – holzige und würzige Duftnoten und das Flackern des Kerzenlichts sorgen für kuscheliges Wohlfühl-Ambiente. So wird der November vom ungeliebten Schlechtwettermonat zum gemütlichen Entspannungsmonat.

Weitere Artikel