Pflege
Frau vor Spiegel berührt ihr Gesicht
© Getty Images

Hilfe bei Hautproblemen

Das braucht Ihre Haut!

Die Haut gilt als Spiegel des Allgemeinbefindens. Doch was tun, wenn sie verrückt spielt oder die Pflege nicht mehr für Ihren Hauttyp geeignet scheint? YBPN-Expertin Lucia Rann verrät es.

Neben der körperlichen Gesundheit und dem seelischen Befinden gibt es viele Faktoren, die den Zustand der Haut verändern können. Dazu gehören äußere Einflüsse wie das Klima oder trockene Heizungsluft. Auch körpereigene Prozesse wie hormonelle Schwankungen machen Haut und Gemüt häufig gleichermaßen zu schaffen. Mit der perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Pflege können Sie Ihrer Haut das geben, was sie benötigt. Wichtig ist, dass Sie Ihren Hauttyp und die momentane Verfassung Ihrer Haut kennen. Stellen Sie eine Veränderung des Hautbilds fest, sollte das Pflegesortiment angepasst werden. Zunächst gilt es jedoch, die Haut genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wie erkenne ich den aktuellen Hautzustand?

Idealerweise beginnen Sie morgens mit der Hautanalyse, denn bei Tageslicht lassen sich Veränderungen besonders gut erkennen. Ein Vergrößerungsspiegel kann bei der „Spurensuche“ hilfreich sein. Nehmen Sie sämtliches Make-up ab und verzichten Sie nach dem Abschminken auf Pflegeprodukte. Wenige Stunden nach der Reinigung sollte die Haut bereit für die Beurteilung sein, denn dann zeigt sie ihren Ist-Zustand.

Frau berührt ihr Gesicht
Für die richtige Pflege: Analysieren Sie Ihre Haut© Getty Images

Fühlen Sie ein Spannungsgefühl? Weist Ihre Haut Rötungen, geplatzte Äderchen, Pigmentflecken, schuppende Stellen oder Mitesser auf? Oder stellen Sie einen öligen Glanz auf Stirn, Nase und Kinn fest? Weist die Haut an einzelnen Partien Fältchen auf? Wie wirkt der Teint? Frisch und rosig oder eher fahl?

Ganz sicher gehen Sie in einer YBPN Beauty Lounge. Hier wird Ihr Teint zunächst von den geschulten Blicken der Experten unter die Lupe genommen und dann von einem Hautanalyse-Gerät, das auch Informationen darüber gibt, was unter der Hautoberfläche vor sich geht. Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen wird dann ein Pflegekonzept entwickelt, das auf Ihren momentanen Hautzustand ebenso abgestimmt ist wie auf Ihre speziellen Pflegegewohnheiten.

Hydra Beauty Micro Crème von Chanel
Mit Kamelie für die Sensibelchen: "Hydra Beauty Micro Crème", von Chanel© PR

Trockenheit

Wenn Ihre Haut spannt, pergamentartig wirkt und schuppende Stellen aufweist, deutet dies auf einen Lipidmangel hin. Vor allem niedrige Temperaturen, trockene Heizungsluft und heißes Duschen verschlimmern das Spannungsgefühl. Um den Säureschutzmantel der Haut – den sogenannten Hydrolipidfilm – zu stabilisieren, sollten Sie auf hautberuhigende und regenerierende Inhaltsstoffe achten, die den Lipidfilm stärken. No-gos sind Reinigungsprodukte, die Alkohol enthalten oder stark schäumen. Besser: sanfte Emulsionen und alkoholfreie Gesicht-Tonics.

Peeling von Annemarie Boerlind
Hellt den Teint auf: "Enzym-Peeling", von Annemarie Boerlind© PR

Intensiv nährende Seren stillen den Durst der Haut und versorgen sie mit einer extra Portion Feuchtigkeit. Auch sensible Areale wie die Augenpartie sollten mit besonders viel Feuchtigkeit von außen versorgt werden, um Fältchen entgegen zu wirken. Als SOS-Behandlung bei sehr trockener Haut empfiehlt Lucia Rann, Chefkosmetikerin der H.C. Parfümerie Schönheit am Rothenbaum in Hamburg, intensiv pflegende Gesichtsmasken oder nährende Trockenöle. Bei Schüppchen rät die Expertin: „Auch sensible Haut sollte gepeelt werden, zum Beispiel mit einem hochwertigen Enzympeeling in Pulverform.“

Pigmentflecken und Co.

