Pflege
Haselnussöl ist gut für die Haut
© Mariya Borisova / Getty Images

Haselnussöl: Das Beauty-Elixier für glatte Haut

Pflegende Öle hinterlassen die Haut zart und geschmeidig. Doch nicht nur die nährende Konsistenz macht sie aus. Auch die Inhaltsstoffe können sich sehen lassen.

Zur kalten Jahreszeit ist „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ der Märchenklassiker. Für die glatte Haut haben wir zwar keine Zaubernüsse, aber dafür ein ganz besonderes Beauty-Elixier: Haselnussöl. Das pflegende Öl ist der heimliche Star des Winters.

Es sorgt für wunderbar weiche Haut und nährt sie mit kostbaren Inhaltsstoffen, die von Natur aus in Haselnussöl vorkommen. Gewonnen wird es durch Pressung aus den Kernen des Haselnussstrauchs.

Es riecht angenehm nussig mild und so schmeckt es auch. Denn nicht nur für die Hautpflege ist es geeignet, auch in der Küche ist Haselnuss ein beliebtes Produkt.

Clarins Lip Comfort Oil 7 ml

Haselnussöl – geballte Pflege-Power für glatte Haut

Neben einem hohen Anteil von einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Linolsäure, enthält Haselnussöl zudem Spurenelemente, Mineralien und Vitamine wie das antioxidativ wirkende Vitamin E, das dabei hilft, die Haut vor freien Radikalen zu schützen.

Besonders viele dieser wertvollen Stoffe bleiben enthalten, wenn das Öl kaltgepresst wurde.

Haselnussöl als Gesichtsöl verwenden – weniger ist mehr

Haselnussöl eignet sich zur Pflege der Gesichts- und Körperhaut, kann aber auch als nährendes Haaröl verwendet werden.

Gerade im Winter, wenn Haut und Haare unter trockener Heizungsluft und Kälte im Freien leiden, kann Haselnussöl einen wertvollen Beitrag für weiche Haut und seidig glänzendes Haar leisten.

Wer trockene Haut schnell wieder in glatte Haut verwandeln möchte und tendenziell nicht zu Akne oder Mitessern neigt, kann Haselnussöl wunderbar in die tägliche Beauty-Routine integrieren.

Da es einen Komedogenitätsgrad von 1 hat, also einen sehr geringen, sollte es im Gesicht trotzdem besser sparsam angewendet werden.

Clarins Huile Lotus 30 ml

Es kann lokal auf sehr trockene Gesichtspartien gegeben und leicht einmassiert werden oder der Tagescreme ein Update verpassen:

Gib dafür einfach einen Tropfen des Öls zur bereits entnommenen Gesichtscreme, um so die Tages- oder Nachtpflege etwas reichhaltiger zu machen.

Verliert Deine Haut im Laufe des Tages schnell und sichtbar Feuchtigkeit, kannst Du Haselnussöl als Schutz vor Feuchtigkeitsverlust verwenden, indem Du zunächst das Serum aufträgst, dann die Gesichtscreme und anschließend mit flachen Händen ein paar Tropfen Haselnussöl auf die Haut drückst.

Dadurch verdunstet die Feuchtigkeit in der Haut weniger schnell und die Gesichtshaut bleibt zart und geschmeidig.

Haselnussöl zur Massage

Dank seines straffenden Effekts kann Haselnussöl auch verwendet werden, um Bauch, Po und Oberschenkel zu massieren.

Das beste Ergebnis wird erzielt, wenn das Öl täglich nach einer erfrischenden Wechseldusche in die noch leicht feuchte Haut einmassiert wird.

Clarins Huile "Relax" 100 ml

Kostbare Pflege für glänzendes Haar

Trockene Spitzen werden wieder schön weich und geschmeidig, wenn sie mit ein paar Tropfen Haselnussöl gepflegt werden.

Einfach bei Bedarf einmassieren oder tagsüber mit der flachen Hand vorsichtig auf Längen und Spitzen streichen, um fliegendes Haar zu bändigen.

Hair Rituel by Sisley Crème Démêlante Restructurante 200 ml

Haselnussöl lagern

Reines Haselnussöl ist ein Naturprodukt ohne künstliche Konservierungsstoffe.

Es sollte deshalb an einem dunklen und kühlen Ort gelagert werden und nach dem Öffnen innerhalb von etwa drei Monaten aufgebraucht werden.

In einigen luxuriösen Kosmetikprodukten wie dem „Huile Relax“ von Clarins oder der Haarmaske Hair Rituel by Sisley „Crème Démêlante Restructurante“ ist eine perfekte Dosierung Haselnussöl enthalten.

Weitere Artikel