Pflege
Puppe mit pinkem Haar badet in einer Kokosnuss
© Zamurovic Photography

Kokosöl - die natürliche Hautpflege

Kokosöl ist in der Beauty-Szene schwer angesagt. Warum Sie für Ihre Hautpflege Kokosöl verwenden und es jetzt auf jeden Fall in Ihre Pflegeroutine integrieren sollten, verrät YBPN!

Endlos lange Sandstrände, kristallklares Wasser, von der Sonne gebräunte Haut – und eine frisch von der Palme geschlagene Kokosnuss in der Hand … SO schmeckt der Sommer!

Kaum eine andere Frucht beflügelt die Fantasie der Menschen so sehr wie die Kokosnuss. Die Frucht der Kokospalme ist der Inbegriff des tropischen Traumes.

Keine Frage, die Kokosnuss feuert das Fernweh gehörig an. Seit einiger Zeit erfreut sich auch ihr Öl größter Beliebtheit – auch in der Hautpflege.

Ob Kokosöl für die Haut, Kokosöl im Smoothie oder in der Pfanne – das Pflege-Wundermittel ist der Star vieler Beauty- und Foodie-Blogs.

Doch warum ist Kokosöl in der Kosmetik so beliebt?

Es steckt voller Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Kokosöl schützt die Haut vor freien Radikalen, die den Alterungsprozess beschleunigen.

Zudem enthält Kokosöl einen hohen Anteil Laurinsäure, die eine nachgewiesene antibakterielle Wirkung hat. Somit eignet sich Kokosöl auch für die Behandlung von problematischer Haut, die etwa zu Akne, Neurodermitis oder Schuppenflechte neigt.

Pflege
Ligne St. Barth Körperpflege Kokos Öl, 200 ml

Ein weiterer Pluspunkt: Kokosöl duftet herrlich – und das ganz ohne künstliche Zusatzstoffe! Die Kosmetikbranche hat sich die pflegenden Eigenschaften von Kokosöl zunutze gemacht.

Ob in Cremes für das Gesicht, Bodylotions, Lippenpflege oder Shampoo und Haarkur – wenn Du in Deine tägliche Haar- und Hautpflege Kokosöl integrierst, setzt Du auf einen wahren Beauty-Booster.

Kokosöl und seine Wirkung – ein Allrounder für schöne Haut

Für die Hautpflege Kokosöl zu verwenden, bietet sich gleich aus mehreren Gründen an, denn das Öl aus der Kokosnuss ist ein echter Allrounder für einen schönen Teint.

Pflege
Artemis Skin Supremes Age Correcting Face Mask

Kokosöl mindert Hautunreinheiten, Akne und Pickel

Die Pubertät ist zwar längst vorbei, aber dennoch neigst Du zu unreiner Haut, Pickeln und Mitessern oder sogar zu einer ausgeprägten Akne?

Wahrscheinlich hast Du bereits so allerlei Produkte ausprobiert, aber kriegst das Problem trotzdem nicht ganz in den Griff.

Die gute Nachricht: Probiere es doch einmal mit Kokosöl für Deine Haut! Eine regelmäßige Anwendung trägt zum Verschwinden der lästigen Pickel bei und kann dem Ausbruch eines neuen Akne-Schubs vorbeugen.

Kokosöl verfügt nämlich über antibakterielle Inhaltsstoffe, die entzündungshemmend wirken und Unreinheiten schnell lindern – perfekte Eigenschaften, von denen Du auch bei fettiger Haut profitieren kannst.

Kokosöl ist effektiv gegen Falten

Die Hautpflege mit Kokosöl eignet sich hervorragend, um der Hautalterung vorzubeugen, die sich leider oft schon mit Anfang 30 durch zunehmende Falten bemerkbar macht.

Damit kleine Fältchen und feine Linien noch möglichst lange unscheinbar bleiben, empfiehlt sich die Verwendung von feuchtigkeitsspendendem Kokosöl, das trockener Haut und Falten effektiv entgegenwirkt.

Noch dazu sorgt das Öl für einen jung und frisch wirkenden, samtig weichen Teint. 