Wenn Ihr Teint uneben wirkt, weil etwa Pigmentflecken das Erscheinungsbild der Haut beeinträchtigen, müssen Sie nicht verzagen. Schönheitsexpertin Lucia Rann empfiehlt neben der Verwendung von Cremes mit hohem Lichtschutzfaktor auch sanft aufhellende Produkte, die die Hyperpigmentierung nach und nach verschwinden lassen.

Minearl Creme von Ahava
Der Massageaufsatz regt die Durchblutung an: "Mineral Body Shaper", von Ahava© PR

Welcher Pflegetyp sind Sie?

Ist Ihr Hautzustand analysiert, stimmen Sie Ihre Pflegegewohnheiten mit der YBPN-Expertin ab. Sind Sie eher die praktisch veranlagte Frau, bei der Hautpflege zwar hochwertig sein soll, jedoch nicht zu viel Zeit beanspruchen darf? Oder verwandeln Sie Ihr Badezimmer regelmäßig in eine Wellness-Oase, in der Sie Ihr Beauty-Ritual zelebrieren? Vielleicht sind Sie auch eher die Trendige, die leidenschaftlich neue Produkte testet?

Tipp: Der Inhalt Ihres Beauty-Schränkchens sollte Ihrem Hauttyp, dem momentanen Zustand Ihres Teints sowie Ihren individuellen Gewohnheiten gerecht werden. Was bringt Ihnen die luxuriöseste Gesichtsmaske, wenn Ihre Zeit knapp bemessen ist, das Produkt jedoch sehr lang einwirken muss? Wie Sie Ihren Pflegetyp herausfinden, lesen Sie hier.

Die 1-2-3-Beauty-Queen

Job, Familie, Sport und Beziehung – viel Zeit für die ausgiebige Pflegeauszeit bleibt da nicht immer. Sie lieben Produkte, die ohne großen Aufwand tolle Ergebnisse zaubern. Auf großartige Kosmetikprodukte müssen Sie keineswegs verzichten, denn mit innovativen All-in-One-Produkten sind Sie immer top gepflegt. Mit Ihnen ist man(n) schnell startklar!   

Die Schönheitskönigin

Ihr Bad ist Ihr Schönheitstempel? Pflege ist Ihr Hobby? Dann dürfen Hilfsmittel wie eine Schall-Gesichtsreinigungsbürste nicht fehlen. Die perfekte Vorbereitung der Haut intensiviert die Wirkung der in Runde zwei und drei aufgetragenen Produkte. Von der Gesichtsmaske übers Serum bis hin zur Intensiv-Creme – Sie sind Profi durch und durch.

Reinigungsbürste von Clarisonic
Porentiefe Reinigung: "Reinigungsbürste Mia Fit", von Clarisonic© PR

Die Trendsetterin

Klassiker gehören in Ihr Beauty-Case genau wie die neuesten Trends der Beauty-Welt? Schönheitspflege bedeutet für Sie Hightech aus der Tube und beim Besuch in der Parfümerie schlägt Ihr Herz höher? Angesagte Marken sind Ihnen genauso vertraut wie die neuesten Techniken? Sie sind eindeutig die Trendsetterin und wenn eine Freundin Tipps braucht, dann sind Sie die erste Anlaufstelle. 

Die Natürliche

Sie lieben sanft pflegende Produkte mit der Kraft der Pflanzen und legen Wert auf luxuriöse Pflege im Einklang mit der Natur? Auf Konservierungsstoffe und künstliche Zusätze verzichten Sie lieber – dafür darf Flower-Power satt Ihre Haut zum Leuchten bringen. Sie legen großen Wert auf zertifizierte Öko-Kosmetik. Ganz klar: Sie sind die Natürliche.

Frischer Wind im Beauty-Case

Wenn Sie Hautzustand und Pflegetyp ermittelt haben, kann eine Checkliste bei der Wahl der neuen Produkte hilfreich sein. Beachten Sie dabei den Zustand Ihrer Haut, Ihre Pflegegewohnheiten und überlegen Sie, ob Sie sich von einem brandneuen Produkt überzeugen wollen. Vielleicht sind Sie neugierig und wollen die glättende Wirkung von Retinol-Pflegeprodukten oder den Frischekick der Goethe-Pflanze erleben? Womöglich sind Ihnen auch bestimmte Siegel, die etwa auf biologisch erzeugte oder vegane Inhaltsstoffe hindeuten, besonders wichtig? Chefkosmetikerin Rann rät, die Pflegeprodukte der aktuellen Jahreszeit anzupassen, denn mit den Jahreszeiten ändere sich auch der Stoffwechsel der Haut. Wenn das mal kein Grund für eine ausgiebige Shopping-Tour ist?!