Pflege
RevitaSun RevitaSun Feuchtigkeitslotion mit Bräunungseffekt

Wirkung von Kokosöl bei Cellulite und Schwangerschaftsstreifen

Von den kleinen, unliebsamen Dellen bleibt leider fast keine Frau verschont. Orangenhaut kommt bei Frauen jeden Alters vor – mal früher, mal später -  und ist ein Resultat von vergrößerten Fettzellen und Fettablagerungen im Unterhautgewebe.

Wer etwas gegen die Cellulite tun möchte, verwendet für die tägliche Hautpflege Kokosöl. Es spendet nicht nur reichlich Feuchtigkeit, sondern wirkt auch straffend auf die Haut.

Ein weiteres Problem, das ausschließlich Frauen kennen: Schwangerschaftsstreifen. Auch bei diesem optischen Makel kann Kokosöl helfen, denn es sorgt für eine schnellere Rückbildung der Streifen.

Die Wirkung von Kokosöl kann hier gute Resultate erzielen.

Kokosöl gegen Hautprobleme wie Schuppenflechte und Neurodermitis

Wie inzwischen in mehreren Studien nachgewiesen werden konnte, trägt Kokosöl auch zur Linderung von Neurodermitis und Schuppenflechte bei.

Die antibakterielle und feuchtigkeitsspendende Wirkung des Kokosöls haben sich als hervorragende Kombination bewährt, die für ein schnelles Abklingen der typischen Entzündungsherde sorgt.

Kokosöl ist also ein Allrounder in Sachen Haut!

Kokosöl in Kosmetik zur Vorbeugung von Altersflecken

Altersflecken empfinden viele Frauen als optisch störend. Sie treten je nach Veranlagung meist ab dem 50. Lebensjahr auf.

Vorbeugen können Sie den Pigmentablagerungen in der obersten Hautschicht durch die regelmäßige Verwendung von Kokosöl.

Ebenso wirksam ist das Öl auch, wenn Sie bereits unter Altersflecken leiden, denn regelmäßig angewendet trägt es zum Verblassen der betroffenen Hautstellen bei.

Hilfe bei Sonnenbrand

Klar, Du weißt ganz bestimmt, wie schädlich die UV-Strahlung ist, und cremst Dich vor dem Sonnenbaden mit einer Sonnencreme ein. Dennoch unterschätzen wir die Sonne manchmal und der Sonnenbrand ist schneller da, als uns lieb ist.

Kokosöl hat eine besondere Wirkung für gereizte Haut und ist eine ideale Wahl, denn es beruhigt die Haut und spendet viel Feuchtigkeit.

Auch vorbeugend kann das Kokosöl auf die Haut aufgetragen werden – trotzdem solltest Du natürlich nicht zu lange in der Sonne bleiben! 

Pflege
Payot Refreshing Gelée Coco, 200 ml

Kokosöl verbessert das Hautbild

Rötungen, kleine Pickel, Fältchen oder Flecken – Unreinheiten und Störungen des Hautbildes kommen immer mal wieder vor.

Wer für die Hautpflege Kokosöl verwendet, kann durch das regelmäßige Auftragen eine langfristige Verbesserung des Hautbildes und einen schöneren, gleichmäßigeren Teint erzielen.

Kokosöl ist Feuchtigkeitsspender für trockene Haut

Trockene Haut gehört zu den häufigsten Problemen bei der Körperpflege. Ob im Gesicht, an den Händen oder Beinen: Trockene und rissige Hautstellen müssen mit einer Extra-Portion Feuchtigkeit bekämpft werden.

Umso besser, dass es Kokosöl gibt, dessen Wirkung nicht nur feuchtigkeitsspendend für die Haut ist, sondern auch das unangenehme Spannungsgefühl vorbeugt.

Pflege
Clarins Baume Corps Super Hydratant

Kokosöl ist ein Schutzmantel für die Haut

Als hätte Kokosöl nicht schon genug positive Eigenschaften, erweist es sich auch noch als effektiver Schutzmantel für die Haut.

Mit seinen natürlichen Antioxidantien gleicht es den pH-Wert aus und schützt die Haut vor schädlichen Giften und negativen Umwelteinflüssen.

Trotz der reichhaltigen Konsistenz zieht es schnell in die Haut ein und erreicht dabei auch die tieferen Hautschichten.

Darüber hinaus macht Kokosöl die Haut wunderbar weich und zart und trägt dazu bei, dass angegriffene Haut schnell wieder geschmeidig und gepflegt erscheint. 

Wunderwaffe: Kokosöl für die Haare

Kokosöl macht nicht nur die Haut schön, sondern empfiehlt sich auch für die tägliche Haarpflege.

Shampoo, Spülungen und Co. mit Kokosöl wirken beruhigend auf die Kopfhaut und spenden strapaziertem Haar Feuchtigkeit.

Ebenso können Sie das reine Öl als Haarkur verwenden und auf die Längen und Spitzen auftragen – das beugt brüchigem Haar und Spliss vor.

Kokosöl für die Haare sorgt für eine glänzende Mähne und kräftige Spitzen.

Pflege
Marlies Möller Coconut Hairmilk

Diese Produkte mit Kokosöl bieten sich für Ihre Haut- und Haarpflege an

Angefangen bei der Gesichtscreme über den Lippenbalsam bis zum Duschschaum oder Shampoo gibt es inzwischen so einige Pflege- und Kosmetikprodukte für Kopf bis Fuß, die mit Kokosöl angereichert sind.

Kein Wunder, denn als Allrounder bietet sich das Öl sowohl für die Haut- als auch die Haarpflege an.

Ein weiteres Plus: Kokosöl duftet einfach herrlich und verwöhnt Sie mit seinem exotischen Flair.

Pflege für Haut und Haare mit Kokosöl

Wer bereits gebräunte Haut hat, kann seinem Teint mit Kokosöl (zum Beispiel von Ligne St. Barth) einen weiteren Tanning-Boost geben. Das Öl versorgt die Haut am Beach mit Feuchtigkeit und wertvollen Nährstoffen.

Auf das Haar aufgetragen, schützt es Ihre Mähne vor Salz- oder Chlorwasser. Auch in Leave-in-Conditionern erweist sich Kokosöl als Wunderwaffe gegen Frizz und strohige Spitzen.

Erfrischend und pflegend zugleich – und dank seiner 2in1-Formel perfekt fürs Reisegepäck: der „Pep-Start 2 in 1 Exfoliating Cleanser“ von Clinique. Reinigt die Haut mit Kokos- und Bambus-Extrakten porentief und hinterlässt einen ebenmäßigen und klaren Teint.

Pflege
Clinique Pep-Start 2 in 1 Exfoliating Cleanser

Tropisches Duschvergnügen

Träumen Sie unter der Dusche oder beim Baden gerne von paradiesischen Inseln?

Mit einem Duschgel oder Badezusatz mit Kokosöl wird der Tagtraum zur verwöhnenden Beauty-Einheit für Körper und Geist. So holen Sie sich Ihre Trauminsel ins Badezimmer.

Samtpfötchen dank Kokosöl

Im Sommer werden die Füße besonders stark beansprucht – und müssen dazu auch noch besonders gut aussehen.

Eine regelmäßige Wellness-Auszeit für Ihre Füße ist Pflicht. Must-have für die „Pfötchen“:

Eine nährende Fußcreme pflegt die Haut strapazierter und müder Füße und macht sie wieder geschmeidig und weich.

Tipp unserer YPBN Beauty-Expertinnen: Tragen Sie die Creme nach einem Fußbad am Abend auf und streifen Sie dünne Baumwollsöckchen über. So ist die Wirkung eines Kokosöl-Fußbalsams noch intensiver und kann über Nacht wunderbar einziehen.

Coconut Kisses

Voll im Trend: Lipgloss (zum Beispiel der „Rouge Coco Gloss Topcoat“ von Chanel) und Lippenpflege (beispielsweise von eos) mit Kokosöl.

Das Öl der Kokosnuss pflegt spröde Lippen wieder verführerisch weich. Gleichzeitig schmeckt es einfach köstlich.

Achtung: Wundern Sie sich nicht, wenn sich Ihr Liebster auf einmal ein paar extra Küsse abholt!

Pflege
Lancaster Aquamilk Lip Balm
Weitere Artikel